Buchempfehlung: „ICH 2.0“ von Sabine Wilma Becker

Der Traum von der großen Liebe – ist das eine romantische Vorstellung oder eine tief angelegte Sehnsucht? Gibt es so etwas wie Bestimmung? Kann man Schlüssel finden, um Träume wahr werden zu lassen? (Ein Gastbeitrag von Sabine Wilma Becker)

Tief überzeugt bin ich davon, dass das Schöpfen in sich und das Aufschließen der innersten verborgenen Winkel der Eintritt in die Welt der Sehnsüchte und damit in den Pool der Möglichkeiten ist.

Eine Suchende war ich schon immer. Nur meine Sehnsüchte zu entdecken, erlaubte ich mir nicht. So ging es mir mit dem Bedürfnis nach der großen Liebe und mit dem Traum zu schreiben. Sobald ich mich nicht mehr vor mir selbst versteckte, tauchte ich in den Fluss der Kreativität und sank in meine Quellen.

Eigentlich waren es nur dreißig Kilometer Entfernung für einen großen Baustein. Man erzählte mir von einer Frau mit übersinnlichen Fähigkeiten, die Menschen schulte in ihrem Vermögen und ihnen half ihr Charakteristikum und ihre Einzigartigkeit zu lüften. Neugier und der rechte Zeitpunkt im Leben trieben mich dorthin.
Dank ihr gibt es diese Geschichte.
Dank meines Erwachens kamen ungewöhnliche Erfahrungen und die richtigen Menschen zu mir.

ICH 2.0

Spiritueller Liebesroman von Sabine Wilma Becker

Aus der Ich-Perspektive schildert die Autorin, wie sich durch eine Persönlichkeitsschulung bei der spirituellen und hellsichtigen Sophia ihre Sicht auf sich und die Welt verändert. Eines Tages erwacht ihr Herz durch ein magisches Ritual. Fortan will es mehr als eine Villa und ein Schattendasein als Ehefrau und Mutter …

Sabine wirft alles ab und begibt sich auf eine spirituelle Reise in den wahren Kern ihrer Existenz. Das Leben spielt ihr neue Aufgaben zu: ihre Jugendliebe Louis tritt auf, doch seine Suchtkrankheit entwickelt sich zur größten Herausforderung – ein gut geschriebener Liebes- und Entwicklungsroman für alle, die tiefer gehen wollen als bis zur reinen Oberfläche. „Ein Buch zum Reinfinden, Entdecken und Spüren.“ (Leser) (375 Normseiten) hier kaufen!

Sich zu finden ist kein Kinderspiel. Stufen werden zu Treppen, Schritte enden im freien Fall. Doch indem man in unentdecktes Terrain stürzt, erobert man neue Landschaften.
Meine Geschichte erzählt davon, dass und wie ein Herz sich öffnen lässt – ja fast platzen kann, vor allem dann, wenn es beharrlich unter Verschluss pochte. Herzenswissen ist weit mehr als jede Verstandesebene. Begeisterungsfähigkeit ist die höchste Manifestationsebene. Hingabe ist die Kür.

Literarisch war es u.a. Paulo Coelho, der schon vor fünfzehn Jahren eine Spur in mein Herz legte. Seine Herzenslehre, verpackt in hübsche Geschichten. Seine naive Manier, Magie in dezenten Geschichten zu verpacken und damit die Welt zu erobern. Auch anderen Autoren gilt meine Verehrung, wie Ken Wilber, Deepak Chopra, Alberto Villoldo. Sie alle schöpfen aus seelischem Wissen, Spiritualität und reichen menschliche Wachstumspfade.

Zahlreiche autobiografische Elemente flossen in meine Geschichte um Entdeckung, Selbstverwirklichung und den Mut zur Liebe. Von emotionaler Ausdauer handelt das Buch, aber auch von tiefen und schmerzhaften Prozessen, die manchmal unabdingbar sind, um ANZUKOMMEN.
Was obige Autoren dem Leser als ein Gefüge aus großem Wissen anbieten, findet sich in ICH 2.0 als erlebbare Geschichte.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar