Buchempfehlung: „Inside Passage“ von Kerstin Glathe

Gibt es die wahre Liebe? Eine, die das rosarote Versprechen des Anfangs für immer hält? Die Welt glaubt nicht daran, aber ich sehr wohl. Dass man mit hoffnungsvoller Romantik nicht kitschig werden muss, dass habe ich in „Inside Passage“ erzählt. (Ein Gastbeitrag von Kerstin Glathe)

kerstin-glathe

Kerstin Glathe

Zuhören und Beobachten sind meine Leidenschaften. Lesen ist spannend, aber das vielfältigste Buch ist das Leben selbst. Die vielen Erzählungen festhalten und ausschmücken, die Realität mit der Phantasie verknüpfen, das macht eine Story lesenswert. Mit Katharina und Erik erkennen wir uns selbst mit unseren Wünschen und Zweifeln und werden doch entführt in eine andere Welt.. Ist es wichtiger unabhängig zu sein, oder binden wir die Liebe für immer? Wäre der charmante Studienfreund nicht auch eine Affaire wert? Und ist das uralte Wissen der kanadischen Ureinwohner esoterischer Quatsch oder enthält es vielleicht doch eine verborgene Wahrheit?
Katharina und Erik wagen nach nur wenigen Wochen die Ehe, ohne sich Illusionen über den Alltag zu machen. Sie heiraten ganz bewusst, bevor sie überhaupt ihre gegenseitigen Macken fest stellen können. Dass Katharina dann auch noch gleich für ein Jahr zum Studieren nach Kanada geht und ziemlich verändert zurück kehrt, ist nur eine der vielen Herausforderungen.
Aber selbst, wenn die Liebe alle Höhen und Tiefen besteht, unausweichlich endet alles in Tränen. Denn am Ende steht immer eine Trennung – und wenn sie durch den Tod kommt.

Aktion: nur 99 Cent statt 2,99 €

Inside Passage: Nur irgendeine Liebesgeschichte

Romantic Thriller von Kerstin Glathe

Kurz bevor Katharina für ein Jahr ihr Stipendium in Kanada beginnen will, lernt sie Erik kennen, und sie heiraten spontan …

Neues Land, neues Leben, neuer Anfang: die beiden Liebenden durchleben Höhen und Tiefen ihrer Beziehung. Doch was das Leben nicht trennt, das trennt der Tod: Erik erkrankt schwer und stirbt unvermittelt. Katharina hat einen schwerwiegenden Verdacht … „Liebesgeschichte mit Krimipotenzial.“ (Leser) (193 Seiten, 3.090 Pos.) – noch günstig?

Meine Leser bezeichnen „Inside Passage“ als unaufgeregte Liebesgeschichte mit Krimipotential. Vielleicht, weil eine große Liebe auch Neider und Feinde hat?

Über eine Fortsetzung von Inside Passage denke ich bereits nach. Bekommt Janna, die Tochter von Katharina und Erik, es besser hin?

Mehr zu lesen von Kerstin Glathe finden Sie auf ihrem Blog oder mit ihrem ersten Buch „Mondlandung“
über zwei Flüchtlingskinder, die in Deutschland stranden.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar