Buchvorstellung und Rezept: Ganz Sizilien in einem Kindle!

Der Frühlingsbeginn 1990 war schicksalshaft für mich, die ich bis dahin in verschiedenen Kontinenten gelebt hatte und mein Zigeunerleben liebte. Der Sizilianer, den ich wenige Monate zuvor in Thailand an meinem Arbeitsort kennengelernt hatte, wurde mein Mann und der Vater meiner Kinder. Die Liebe hielt nicht, doch da war ich bereits dem berauschenden Charme Siziliens verfallen. (Ein Beitrag von Barbara Reishofer)

Zwischen Olivenbäumen und Weinreben auf Lavagestein wuchsen meine Kinder heran und meine Liebe für die größte Mittelmeerinsel mit ihnen. Sobald ich die Sprache perfekt beherrschte wurde es auch beruflich immer einfacher. Die Hälfte des Jahres war ich unterwegs, entdeckt verwunschene, kleine Orte und die unwahrscheinlich vielfältige Landschaft Siziliens, schloss Verträge mit Beherbergungsbetrieben ab, die dann online den Touristen angeboten wurden. Doch die klassischen Reiseveranstalter blieben dabei unheimlich teure 08/15-Feriendörfer zu verkaufen, die ebenso in Nordafrika, Spanien oder Griechenland zu finden sind und wo den Gästen immer die gleichen Pizzas, Spaghetti und Lasagne vorgesetzt werden.
So kam ich auf die Idee des Reiseratgebers „Trauminsel Sizilien“, der neben bekannten vor allem unbekannte Orte, Oasen für Naturliebhaber und einsame Strände beschreibt, die auch viele Sizilianer nicht kennen. Es ist ganz einfach, sich mit Hilfe dieses Buches eine ganz persönliche Reise zusammenzustellen und mit Hilfe der Weblinks findet man auch günstige Unterkünfte und Transportmittel!

Aktion: nur 99 Cent statt 3,99 €


Trauminsel Sizilien – Die perfekte Reise Reiseführer von Barbara Reishofer: „Die Autorin bringt ihren Lesern in diesem Buch die bekannteren und vor allem die unbekannten Seiten ihrer süditalienischen Heimat näher. Auch die Koautoren kennen Sizilien wie ihre Westentasche …“ – Sie haben einen Kindle? Dann stellt dieser Reiseführer einen guten und detaillierten Reiseführer dar, der mit Begeisterung und Sachkenntnis geschrieben ist. Denn Sizilien ist Barbara Reishofers Wahlheimat. Dieses Buch mit vielen Insidertipps enthält keine Karten und Fotos, weil diese auf dem Display des eReaders kaum Wirkung entfalten könnten. (ca. 189 Normseiten) – kurze Zeit nur 99 Cent!

Die Liebe für ein Land geht aber bekanntlich auch durch den Magen, vor allem, wenn man tagtäglich fantastische Schmankerln vorgesetzt bekommt. Von meinen Schwiegereltern und meinem Schwager, die seit Jahrzehnten in der Gastronomie tätig sind, habe ich so manches Familienrezept erlernt und beschlossen diese in Buchform zu verpacken. „Sizilien – Die wahre Kunst des Kochens“ enthält viele allgemeine italienische Küchentipps, Wissenswertes über sizilianische Lebensmittel, 105 authentische Rezepte, eine detaillierte Übersicht aller sizilianischen Weine und unzählige Fotos.

Aktion: nur 99 Cent statt 3,99 €


Sizilien – Die wahre Kunst des Kochens Kochbuch von Barbara Reishofer: „Granita, Caponata, Arancini, Sarde a beccafico, Limoncello, Cannoli alla ricotta, Cassata… Egal ob Sie in kulinarischen Urlaubserinnerungen schwelgen oder Lust auf die echte sizilianische Küche haben – dieses Buch ist, was Sie suchen!“ – 105 sorgsam zusammengestellte Rezepte – preisgegeben von Nonna Bettina, Konditormeister Franco und vielen anderen. Nach kurzem Blättern muss ich sagen: das ultimative Kochbuch von der Sonneninsel! Sehr schön illustriert, viele Basisinformationen, detaillierte Rezepte und mit einem umfangreichen Weinführer. Toll! (219 Normseiten) – kurze Zeit nur 99 Cent!

Wie wäre es mit einer Kostprobe?
Busiate, spiralienförmige Tagliatelle aus der Provinz Trapani mit Kaisergranaten (Scampi) und vollmundigen Datterini-Tomaten, sind nicht nur im Sommer ein Renner.

Für 4 Personen nehme man: 320g Busiate, ein Kilo kleine Scampi, 600g Datterini-Tomaten, Kapern, Knoblauch, Zwiebel, ein Glas Weisswein, frisches Basilikum, schwarzen Pfeffer und Olivenöl nativ extra.

  • Scampi waschen und an der Unterseite von Hals bis Schwanz einschneiden, um später das Krebsfleisch herauszuholen. Legen Sie nur einige zur Dekoration der Teller beiseite.
  • Mit den kompletten Kaisergranaten bereiten Sie einen Fischfond.
  • In einer Pfanne klein gehackte Zwiebeln in Öl anbraten, einige geviertelte Tomaten und den Fischfond samt Carapax hinzufügen, mit Weißwein löschen. Ein Glas Wasser beigeben und einkochen lassen. Wenn das Krebsfleisch sich nicht alleine aus dem Carapax löst, helfen Sie mit einem kleinen Löffel nach.
  • Nun filtern Sie den Fischfond, trennen Sie ihn vom Krebsfleisch.
  • In einer großen Bratpfanne braten Sie den Knoblauch kurz an, fügen Sie die halbierten Tomaten hinzu, gefolgt vom Krebsfleisch und schließlich dem klaren Fischfond. Geben Sie nun auch die ganzen Scampi dazu. Kochen Sie ungefähr 10 Minuten auf kleiner Flamme, dann nehmen Sie die ganzen Scampi heraus und stellen sie beiseite.
  • In der Zwischenzeit geben Sie die Busiate in einen großen Topf mit kochendem Salzasser, Pasta „al dente“ abseihen.
  • Die Busiate werden nun in der Pfanne gut mit dem Scampi-Sugo und etwas Kochwasser der Pasta vermengt, mit gehacktem Basilikum und schwarzem Pfeffer würzen.
  • Vor dem Servieren dekorieren Sie die Teller mit den ganzen Scampi und vergessen Sie nicht: Pasta mit Fisch wird niemals mit geriebenem Käse gegessen!
  • Komplettieren Sie mit einem delikaten, leicht fruchtigen, trockenem Weißwein aus der Provinz Trapani, einem „Delia Nivolelli DOC“, der mit seiner Mischung aus Inzolia- und Greganico- oder Grillo-Trauben den Geschmack der Busiate unterstreicht.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar