Mittwoch: sechs gute kostenlose eBooks für Ihren Kindle

Heute gibt es einige kostenlose eBook – Angebote fürs Herz: Beziehung, Rosen, visionäre Bilder; aber auch einen Horror Schocker! 

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Rosen für Max

von Karin Reddemann

Geschichten, die unter die Haut gehen.

Sieben Kurzgeschichten; die Autorin erzählt in einem lebendigen und aus meiner Sicht guten Stil aus ihrem Leben. Deutlich und unverkrampft, das ist gut. Die Autorin weist auch auf eine Presserezension aus der „Saarbrücker Zeitung“ hin: „Mit scharfem Blick und wortmächtig“. Ja! (649 Positionen, 54 Normseiten, 3,99 € vor der Aktion)

Als ein Blumenkohl noch zehn Pfennig kostete

von Claudia Duhonj-Gabersek

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, aber immer mit einer ordentlichen Portion Humor und Nachsicht erzählt die Autorin Geschichten aus ihrer Kindheit. Sie nimmt den Leser mit in die sechziger und siebziger Jahre, als der Blumenkohl noch zehn Pfennig kostete und Zopfmuster der letzte modische Schrei waren …

Sieben heitere und melancholische Kurzgeschichten aus einer Kindheit in den sechziger und siebziger Jahren. Damals kostete der Blumenkohl 10 Pfennig, an diesem 28.3.2012 bietet Edeka das Kilo für 0,99 € an … „Angenehm locker“, „hat Spaß gemacht“: da kann ich mich den Rezensenten anschließen und sage: schön erzählte Erinnerungen (wenn auch etwas teuer für den Umfang – aber dafür heute gratis)! (296 Positionen, 24 Normseiten, 3,49 € vor der Aktion)

Ondragon: Menschenhunger

von Anette Strohmeyer

Eigentlich wollte Paul Ondragon in der berühmten Klinik von Dr. Arthur nur seine außergewöhnliche Phobie behandeln lassen. Doch spätestens beim Fund eines unbekannten Toten in den Wäldern Minnesotas wird ihm klar, dass an dem abgelegenem Zufluchtsort der Schönen und Reichen Hollywoods etwas ganz und gar nicht stimmt. Ondragon stellt Nachforschungen an und stößt dabei auf ein grauenhaftes Geheimnis, das seine schlimmsten Ahnungen übersteigt …

Ein umfangreicher, blutiger Horror-Thriller, der in USA spielt und ein grausiges Geheimnis aus dem 19. Jahrhundert aufdeckt. Der Held des Buches, Paul Eckbert Ondragon, scheint auch einige Geheimnisse in sich zu tragen … auf ersten Blick kompetent und flüssig geschrieben; da es die „1. Auflage“ ist, trifft man hin und wieder Tippfehler an. (7.905 Positionen, 669 Normseiten, 6,99 € vor der Aktion)

Tödliche Bedrohung

von Dinah Kayser

Rebecca Deville, eine junge Malerin, erleidet durch einen Unfall eine schwere Gehirnerschütterung, die ihr ganzes Leben verändert. Immer häufiger skizziert sie Bilder von Ereignissen, die wirklich eintreffen. Zuerst hält sie ihre Visionen für einen Zufall, dann kann sie nicht mehr an einen Zufall glauben …

Ein „Romantic Thriller“ um ein „tödliches Geheimnis“. Die Künstlerin Rebecca zeichnet visionäre Bilder und kommt damit einem Mord auf die Spur. Der Stil scheint mir auf ersten Blick eher einfach gehalten, aber durchaus lesbar. (2.009 Positionen, 167 Normseiten, 3,69 € vor der Aktion)

Pisco Sour mit Zimt

von Adelheid Lischka

Der Inhalt dieser Erzählung ist ein Wiedersehen von Britta mit ihrer englischen Jugendbrieffreundin Jenny. Jenny lernt, als sie mit Britta in eine Düsseldorfer Bar ausgeht, einen attraktiven Mann kennen und lädt ihn zu sich nach London ein. Als sie ihn danach wieder in Düsseldorf besucht, ist sie ein wenig irritiert. Was bewegt ihn? Sie möchte es herausfinden. Sie trifft sich mit Brittas Exmann Manfred, um auszuloten, ob dieser vielleicht noch Interesse an Britta hat, denn sie hat die Vermutung, dass Robert sich nicht zwischen ihr und Britta entscheiden kann.

Eine Beziehungsnovelle aus weiblicher Sicht in elf Kapiteln. Dieses eBook wird auch als „Beziehungsratgeber“ geführt, offensichtlich kann man daraus lernen. Auf ersten Blick eher einfach geschrieben, manche Textbereiche sind fett gesetzt, ohne dass hier eine Logik erkennbar wäre. (412 Positionen, 34 Normseiten, 1,19 € vor der Aktion)

Heute wieder gratis:
55 Marketingtipps für Ihr eBook von Doris Doppler. Dieses kurze, aber sehr profunde eBook möchte ich allen Indie-Autoren und Digital-Verlegern ans Herz legen. Gute, erkennbare Cover; eine prägnante und treffende Kurzbeschreibung des Buches: das würde mich auch im Sinne meiner täglichen Tipps sehr freuen!

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar