Samstag – eine große Auswahl von kostenlosen eBooks!

Ein große Auswahl an kostenlosen eBooks habe ich heute bei Amazon gefunden – und es sind wieder mal viele richtig lesenswerte Bücher dabei. Was mich besonders freut: wir haben wieder mal einen Reisebericht und Gedichte dabei, dazu natürlich Krimi, Fantasy, Horror und Liebesromane. Ganz nebenbei: auch im Erwachsenenbereich ist heute die Auswahl groß …

Diese eBooks sind oft nur kurze Zeit kostenlos! Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Auf nach Costa Rica!

von Stef Klein

Ein etwas anderer Reisebericht – bestens geeignet zum Einstimmen vor einer Reise ins ferne Tropenland und zum anschließenden Träumen …

Ein Reisebericht – und der hat fünfzehn Rezensionen mit einem Durchschnitt von 4,9 Sternen! Ein Spitzenergebnis, und das ganz ohne Sex, Crime und Blut. Und das liest sich wirklich sehr schön, man fühlt sich in diese bunte, von Lebensfreude erfüllte Weltgegend versetzt. Gut! (Viele Abbildungen, 564 Positionen, 47 Normseiten, 3,45 € vor der Aktion)

STOP!

von Diana Jäger, Nicolas La Roche, Tim Marburger, Louisa Schneider, Lisa Altmeyer, Fabian Bauer, Victoria Farina, Michèle Fugmann, Christoph Marzi (Vorwort)

Acht Schicksale, gestrandet auf einem Flugsteig – acht Menschen, aufgehalten in ihren Leben, als ein Vulkan auf einer fernen Insel auf einmal die Welt anhält. Kraftvoll und einfühlsam erzählen die Autoren die Geschichte dieser Menschen, die zum Stillhalten gezwungen sind und doch nicht anders können, als sie selbst zu sein. (Oliver Plaschka)

Acht Geschichten, acht Autoren, acht Gestrandete. Das ist eine schöne Sammlung, die junge Autoren aus einem Schreibkurs von Autor Christoph Marzi geschrieben haben. Unterschiedliche Stile, unterschiedliche Spannungsbögen – das kann man lesen! (4.832 Positionen, 402 Normseiten, 5,49 € vor der Aktion)

33 Kommissar-Bufonto-Geschichten

von Hermann Syzygos

Na ja, und wenn das Gute denn doch mal nicht siegt, dann wird eben trotzdem gegessen, was auf den Tisch kommt, und trotzdem geliebt und gelacht und gestritten und sich vertragen …

Dreiunddreißig Drei-Minuten Geschichten, das ist schon mal eine gute Idee – für alle U-Bahn-Nutzer, die in zwei Stationen ihren Kindle rauskramen und lesen wollen. Die erste Geschichte habe ich gelesen, und finde das frisch und gut – hat was von „Columbo“ und „Monk“. Zwischen seltsamen Kollegen, der sozialtherapeutischen Sozialgruppe, eine liebenden Ehefrau und skurrilen Verbrechern geht Kommissar Bufonto seinem Dienst nach. (1.974 Positionen, 165 Normseiten, 0,89 € vor der Aktion)

XoXan 2 – Aufbruch ins Ungewisse

von Volker Ferkau

Fortsetzung zu „Blühende Verdammnis“: Blutig geht XoXan im Körper Peter Wardens seinen Weg um sich Macht und Einfluss im Verborgenen anzueignen. Doch zuvor muss er zuerst seine Nekropole verlassen und sich den Weg aus dem Dschungel bahnen …

Eine okkult-mystische Fantasynovelle mit viel Blut und Messergemetzel. Sehr kurz, was für Fans. (252 Positionen, 21 Normseiten, 0,89 € vor der Aktion)

Eigentor zum Glück

von Margarete Leonhard

Ramona ist alleinerziehende Witwe und kämpft sich seit fünf Jahren mehr schlecht als recht durch das Leben. Ihr Mann starb unter seltsamen Umständen in Hongkong, während er dort für seine Firma tätig war und seitdem versucht sie sich und ihren Sohn über Wasser zu halten. Die Schulden und die Arbeit wachsen ihr über den Kopf. Da lernt sie Harald im Fußballverein ihres Sohnes kennen, der sich in sie verliebt. Aber ein Brief aus Hongkong verändert plötzlich alles und die Vergangenheit holt sie ein …

Dieser Liebesroman mit Krimi-Einschlag ist in meinem Ersteindruck – ich lese die ersten Seiten, dann etwas in der Mitte und den Schluss – lebensecht geschrieben. Die alleinerziehende Mutter wirkt einfach lebendig, das gefällt mir. Dass da hie und da ein Komma fehlt, halte ich für verkraftbar. Das kann man lesen. (2.274 Positionen, 190 Normseiten, 3,71 € vor der Aktion)

Cosma Slomka – STRESSS

von Michael Gerhardsen

Cosma Slomka ist eine junge, pfiffige und attraktive Polizeibeamtin, die in der sogenannten Altstadtwache der Polizei Düsseldorf arbeitet. (…) Manche
Kollegen behaupten, dass sie im Zweifelsfall schneller sprechen kann, als so manch einer überhaupt in der Lage ist zu denken (…) Gerade, als sie im Rampenlicht der Öffentlichkeit steht und ihre Arbeit gelobt wird, scheinen sich ganz plötzlich alle gegen sie verschworen zu haben.

Der Autor Michael Gerhardsen ist selbst Polizeibeamter, er schreibt diesen „Düsseldorfer Kriminalroman“ also aus dem eigenen Erfahrungsschatz. Das ist schon mal ein gutes Zeichen. Nach den ersten Seiten sage ich: das ist ein einfacher, aber treffender Stil, die Geschichte wird in einem ruhigen Ton vorgetragen. Ein interessanter Einblick in die Polizeiarbeit, wie sie wohl tatsächlich ist. (3.716 Positionen, 310 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

Wolfstränen

von Vanessa Farmer, R. A. Steigerer (Übersetzer)

London 1840. Bei einer Zaubershow im Covent Garden erkennt der Tagelöhner Bernard Scofield in dem Künstler den Mörder seines Vaters.

Das ist ein Romantic Thriller mit Fantasy-Hintergrund; als leichter Lesestoff konzipiert und als solcher zu nehmen. Ich finde den Stil absolut in Ordnung, zur Story (die eine enttäuschte Rezensentin gnadenlos abkanzelt) kann ich jetzt nichts sagen. Bilden Sie sich eine eigene Meinung! (3.716 Positionen, 310 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)


Heftroman – Tipps: Heute geben uns Alfred Bekker und seine Pseudonyme und Kollegen Zeit zum Lesen!

Neu:
Tuch und Tod (Ein Berringer-Krimi) von Alfred Bekker: „Berringer ist ein Ermittler, der an Verschrobenheit seinem TV-Kollegen Monk in nichts nachsteht.“ – Ein umfangreicher Krimi, wie stets routiniert und spannend geschrieben! (3.929 Positionen, 327 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion)

Wieder gratis:
Totengeister (Horror & Crime Stories) von Alfred Bekker: „Horror & Crime Stories von Alfred Bekker“ (1.303 Positionen, 108 Normseiten, 1,82 € vor der Aktion) (bereits am 27.5. gratis)
Seelenhunger (Horror-Roman) von Alfred Bekker: Western-Roman „Ein New Yorker Privatdetektiv begegnet dem Unfassbaren und gerät in den Bann des Leibhaftigen Satans“ (1.407 Positionen, 117 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion) (bereits am 22.3. gratis)
Tom Percival und das Geheimnis von Saint Joseph (Horror-Roman) von Jo Zybell: „Dunkle Machenschaften in einem Altenheim, eine Serie grässlich zugerichteter Leichen und ein Fluch aus ferner Vergangenheit – nervenzerfetzender Horror!“ (1.465 Positionen, 122 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion) (bereits am 14.5. gratis)

Das Schweigen der Schlemmer

von Pete Bodun

Satirische Kurzgeschichten von Pete Bodun

Vier Kurzgeschichten, ich habe die erste gelesen, die war eigentlich keine Satire, sondern eher was zum Nachdenken. Die zweite („Hai-Tech“) gehört wohl eher in die lustige Fraktion. Fand ich gut, Sie sollten da mal reingucken. (610 Positionen, 51 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

Das dunkle Zimmer

von Frank Dan Hofacker

Die literarischen Arbeiten von Frank Dan Hofacker nähern sich der Schreibkunst des Dadaismus und Surrealismus.

Intensive Gedichte. Ich fand das durchaus inspirierend; das ist keine Ablenkungs-Chill-Lektüre. Zu jedem dieser Gedichte gehört eine Nachdenkpause. Wenn Sie bereit sind, sich die zu nehmen, dann holen Sie sich dieses eBook. (824 Positionen, 69 Normseiten, 0,99 € vor der Aktion)

Da heute die Auswahl wirklich groß ist, hier noch ein paar Kurztipps:

Dir lege ich mein Herz zu Füßen von Halina Grave: „Janina kann es nicht fassen, sie hat ein altes Haus geerbt. Die Tante, die gestorben ist, hat eigentlich nie so richtig zu ihrer Familie gehört, deshalb ist die Überraschung groß“ – Ein Romantic Thriller. (1.162 Positionen, 97 Normseiten, 2,77 € vor der Aktion)
Gottlose Küsse (Vampirgeschichten) von Carola Kickers: „Bissig, blutig, dunkelromantisch. Eine kleine Sammlung von überarbeiteten Kurzgeschichten von Carola Kickers zum Thema Vampire, in denen Wahrheit und Fiktion dicht beinander liegen.“ (3.929 Positionen, 327 Normseiten, 2,68 € vor der Aktion)
Kelilah (Mirabila Kurzgeschichten) von Christian Dornreich: „Fantastische Geschichten aus Mirabila erzählen von Klingen und Magie, Macht und Verrat.“ (160 Positionen, 13 Normseiten, 0,99 € vor der Aktion)
Kissinger Geschichten von Olga Tairowa und Jan Akebäck: Kurzgeschichten aus Bad Kissingen (731 Positionen, 61 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)
Lady Amalia und andere Erzählungen über den letzten Ritter von Michael Pick: „Für gewöhnlich sitzt der letzte Ritter Mando in seinem Schloss und langweilt sich. Lange vorbei scheinen die Zeiten, als es noch Drachen zu bekämpfen und Prinzessinnen zu befreien gab“ – humorvolle Ritter-Märchen (654 Positionen, 55 Normseiten, 1,07 € vor der Aktion)
PHP Einsteigerkurs – Grundlagen der PHP/MySQL Programmierung in 5 Tagen verstehen von Klaus Thenmayer: „Das Buch macht aus dem Leser noch lange keine professionellen Webentwickler, kann aber dank seiner Praxisbezogenheit ein treuer Begleiter bei den ersten Erlebnissen in der Entwicklung von dynamischem Webseiten sein“ – Ehrlichkeit beeindruckt mich. Das eBook macht auf ersten Blick einen guten Eindruck, viele Code-Beispiele; kurze Erklärungen. (1.771 Positionen, 148 Normseiten, 2,99 € vor der Aktion)

Wie hat Ihnen diese Auswahl gefallen? Da ich nicht für mich selbst, sondern für Sie schreibe, helfen Sie mir mit einer Note! Samstag – eine große Auswahl von kostenlosen eBooks!: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,95 von 5 Sternen, basierend auf 20 abgegebenen Stimmen.
Loading...

, , , , , , , ,

3 Responses to Samstag – eine große Auswahl von kostenlosen eBooks!

  1. Nona 16. Juni 2012 at 20:16 #

    Ich lese hier im Blog immer wieder von den vielen Synonymen Alfred Bekkers. Gibt es da eigentlich irgendwo eine Übersicht von?

    Und herzliches Dank für die Tipps/Seite!

    • Johannes Zum Winkel 17. Juni 2012 at 12:25 #

      Liebe Nona, eine Übersicht zu Alfred Bekkers Pseudonymen finden Sie auf Wikipedia; es sind folgende:
      Dave Branford
      Brian Carisi
      Neal Chadwick (für die Serie Kommissar X und einen Taschenbuchroman zur RTL-Krimiserie Quincy, außerdem Western-Heftromane bei Bastei und Kelter)
      Jerry Cotton (als Verlagspseudonym für die gleichnamige Heftromanserie)
      John Devlin (Gruselromane für Jugendliche)
      Janet Farell (Verlagspseudonym für die Serie Jessica Bannister)
      Sidney Gardner (die Patricia-Vanhelsing-Romane bei Kelter und Hörbücher
      Leslie Garber (Frauen-Gruselromane in den Kelter-Serien Irrlicht, Mitternacht und Gaslicht)
      Robert Gruber (Bergromane) -> hoppla, das war mir neu!
      Chris Heller
      Jack Raymond (Western-Heftromane bei Bastei und Kelter)
      Henry Rohmer (Western-Heftromane bei Bastei und Kelter, Fantasy-Heftromane bei König)
      Ashley Parker (für einen historischen Piratenroman in Zusammenarbeit mit W. A. Hary)
      Conny Walden

      • Nona 17. Juni 2012 at 17:33 #

        Herzlichen Dank!

        Ich hatte zwar nach ihm gegooglet, aber auf den Gedanken, dass er eine eigene wikipedia-Seite haben könnte, bin ich gar nicht gekommen.

Schreibe einen Kommentar