Samstag – sechs gratis eBooks!

Sechs gute gratis eBooks für Ihren Kindle! Ein Thriller, ein spiritueller Roman, zwei mal Horror, ein Leben im Nachkriegsdeutschland und eine Sammlung guter Kurzgeschichten!

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Angst im Paradies

von Cathy McAllister

Julia, endlich geschieden von ihrem dominanten und prominenten Ex-Mann, macht mit einer Freundin Ferien in Gambia. Dort lernt sie den Gambier Modou kennen und verliebt sich bis über beide Ohren …

Cathy McAllister – eine renommierte Autorin, die in namhaften Verlagen (Ullstein und C. Bertelsmann) unter Pseudonym veröffentlicht hat. Jetzt in der Indie-Rolle: warum? Weil, so schreibt sie in ihrem Profil, die klassischen Verlage „lieber in USA einkaufen“ als das Wagnis unternehmen, deutsche Autoren für bestimmte Genres aufzubauen. Ich denke, das wirkliche Wagnis der Verlage besteht darin, Autoren wie McAllister links liegen zu lassen. Das hier ist ein gekonnt geschriebener Thriller. Lesen! (5.611 Positionen, 468 Normseiten)

Anna träumt

von Monika Prechel

Dass Annas Beziehung zu Sebastian, einem emotional instabilen und nicht sonderlich erfolgreichen Statistiker, nicht mehr so gut läuft, ist eine Sache. Eine andere ist allerdings, dass sie selber das nicht so recht wahrhaben will …

Geheimnisvolle Telefonanrufe verändern Annas Leben nachhaltig – eine spirituelle Erfahrung in einem realen Umfeld. Auf ersten Blick gut und lesbar geschrieben. (6.456 Positionen, 538 Normseiten)

Bleeding Cherries

von Juliane Liebetreu

Die junge Susan erhält von ihrer Großmutter die Aufgabe, die Welt zu retten. Noch ehe sie begreifen kann, was genau gemeint ist, befindet sie sich im Kampf gegen den Schwarzen Lord. Gemeinsam mit dem attraktiven Vampir Graf Alexander und dem Werwolf Tobias nimmt sie ihr Schicksal an …

Ein Fantasy-Roman mit Vampiren und Werwölfen – geschrieben für Jugendliche (und jung gebliebene). Das Werk ist, wie die Autorin gleich zu Anfang anmerkt, „nicht lektoriert“. So ist das meistens mit Indie-Büchern; ich habe hineingeblättert und finde Sprache und Grammatik absolut lesbar und dem Sujet angemessen. 1.648 Positionen (137 Normseiten)

Karrieresprünge

von Eugen Herman-Friede

Wie viele andere des Jahrgangs 1926 stand er (nach dem Krieg) ohne Berufsausbildung da. Das Geldverdienen wird in der Wirtschaftswunder-Ära ein wesentlicher Wert. Doch seine Vergangenheit, die Verfolgung im nationalsozialistischen Deutschland, holt ihn immer wieder ein …

Eine sehr persönlich geschriebene Autobiographie, die in vielen liebevoll beschriebenen Details ein Leben in einer schwierigen Zeit ausbreitet. Aus meiner persönlichen Sicht sehr lesenswert! 3.804 Positionen (317 Normseiten)

Nachtexpress

von Emma Schneider

Emma fährt mit dem Nachtbus von ihrer Freundin nach Hause, wo ihr Freund auf sie wartet. Ganz allein sitzt sie in dem Bus, der über dunkle Landstraßen fährt – doch plötzlich geschehen seltsame Dinge …

Eine kurze Horrorgeschichte („Badewannenlänge“ schreibt eine Rezensentin) um eine unheimliche Busfahrt. „Ab 16“ schreibt die Autorin, ich denke, die Jugendlichen heutzutage sind härteren Horror-Tobak gewohnt. Gute Unterhaltung! 380 Positionen (32 Normseiten)

Das Violoncello

von Jochen Bauschke (Hrsg.) (Autor)

In 9 Kurzgeschichten spannt diese Herbstanthologie des Jahres 2011 einen breiten Bogen von Kinder- über Jugend- bis hin zu Erwachsenengeschichten, die teils überraschen, teils betroffen machen …

Tja, damit ist eigentlich alles gesagt. Hier finden Sie eine große Bandbreite an Stories, da ist sicher was dabei, das Ihnen gefällt. 1.586 (132 Normseiten)

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar