Sonntag Abend: sieben gute gratis eBooks

An diesem Sonntag Abend fanden noch einige kostenlose eBooks den Weg in mein iPad: ein poetischer, ein historischer und ein Liebesroman; ein Wiener Krimi, ein Romantic-Thriller, ein böses Osterfest und ein eBook-Fach-book!

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Soantà & Als Paolos Hände reden lernten

von Peter Georgas-Frey

In seiner ersten ebook-Veröffentlichung entführt uns der deutsche Autor Peter Georgas-Frey in den beiden poetischen Erzählungen „Soantà“ und „Als Paolos Hände reden lernten“ in zwei faszinierende und doch gleichsam gegensätzliche Welten. In die Wüstenstadt Lorelia und in das von der Zeit vergessene Südsee-Paradies Tokanata. So unterschiedlich die Landschaften, so unterschiedlich sind auch ihre beiden Protagonisten. Während Soantà ein vom Schicksal bestimmtes Geschöpf ist, begegnet dem Leser mit Paolo ein Kind welches sein Schicksal noch selbst gestalten und genießen will. Die zentralen Themen in „Soantà“ sind Glauben, Religion und Duldsamkeit. Die Erzählung „Paolo“ kreist um die Bereiche Begabung, Unschuld, Mensch und Sprache …

Beim Durchblättern fällt mir ein poetischer, fast märchenhafter Stil auf. Das findet einer schön – und ein anderer vermisst die Action. Probieren Sie das aus! (1.541 Positionen, 128 Normseiten, 5,15 € vor der Aktion)

Der letzte Ataman

von Jurij A. Treguboff

Sommer 1945, die Tage zwischen Krieg und Frieden in den Wäldern Österreichs, in denen als Partisanen russische Menschen leben, die nicht unter die kommunistische Herrschaft der Sowjets zurückkehren konnten und wollten, und sich in ihrer Hoffnung auf die westlichen Alliierten betrogen fühlen …

Gut, auch diesen Klappentext habe ich bearbeitet, weil ich einen einigermaßen verständlichen und fehlerfreien Text in meinem Artikel möchte. Schade, damit wird nämlich dem Autor Unrecht getan: Treguboff war ein wirklich guter Schriftsteller und seine Bücher lesen sich auch heute noch gut. Sein Thema: das Schicksal der Auslandsrussen nach dem zweiten Weltkrieg. Ein lesenswerter, ernsthafter Roman! (4.709 Positionen, 392 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion)

Wiener Brut

von Susanna Lawson

In Wien haben sich ein paar ganz böse und widerliche Menschen zusammengerottet, nennen sich „die Opferrunde“, verleumden, quälen und erpressen ihre Mitmenschen und freuen sich, wenn sie wieder einmal so richtig zugeschlagen haben. Wie sollte man ihnen auf die Spur kommen, wenn die Opfer schweigen – oder gar nicht überleben?

Eines ist schade: die Personen sprechen in diesem Krimi Hochdeutsch. Damit leidet aus meiner Sicht das Lokalkolorit dieser (beschwingt und gut lesbar geschriebenen) ironischen Betrachtung des „goldenen Wiener Herzens“. (1.355 Positionen, 113 Normseiten, 0,99 € vor der Aktion)

Straße ins Jenseits

von Sarit Graham

Was ist das für ein Geheimnis, das Jason Donegall hütet wie einen kostbaren Schatz? Kennt seine kleine Tochter das furchtbare Unglück, das ihre Familie einst zerstört hat? Welche Rolle spielt Miriam Stevenson, die Dorflehrerin, bei dieser unheimlichen Tragödie?

Romantik, Thrill, Liebe – und ein fremde Frau, in blasses Mondlicht getaucht. Ein wenig unheimlich geht es in diesem Krimi zu; kann man lesen. (2.041 Positionen, 170 Normseiten, 2,95 € vor der Aktion)

Liebesglück auf Korsika

von Halina Grave

Ausgerechnet am Abend ihrer Hochzeitsfeier entdeckt die erfolgreiche Steuerberaterin Sabrina Haller, dass ihr frisch angetrauter Ehemann Bernd sie mit ihrer eigenen Schwester, der rassigen Bettina, betrügt. Er hatte sie nur geheiratet, weil er sich aus dieser Verbindung berufliche Vorteile für sein Geschäft als Versicherungskaufmann erhoffte. Kann Sabrina mit dieser Lüge leben, kann sie sich von Bernd trennen? Welche Rolle spielt ihre Schwester wirklich in dieser zu Herzen gehenden Geschichte?

Eine klassische Liebesromanze – in einem eher einfachen, aber lesbaren Stil geschrieben. (1.224 Positionen, 102 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion)

Mörderische Ostern

von Ingolf Behrens

Der achte Sammelband Kurzgeschichten vom Noisy Lobster enthält Kurzkrimis zum Thema Ostern.

Drei kurze, leicht skurrile Krimis, diesmal ohne große Brüste. Dafür mit „Todeseiern“. Lustig! (386 Positionen, 32 Normseiten, 1,99 € vor der Aktion)

Wie veröffentliche ich ein E-Book auf amazon.de

von Wilhelm Ruprecht Frieling

Wie kommt ein Buch in den Kindle-Shop und was muss dabei alles bedacht werden? Dieser unabhängig verfasste Ratgeber liefert das dringend erforderliche Rüstzeug im Umgang mit der Plattform und gibt erschöpfende Antworten auf alle anfallenden Fragen, damit eine Veröffentlichung optimal vorbereitet ist und alle Voraussetzungen als möglicher Erfolgstitel erfüllt.

Falls Sie wissen wollen, wie das mit diesen Kindle eBooks funktioniert: das ist eines der Top-Bücher zu dem Thema. Frieling versucht, sich an alle potentiellen eBook Autoren zu wenden, wodurch viel erklärt wird, was manchen wiederum bekannt erscheint. Auf jeden Fall hat dieses eBook 56 Rezensionen – davon 53 „5-Star“ Ergebnisse. (1.990 Positionen, 166 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

, , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar