Buchempfehlung: „Düstere Seelen“ von Daniela Frenken

Manchmal findet man das Böse, wo man es am wenigsten erwartet! In den Nachrichten hören wir immer wieder von Verbrechen und wir fragen uns, wie es sein kann, dass die Täter so alltäglich aussehen und warum man ihnen ihren wahren Charakter nicht ansehen kann … (Ein Gastbeitrag von Daniela Frenken)

daniela-frenken

Daniela Frenken

Was verbirgt sich hinter den Wänden eines dieser gemütlich aussehenden Häuschen, an denen man an einem schönen Tag vorbeispaziert? Man fragt sich, ob die freundlichen Leute, denen das Zeitschriftengeschäft gehört, auch privat so nett sind wie zu ihren Kunden? Wer weiß schon, wie es wirklich in den Menschen aussieht, denen wir täglich gegenübertreten?
Wie würden wir reagieren, sollten wir plötzlich einen Einblick bekommen in diese düsteren Abgründe, die in so vielen Menschen lauern und meist jedem verborgen bleiben?

Nina Hartmann hat keine Illusionen, wenn es um ihre Mitmenschen geht. Ihr Vater ist ein Ehebrecher, ihre Mutter eine unglückliche, tief depressive Frau, ihre Großeltern verschließen die Augen vor den Unannehmlichkeiten dieser Welt und ihr Freund hat sie mit ihrer besten Freundin betrogen. Nein, keiner kann behaupten, Nina wäre naiv.
Zumindest hat sie das bisher immer gedacht.

Im Alter von zwanzig Jahren hat Nina nun endlich ihr Abitur in der Tasche und man sollte annehmen, ihr stünden alle Möglichkeiten offen. Doch ihr fehlen der Mut und das Selbstvertrauen, ihre Träume zu verwirklichen.
Enttäuscht und ohne Ziele entschließt sie sich, mit ihrer Mutter in deren Heimatdorf zurückzukehren und hofft auf einen Neuanfang.
Doch der Empfang ist alles andere als herzlich und die Umstände nicht vielversprechend. Ohne Geld, Freunde und weitere Pläne entschließt sich Nina schließlich, als ungelernte Kraft im örtlichen Supermarkt zu arbeiten und abends frustriert in ihrem kleinen Zimmer zu sitzen.
Wenn sie dann ihre Cousine Julia sieht, die alles zu haben scheint und trotzdem dauernd unzufrieden ist, steigt auch noch Neid in ihr hoch.

Einführungsaktion: nur 0,99 € statt 2,99 €

Düstere Seelen

Mysterythriller von Daniela Frenken

Manchmal lauert das Böse gleich nebenan. Betrogen, desillusioniert und ziellos entschließt sich Nina, gemeinsam mit ihrer Mutter in deren Heimatort zurückzukehren um einen Neuanfang zu wagen …

Auch wenn sich Nina in der kleinen Ortschaft gut einlebt, so scheint doch eine düstere Wolke über ihrer eigenen Familie zu liegen: besonders ihre Cousine Julia schankt zwischen Verzweiflung und Depression. Als Nina hinter die Ursachen kommt, blickt sie in menschliche Abgründe … ihr schlägt eine Welle aus Hass und Wut entgegen. Spannender, unheimlicher Thriller der Autorin Daniela Frenken (Facebook), die für ihren Roman „Ein schicksalhafter Sommer“ ausgezeichnete Bewertungen erhielt! „Spannende Geschichte mit ungewöhnlichem Hintergrund!“ (Leser) (2 Rezensionen / 5,0 Sterne) (304 Normseiten) – noch günstig?

Als sie schließlich doch neue Freunde und sogar eine neue Liebe findet, scheint sich ihr Leben endlich zum Besseren zu wenden.
Doch dann bemerkt sie plötzlich, dass hinter Julias Unzufriedenheit mehr zu stecken scheint als die Allüren eines verwöhnten Teenagers. Nina entschließt sich, die Ursachen für die Depression ihrer Cousine herauszufinden und löst damit eine Reihe von Ereignissen aus, die sie in einen Strudel aus Misstrauen, Verrat und Tod stürzen.

Zu Veröffentlichung gibt es „Düstere Seelen“ für kurze Zeit zum Einführungspreis von 99 Cent!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar