Lesefutter auf der Reise: Unterwegs mit der „blauen Perle“

eReader im Urlaubsgepäck sind von unschätzbarem Wert für Familien. Die Gewichtseinsparung durch eBooks lieben vor allem Eltern, die schon mal ächzend schwere Koffer auf die Waage beim Check-in wuchteten und besorgt auf die Gewichtsanzeige starrten. Mütter und Väter, die für ihre kleinen Leseratten eBooks mit auf die Reise nehmen, ersparen sich die mühsame Suche nach – meist teuren – deutschsprachigen Kinderbüchern im Ausland! (Ein Gastartikel der Autorin Mo Anders)

Zum Lesen von eBooks braucht man keine speziellen eReader wie Kindle oder Tolino. Vielfach funktioniert das mit Smartphones (z.B. iPhone) und Tablets (z.B. iPad). Mit einem Lesegerät im Gepäck gibt es für Null Gramm Extragewicht spannenden und hochwertigen Lesestoff für Mädchen und Jungen jeder Altersklasse. Ein weiterer Vorteil von eBooks: Sie sind teils deutlich günstiger als Papierbücher und entlasten die Urlaubskasse. Für wenig Geld können lesehungrige Kinder jetzt immer auf eine gut bestückte Bibliothek zugreifen, egal ob am Strand, im Zug, in der Ferienunterkunft oder im Flugzeug. Mühsame Berechnungen, wie viele Bücher der Nachwuchs während der Reise lesen will, gehören damit der Vergangenheit an. Selbst auf wechselnde Vorlieben kann man jetzt unterwegs schnell reagieren.

Zusätzlich zum Lieblingsschmöker kann man den eReader mit Lektüre bestücken, die Lust aufs Reisen macht oder auf das Urlaubsland vorbereitet. Reiselektüre muss nicht langweilig sein! In der neuen Serie „Die Reise der blauen Perle“ spielt jeder Band in einem anderen Land.


Die Reise der blauen Perle nach Hawaii Kinder-Reisebuch von Mo Anders: „Keanu hätte nie gedacht, dass es etwas Tolleres gibt als Surfen. Bis plötzlich die blaue Perle bei ihm landet und er das Delfinmädchen Kaimana kennenlernt. Sie werden Freunde, tauchen zu einem geheimnisvollen Wrack, treffen einen außergewöhnlichen Meeresbewohner …“ – „… das erste Buch, das mein Kind freiwillig gelesen hat“ – ich nenne das das höchste Lob, das eine Kinderbuchautorin bekommen kann. Gut geschrieben, lehrreich, spannend und schön illustriert. Ideale Reiselektüre für lange Autofahrten! „… ein wundervoll gelungenes Kinderbuch, welches unsere (Tochter 10 Jahre) von der ersten Seite an verzauberte.“ (Leser)  (16 Rezensionen / 4,6 Sterne) (Ab 8 Jahre) (116 Normseiten, Illustrationen) – kurze Zeit nur 99 Cent!

Junge Leser und Zuhörer erleben spannende Abenteuer und werden neugierig auf regionale Besonderheiten. In „Die Reise der blauen Perle nach Österreich“ schwebt Franziska mit einem Steinadler über die Tiroler Alpen, muss sich aus einer Gletscherspalte retten und mischt sich heimlich in einen traditionellen Fasnachtsumzug. Man erfährt beiläufig, dass besondere Punkte früher in den Bergen durch Steinmännchen markiert wurden oder dass sich Männer beim Schemenlaufen als Hexen verkleiden. Ein kleiner Sprachführer im Anhang verrät, dass ein Schmutzfink in Österreich „Saubartl“ heißt und hilft beim Lesen der Speisekarte: Wer eine Limo will, kann ein „Kracherl“ bestellen. Linktipps und weitere Besonderheiten des Landes runden das Buch als Reiseliteratur ab. Für Kinder, die gerne in die Ferne schweifen, bietet „Die Reise der blauen Perle nach Hawaii“ einen Einblick in die faszinierende hawaiianische Kultur, spannende Abenteuer unter Wasser und auf einem Vulkan und einen kleinen Sprachführer für Hawaiianisch, einer Sprache, die beinahe ausgestorben wäre. Die Länderserie gibt es als Taschenbuch und als eBook.


Die Reise der blauen Perle nach Österreich Kinder-Reisebuch von Mo Anders: „Franziska wollte immer fliegen wie die majestätisch am Himmel kreisenden Adler. Durch die geheimnisvolle blaue Perle lernt sie den Steinadler Franz kennen. Ihr Traum geht in Erfüllung. Im Horst staunen die beiden Freunde über ein schlüpfendes Adlerküken. Bei einem Rundflug über den Gletscher machen sie eine sensationelle Entdeckung …“ – Der zweite Band der „Perle“-Reihe – diesmal geht es nach Österreich. „Eine wundervolle Abenteuergeschichte für junge Leser, liebevoll gezeichnete Illustrationen verleihen der Geschichte etwas lebendiges, und erzählt den Lesern wissenswertes über die Natur/Geschichte und Österreich.“ (Leser) (3 Rezensionen / 5,0 Sterne) (Ab 8 Jahre) (ca. 152 Normseiten, Illustrationen) – kurze Zeit nur 99 Cent!

Neben den Vorteilen von eBooks bei Gewicht, Kosten und Kaufmöglichkeiten auf Reisen gibt es einen weiteren Pluspunkt: Einige Geräte, wie das Kindle Fire und das iPad, zeigen Illustrationen sogar in Farbe, während die meist teurere Papierausgabe schwarz-weiß Zeichnungen aufweist. Viele Eltern, die mit ihrem Nachwuchs erstmalig eBooks testen, machen die Erfahrung, dass die Kinder deutlich weniger Berührungsängste mit dem Format haben, als sie selbst. Für viele Kinder steht der Inhalt eines Buches und die Verfügbarkeit von ausreichend Lesestoff klar im Vordergrund. So reagieren selbst Eltern, die eigentlich Papierbücher bevorzugen, pragmatisch und kommen zu dem Schluß: „Egal, Hauptsache mein Kind liest und wir müssen nicht so schwer schleppen. Her mit den eBooks.“

In der neuen Reihe „Die Reise der blauen Perle“ sind erschienen:

eBook: Die Reise der blauen Perle nach Hawaii; Taschenbuchausgabe (7.95 €): Die Reise der blauen Perle nach Hawaii
eBook: Die Reise der blauen Perle nach Österreich; Taschenbuchausgabe (7.95 €): Die Reise der blauen Perle nach Österreich

Buchbesprechungen:

Rezension Angels Bücherecke; Rezension bei „Kinderohren“; Rezension bei Katis-Bücherwelt;
Im Herbst 2013 erscheint Band 3, „Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha.“
Weitere Länderbände (Tunesien, Türkei, Australien, Spanien und Schweden) sind in Arbeit.

,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die Reise der blauen Perle [Sonderpreisaktion] | Qindie - 29. Juni 2013

    […] Mo Anders über eBooks denkt, kann man in diesem Artikel nachlesen. Dort gibt es auch weitere Infos über die […]

Schreibe einen Kommentar