Mittwoch – sieben gute eBooks kostenlos

Eine Liebesgeschichte zwischen den Welten, ein Babymacher, ein „Road Movie“; Militärthriller, Agentenroman, Gesellschaft und geheimnisvolle Lichterscheinungen – die wohl doch nicht so unerklärlich sind. Das sind sieben gute kostenlose eBooks!

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Einsatzort Vergangenheit

von Sandra Neumann

Eigentlich könnte Laura Simons Leben so einfach sein: Sie mag ihren Job als Lehrerin, hat einen netten Mann kennengelernt; wenn da nur nicht ihr neuer Kollege wäre, der ihr den letzten Nerv raubt! Und eines Tages geschieht das Unglaubliche: Sie befindet sich plötzlich im London des Jahres 1597 …

Das ist das Erstlingswerk der Autorin Sandra Neumann: eine Liebesgeschichte, die sich in einem Paralleluniversum entwickelt. Das ist auf ersten Blick recht gut geschrieben, wenn auch manche Sätze etwas verschachtelt wirken; mir gefällt die Verschmelzung von Romanze und Science Fiction. Sehen Sie sich das an! (5.388 Positionen, 450 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

Der Babymacher

von Alexander Nastasi (Autor), Julia Nastasi (Herausgeber), Sascha Marc Louis Henrich (Illustrator)

Der Babymacher ist die ungewöhnliche Geschichte eines Kinderwunsches, der so ganz anders ausgeht, als die Hauptdarstellerin sich das im klassischen Sinne, nämlich mit ihrem Ehemann, gedacht hatte …

Laut Aussage des Autors ist das einen „Groschenroman“, was vom Umfang her hinkommen dürfte. Das eBook ist kurz, die Story nett, das Ende ein wenig überraschend. Das ist gute Unterhaltung für die kleine Pause. (771 Positionen, 64 Normseiten, 0,99 € vor der Aktion)

Maria fährt.

von Erich Ledersberger

Maria ist Opfer, Maria lebt ihr Leben …

Das ist dramatisch, nachdenklich, ein wenig sarkastisch, gut beobachtet und gekonnt geschrieben. Ein schönes Buch über eine Frau, die sich selbst findet! (1.644 Positionen, 137 Normseiten, 4,02 € vor der Aktion)

Codename Revolution

von Jack Raymond

In einem osteuropäischen Land putscht sich ein Offizier an die Macht und die Angestellten der gemeinsamen deutsch-französische Botschaft werden als Geiseln genommen. Eine Einheit von kampferprobten Spezialisten muss die Lage durch ein gewagtes Kommando-Unternehmen entschärfen und eine Welt-Krise verhindern …

Ein „atemberaubender Reißer“ – sagt der Autor selbst. Tja, das will ich glauben, denn hier schreibt in Wahrheit der erprobte Mega-Autor Alfred Bekker. Das ist routinierte, glatt zu verspeisende Military-Action. (1.457 Positionen, 121 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion)

Kroners Geheimnis

von Hans-Günter Melchior

Es ist die Wendezeit um 1990. Die ehemals sowjetischen Truppen haben in den folgenden Jahren die neuen Bundesländer zu verlassen. Viele Soldaten sehen der Rückkehr in die Heimat mit gemischten Gefühlen entgegen. Sie befürchten, nicht zu Unrecht, einen sozialen Abstieg …

Ein Agententhriller aus der Welt von BND und KGB; das ist in einem sehr eigenen, aber interessanten Stil geschrieben; fast scheint der Autor direkt zum Leser zu sprechen. Das gefällt mir, das möchte ich empfehlen. (4.214 Positionen, 351 Normseiten, 8,91 € vor der Aktion)

Kindsfurcht

von Fayola Graf

Ein Roman zur Krise der modernen Gesellschaft …

Ein umfangreicher Gesellschaftsroman, der das Leben zweier junger Menschen begleitet, die völlig unterschiedliche Wege eingeschlagen haben. Das ist auf ersten Blick wirklich gut geschrieben! (5.507 Positionen, 459 Normseiten, 0,99 € vor der Aktion)

Orbs – Unsichtbares wird sichtbar

von Lena Wärtha

In diesem Buch geht es um die rätselhafte Kreise und Lichtflecken auf Fotografien, die unter dem Namen Orb bekannt sind …

Die Einführung von kompakten Digitalkameras mit ihrer besonders hohen Schärfentiefe hat Anfang des letzten Jahrzehnts auf Millionen von Schnappschüssen sogenannte „Unschärfenartefakte“ gezaubert. Manch einer bemerkt die kleinen Flecken auf den Bildern gar nicht, manch einer zuckt mit den Schultern, manch einer beginnt mit diesen kleinen Bildfehlern zu sprechen und nennt sie „Orbs“. Ok, letzteres ist etwas für Esoteriker. Die „Beweisfotos“ sind etwas dürftig ausgefallen. Das Buch ist an sich nicht schlecht, man braucht nur etwas „Open Mind“. (232 Positionen, 19 Normseiten, 1,02 € vor der Aktion)

([googleplusauthor])

, , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar