Buchempfehlung: „Aschenwelt“ von Timon Schlichenmaier

Die Idee zur „Aschenwelt“ kam mir zu der Zeit, als in meiner alten Heimat ein schreckliches Verbrechen geschah. Das ganze Land war schockiert und trauerte um die Opfer. Über die Täter und die Opfer wurde viel geschrieben, doch was ist mit jenen, die überlebt haben? (Ein Gastbeitrag von Timon Schlichenmaier)

Timon-Schlichenmaier

Timon Schlichenmaier

Wie ergeht es ihnen, wie schaffen sie es, ihr Leben weiterzuführen? Oder was ist mit jenen, die einen geliebten Menschen verloren haben, durch eine solche oder andere sinnlose Gewalttat? Wie sieht ihr Leben danach aus? Können sie je wieder lieben oder Liebe zulassen?
Meine Hauptfigur Jo ist schwer traumatisiert und leidet unter einer Psychose, die ihr selbst gar nicht bewusst ist und sie in ihre ganz persönliche Hölle führt, in der sich Wahn und Wirklichkeit immer mehr vermischen. Um die schrecklichen Bilder zu ertragen, die sei heimsuchen, rutscht sie in eine Drogenabhängigkeit, die sie beinahe das Leben kostet. Nur durch die unverbrüchliche Liebe ihrer Familie und ihrer guten Freunde findet sie langsam wieder heraus.

Die Aschenwelt ist stellenweise düster und „geht ziemlich an die Nieren“, wie ein Leser schreibt. Aber die Liebe und die Hoffnung nehmen den größten Platz ein.
Vier Jahre habe ich an diesem Roman gearbeitet. Beim Schreiben und hauptsächlich bei der Recherche gelangte ich ein ums andere Mal an den Rand des Erträglichen und lernte auch meine ganz persönliche Hölle kennen. Herausgekommen ist eine Geschichte, die die Leser augenscheinlich tief bewegt und manchen „noch lange beschäftigen wird“. Das freut mich sehr.

Neuerscheinung: 99 Cent statt 2,99 €

Aschenwelt

Coming-Of-Age Roman von Timon Schlichenmaier

Jo will sich nie wieder verlieben. Nicht, nachdem ihr vor Jahren ihre große Liebe Anne genommen wurde und sie daraufhin in ihre persönliche Hölle stürzte …

Doch dann kommt sie wieder, die große Liebe – und Jo stürzt in einen wahren Orkan der Gefühle. Was ist Traum, was ist Wirklichkeit? Ein schockierendes Erlebnis aus Jo’s Vergangenheit drängt sich an die Oberfläche und droht die junge Frau mit sich zu reißen. Doch Jo kämpft, und nimmt den Leser auf eine Lesereise mit, die er so schnell nicht vergessen wird. Ein mutiger Roman über eine mutige Frau, ein mitreißendes „Coming of Age“! „Ein tolles Buch – und ein wichtiges obendrein!“ (Leser) (6 Rezensionen / 5,0 Sterne) (ca. 290 Seiten) – noch günstig?


Leserstimmen:

Schlichenmaier nimmt uns mit auf eine Reise durch Liebeshimmel und Liebeshölle.
Dieses Buch hat mich nicht nur gepackt, es hat mich emotional umgehauen!
… dem Roman gelingt es, den Leser schnell zu packen und nicht mehr loszulassen.
Wohl der beste Roman, den ich in den letzten Monaten gelesen habe, ein Roman, der mich wohl noch lange beschäftigen wird.

Mehr zum Autor Timon Schlichenmaier finden Sie auf seiner Homepage!

Noch ein Hinweis: Jeder, der sich noch bis Ende März in die Mailingliste meiner Autorengruppe „centralefünf“ einträgt, hat die Chance, ein Taschenbuch der „Aschenwelt“ zu gewinnen. Außerdem in regelmäßigen Abständen auch immer wieder Bücher aller anderen „centralefünf“-Autoren.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar