Ich brauche keinen Tablet PC, ich will ein iPad!

Einer der größten Irrtümer der letzten Monate war, dass Apple mit der Einführung des iPad den Markt der Tablet Computer eröffnet hätte: jeder erwartete, dass eine ganze Reihe von Konkurrenzprodukten aller namhaften Hersteller im gewohnten marktwirtschaftlichen Prozess die Leistungsdaten dieser neuen PC Klasse anheben und gleichzeitig die Preise drücken würden.

Tablet’s von Samsung, Acer oder Motorola, ja vielleicht sogar eine Wiederauflage des Microsoft Slate würden in dieses neue Computerbiotop einfallen und Apple den Platz streitig machen.

Das ist den Apple Konkurrenten bisher nicht einmal ansatzweise gelungen. Der US Internet Marktforscher comscore hat für Mai 2011 weltweite Online Zugriffsdaten veröffentlicht, aus denen ganz klar hervorgeht, dass das iPad seine Vormachtstellung glänzend behauptet. In Deutschland beispielsweise nutzten von 100 Tablet Surfern 97 Prozent ein iPad und drei Prozent ein Android Tablet. Tablet Computer mit Microsoft Betriebssystem liegen unter der Wahrnehmungsgrenze.

In USA sieht es ähnlich aus: 97 Prozent iPad Webzugriffe, 2,5 Prozent Android und 0,5 Prozent „andere“, also Microsoft oder Exoten wie Palm.

Am häufigsten werden Android Tablets in Singapur genutzt: hier kommen die iPad Konkurrenten immerhin auf einen fünf Prozent Anteil der Webzugriffe.

Bei Smartphones hat das Google Betriebssystem in USA und Argentinien die Nase vorn. In Deutschland dagegen erfolgen 63 Prozent der Webzugriffe durch ein iPhone, Android erreicht 29 % und die anderen landen bei acht Prozent.

Der nächste große Angriff auf das iPad wird im September von Amazon kommen, der sein neues Kindle zum vollwertigen Tablet Computer erweitern wird.

Quelle: Comscore

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar