Dienstag Abend: drei kostenlose eBooks

Am Dienstag Abend gibt es: einen spannenden Fantasy Roman, die Geschichte einer deutschen Insel und einen lustigen Kneipenkrimi.

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Schattenspiele (Saramee)

von Michael Schmidt (Autor), Chris Schlicht (Illustrator)

Naarson Gaad hat nur einen Wunsch, er möchte den Kampf zwischen Gorg und Balesh in der „Nassen Feder“ sehen. Doch stattdessen findet er in dem unterirdischen Labyrinth Saramees einen seltsamen Stein. Und fortan ist er im Blickpunkt der Schattengilde, ist doch dieser Stein das Objekt ihrer Begierde …

Ein Roman aus der High Fantasy – Reihe „Saramee – Stadt der Vertriebenen“. Zwischen allerlei Halunken, Abenteurern und phantastischem Getier versucht der Schuhmacherlehrling Naarson seinen Verfolgern zu entkommen. Spannend! (1.467 Positionen, 122 Normseiten)

Wangerooge Inselgeschichte

von Nils Aschenbeck

Wangerooge hat eine bewegende Geschichte: Seebad, vollständige Zerstörung durch eine Sturmflut im 19. Jahrhundert, Ausbau zur Festung im Zweiten Weltkrieg … Das Buch gibt einen Einblick in die mal tragische, mal liebenswerte Geschichte der Nordseeinsel.

Quer durch das Auf und Ab der deutschen Geschichte erzählt der Autor das Schicksal dieser Insel und ihrer Bewohner. Durchaus detailliert; so erfährt man beispielsweise, warum der Imbiss am Wangerooger Familienbad „Giftbude“ heißt. Der Lesespaß wird durch öfters fehlende Leerzeichen getrübt. (690 Positionen, 58 Normseiten)

Zum blutigen Ochsen

von Ingolf Behrens

Eigentlich sollte es ein entspannter Abend in der Kneipe werden. Aber da war ja noch die völlig überspannte Wirtin, ein paar Schnäpse zuviel, ein angespanntes Verhältnis zu einem Freund und der Pleitegeier vor der Tür. Dementsprechend heißt es an diesem Abend irgendwann einmal: Endstation Bierkeller!

Kurz, knallig, Behrens. Da platzen die Blusen auf und Bratpfannen werden geschwungen. 175 Positionen (15 Normseiten)

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar