Donnerstag – zehn gute eBooks kostenlos!

Heute: ein unverlässlicher Callboy, ein mystischer und ein dämonischer Krimi, Grusel, Romanze, Agententhriller – insgesamt zehn gute eBooks für Ihren Kindle!

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Trau niemals einem Callboy!

von Birgit Kluger

Vier Wochen vor der Hochzeit ist ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, um eine Leiche zu finden. Noch dazu, wenn man wie Tamara Hartwig mit der Frage konfrontiert ist, ob der Zukünftige der Mörder ist …

„Spannend, witzig, unterhaltsam“ verspricht die Autorin – und sieben Rezensenten mit einem Durchschnitt von fast 5 Sternen geben ihr Recht. Auf ersten Blick ist das ein gut geschriebener, spannender Liebesroman mit einigen unterhaltsamen Wendungen. Helfen Sie der Autorin, einen guten Dämon für ihr Serial „Dämonenfluch“ zu finden; die Umfrage findet auf ihrem Blog statt! (3.059 Positionen, 255 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

UNSTERBLICH

von Markus Wand

Eine über zweitausend Jahre alte Prophezeiung. Eine über sechshunderfünzig Jahre dauernde Suche. Ein über dreißig Jahre altes Verbrechen. Ein Pakt mit dem Teufel, der bis in die Gegenwart reicht …

Ein dämonischer Krimi-Thriller um eine teuflische Gefahr. Das ist in einem eigenen, durchaus packenden Stil geschrieben. Anders als normale Krimis; auf ersten Blick wirkt das durchaus interessant. Probieren Sie das aus. (3.546 Positionen, 296 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

Musik der Finsternis

von Tim Svart

„Eine Stadt, eine finstere Gasse und ein geheimnisvolles Haus, das von unheimlicher Musik und seltsamen Geräuschen erfüllt wird. Laut meinem Vermieter stammte die Musik von einer attraktiven Musikstudentin, die das abgelegene Mansardenzimmer über mir für ihre musikalischen Übungen nutzte. Angezogen und fasziniert von den düsteren Melodien beschloss ich, die junge Frau zu treffen …

Eine Hommage an die gleichnamige Erzählung von H.P. Lovecraft – die Satzmelodie und die Wortwahl erinnern tatsächlich an den Meister des grotesken Schreckens. „Neu erzählt“ heißt, dass die ganze Geschichte etwas farbiger rüberkommt – inklusive leichter Erotik, die man bei Lovecraft vergeblich sucht. Inklusive einem Interview mit dem Autor. (551 Positionen, 46 Normseiten, 1,49 € vor der Aktion)

Das Geheimnis von Rosewood

von Ester D. Jones

George Letham kommt nach Rosewood, um die Plantage zu führen und die ehemals weltbekannten Rosewood-Rosen zu züchten. Doch das Misstrauen der Menschen macht ihm seine Aufgabe nicht leicht …

In diesem umfangreichen Romantic Thriller erglühen Herzen, erscheint eine geisterhafte Frau und erblühen Rosen. Das ist auf ersten Blick gut geschrieben. (3.992 Positionen, 333 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

Tablettenfee

von Gunter K. Kubicza

Nacktfotos, ein hinterhältiger HTL-Ingenieur, ein Viagra im falschen Augenblick (…) erlebe skurille Abenteuer und zahllose Pointen; fiebere mit Udo mit, wenn nur mehr eine ihm helfen kann …

„Voll Rasanz und Wortwitz“, verspricht der Autor, „scharfe Alltagsbeobachtungen“ und „skurille (sic!) Abenteuer“. OK, beim Durchblättern fallen mir zuerst geschriebene Geräusche („DING-DONG“) auf, dann ein durchaus schneller Schreibstil. Ob man dieses Tempo auf der ganzen Strecke durchhält, müssen Sie entscheiden – dieses Buch ist ziemlich umfangreich … (8.229 Positionen, 686 Normseiten, 3,99 € vor der Aktion)

Katzenglanz

von Gottfried Pesch

400 Millionen Euro sind verschwunden. Das Vermögen war auf einem Geheimkonto versteckt und stammte aus Devisengeschäften in alten Ostberliner Zeiten. Walter Graham, ein Unternehmensberater, ist zusammen mit dem Geld abgetaucht. Jetzt jagen ihn Unbekannte und nehmen auch seine nichts ahnende Familie ins Visier …

Dieser Agentenroman ist auf ersten Blick gut geschrieben: der Autor macht keine langen Sätze und redet nicht um den Brei herum. Das kann man lesen. (7.525 Positionen, 627 Normseiten, 3,53 € vor der Aktion)

Kurztipps:
Wieder gratis: Das Siegel von Arlon von Steeve M. Meyner; 7 Rezensionen, 5 Sterne: das ist gute Fantasy!
Erlebnis MALAWI von Wolfgang Brugger; ein Reisebericht für Afrikafreunde, kann man lesen!
Erprobte Wege zum Adelstitel von Dr. (ein Schelm, der Böses dabei denkt) Ryan O’Connor; Adoption oder Rechnung? Beide Wege führen zum klingenden „von“ im Namen, der laut Autor „ein Karrieremotor“ ist. Nun ja. Die Bilder bleiben auf meinem Kindle for iPad leider schwarz.

([googleplusauthor])

, , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar