Sonntag: fünf gute eBooks!

Am heutigen Muttertag gibt es einen nachdenklichen Banker, eine Science Fiction Novelle, einen brutalen Splatter, einen umfangreichen Western und ein Buch für paarungswillige Männer!

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Der Banker als Philosoph

von Gunter Tschauder

Kann es sein, dass sich ein Banker mit seinen Spekulationsgeschäften und dem ergatterten Reichtum nicht wohl fühlt? Und wenn, was tut er dann?

Gunter Tschauder setzt sich mit dem Ausstieg und den philosophischen Überlegungen eines eines Bankers auseinander – das ist sehr persönlich erzählt und lässt sich gut lesen! (4.203 Positionen, 350 Normseiten, 6,17 € vor der Aktion)

Die Kaiserin von Terra-Alpha

von Martin Clauß

Prinz Gannik kommt von den Sternen – auf der Erde erwartet ihn eine gefährliche Frau …

Diese Science Fiction Novelle ist spannend, ein wenig erotisch und auf ersten Blick gut lesbar geschrieben! (524 Positionen, 43 Normseiten, 0,89 € vor der Aktion)

Tötungssex

von Ella Bach

Eine Hollywoodschauspielerin, schön, reich, und verzogen wie eine Wildkatze. Ihr Bodyguard, gelangweilt, umsichtig, professionell. Menschen, die sich diesem Duo in den Weg stellen, werden nach allen Regeln der Kunst umgelegt. Was macht das mit den Beiden? Steigert es ihre Begierde oder explodiert das Ganze?

Das ist teilweise von verstörender Brutalität, intensiv und eigentlich nur für Erwachsene mit guten Nerven gedacht – harte Kost, gut lesbar! (1.662 Positionen, 138 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

Colts of Glory

von Boris Zander

Der junge John Galveston schließt sich während des amerikanischen Bürgerkrieges der konföderierten Armee an. Jung, naiv und von Abenteuerlust getrieben, erliegt er der romantischen Vorstellung des Krieges. Orientierungslos und getrieben von inneren Dämonen wird aus ihm nach dem Krieg einer der berühmtesten Outlaws des Wilden Westens. Legenden, wie Wild Bill Hickok, Jesse James und Billy The Kid kreuzen seinen Weg …

Dieser umfangreiche Westernroman ist aus der Ichperspektive geschrieben; ein Revolverheld erzählt aus seinem Leben. Bei Durchblättern ist mir aufgefallen, dass sich der Autor offensichtlich tief mit der Geschichte der USA in jener Zeit auseinandergesetzt hat – das sieht gut aus und bringt Flair rüber! (4.431 Positionen, 370 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion)

Wie bekomme ich eine Freundin

von Siegfried Sonner

Nicht dass Sie jetzt denken, ich bin der große Frauen Aufreisser – ganz im Gegenteil, aber ich habe so viele Fehler gemacht, dass ich jetzt weiß wie man es richtig macht …

Der Autor sagt, er hätte das seinen Söhnen mitgeteilt – und da das drei Jungs sind, konnte er es gleich aufschreiben. Das klingt auf ersten Blick ungekünstelt und durchaus auch mal humorvoll. Gar nicht schlecht! (1.420 Positionen, 118 Normseiten, 8,12 € vor der Aktion)

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar