Buchvorstellung: „Single, alleinerziehend …“ von Jule Meeringa

Wenn ich sagen würde, mein „Single, alleinerziehend …“ sei einfach nur aus einer Laune heraus entstanden, weil auch ich mal ein Buch habe schreiben wollen, so wäre dies vielleicht sogar ein kleiner Teil der Wahrheit. Und doch hätte dieses Buch wahrscheinlich niemals das Licht der Welt erblickt, wenn ich nicht kurz zuvor einen der wichtigsten Menschen in meinem Leben kennengelernt und dieser mir nicht nach und nach bei zahlreichen Tassen Kaffee seine – wahrlich nicht ganz uninteressante – Lebensgeschichte erzählt hätte. (Ein Gastbeitrag von Jule Meeringa)

Meine Entscheidung, dieses Leben in Form einer mit meiner eigenen Biographie verwobenen Liebesgeschichte darzustellen, setzte sich nach und nach in meinem Kopf fest, bis ich eines Tages tatsächlich damit begann sie aufzuschreiben.

Ohne an dieser Stelle bereits zu viel verraten zu wollen, erzählt dieses Buch nun also die Lebensgeschichte des in der Nachkriegszeit aufgewachsenen Mathis, dessen weiteres Leben geprägt war von zahlreichen Ambivalenzen, die sich immer wieder um die eine Frage rankten: Flüchten (also die Welt hinter dem Horizont erkunden) oder Standhalten (also sesshaft werden und den gesellschaftlichen Normen entsprechen)? Nach mehreren Ausbruchversuchen flüchtete Mathis sich schließlich in eine Zweckehe und sieht sich heute als Gefangener seines eigenen Lebens. Als er während eines Nordseeurlaubs auf die um etliche Jahre jüngere, alleinerziehende und ebenfalls von Fernweh getriebene Nele trifft, verbringen sie ein paar gemeinsame romantische Urlaubstage miteinander. Nele ist sich sicher, in Mathis die große Liebe gefunden zu haben. Doch schon bald erkennt sie, was ein Leben mit einem „sesshaften Nomaden“ wirklich bedeutet und ihr kommen Zweifel. Denn da ist ja auch noch Steffen, ihr Exfreund, von Beruf Arzt, der ihr ein sicheres und ruhiges, aber leider auch angepasstes Familienleben bieten könnte.

xtme-Deal: nur 99 Cent statt 2,99 €

Single, alleinerziehend … und dann auch noch Seeluft!

Liebesroman von Jule Meeringa

Nele – alleinerziehende Mutter einer siebenjährigen Tochter, getrieben von Fernweh und dem Wunsch, aus allem auszubrechen – begegnet während eines Nordsee-Urlaubs dem 25 Jahre älteren Mathis. Gemeinsam verbringen sie ein paar romantische Urlaubstage …

Doch ist Mathis wirklich der Richtige für Nele? Gefühlvoller, umfangreicher Roman, der bisherige Leser(innen) zum „Seufzen, Dahinschmelzen und Glücklich sein“ verholfen hat. „Liest sich leicht und ist wie aus dem Leben gegriffen.“ (Lesermeinung) (47 Rezensionen / 4,3 Sterne) (462 Normseiten) – kurze Zeit nur 99 Cent!

Auch wenn die Geschichte um Nele und Mathis zwei sehr individuellen, in weiten Teilen real existierenden Biographien entspringt, so sehe ich doch an den zahlreichen positiven und zum Teil recht gefühlvollen Rezensionen, dass sie die Herzen meiner Leserinnen und Leser häufig genauso berührt und sie in einen Strudel unterschiedlicher Gefühle stürzt, wie auch ich sie beim Schreiben empfunden habe. Das zeigt mir, dass die Frage um das Flüchten oder Standhalten vermutlich von sehr viel mehr Menschen gestellt wird, als man es gemeinhin in unserem gesellschaftlichen Umfeld vermuten würde. Daher würde es mich freuen, wenn sich so manche/r bei oder nach der Lektüre dieses Buches diese Frage nicht nur stellen, sondern auch zu seiner Zufriedenheit beantworten könnte. Denn genau dann hätte dieses Buch seinen Zweck erfüllt.

Das Leben hält so manche positive Überraschung bereit – wichtig ist nur, sie nicht zu übersehen, wenn sie einem begegnet!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar