Archive | Amazon

eBooks kostenlos: Horror,Thriller und Psycho am Sonntag

Vier kostenlose eBooks am Sonntag: wie stets lade ich die Bücher, blättere kurz hinein und präsentiere sie an dieser Stelle. Diesmal: eine Sammlung von Drachengeschichten; ein utopischer Afrika-Thriller und zwei Horror Bücher.

Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Mörderisch – Im Jahr des Drachen

Lind Lichterfield (Autor), Till Klöppel (Illustrator)

Es geht um Macht und Überleben des letzten Drachens und der letzten beiden Menschen. Wer zuerst Nachwuchs bekommt, überlebt, so war der Deal mit dem Ungeheuer. Aber dann will Andos das Drachenkind töten… Der purpurne Drache will den Pfeifgesang des Jahrtausends gewinnen, benutzt dafür 13 Menschen und schindet sie zu Tode. Nur einer wehrt sich und überlebt. Für einen kurzen Augenblick … Der goldene Drache, Sinnbild des Chaos und Glücksbringer zugleich, schwebt über dem Kurfürstendamm in Berlin. Ein Avatar, der erst berauscht und dann erledigt, gesteuert im Auftrag der Wissenschaft.

Drei Kurzgeschichten: „Das letzte Ei“ (utopisch), „Weisen des Todes“ (skurril) und „Außer Kontrolle“ (beklemmend). Die Autorin, die unter dem Pseudonym Lind Lichterfeld schreibt, arbeitete beim Fernsehen und führte Regie bei Sendungen wie „Ehen vor Gericht“ und „Verkehrsgericht“. Sie gab eine Menge Krimis als Printbuch heraus; „Mörderisch – im Jahr des Drachen“ ist ihr erstes eBook. Gratis bis einschließlich 29.1.2012! Continue Reading →

Donnerstag ist eBook Tag: vier kostenlose eBooks für Ihr Kindle

Wieder gibt es jede Menge Schnäppchen im Kindle Shop. Ich habe diese Bücher für 0 € geladen und auf meiner Kindle-App auf dem iPad kurz (!) angesehen. Ich gebe hier keine Leseempfehlung und übernehme keinerlei Verantwortung, wenn Ihnen der Inhalt nicht zusagt. Nur technisch besonders schlecht umgesetzte eBooks, Leseproben mit geringem Inhalt und lieblos abgescannte Uraltbücher sondere ich aus. Heute gibt es: eine dicken historischen Roman; ein Ratgeber, mit dem Hollywoodstars schlank werden, eine Krimisammlung und heitere Geschichten aus Spanien.

Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Die Frucht des Ölbaums – Der Ketzer

von Gabrielle C. J. Couillez und Hubert Quirbach (Lektor, Übersetzer)

Okzitanien – der Süden Frankreichs im 13. Jahrhundert. Der gerade erst zehn Jahre alte Olivier erlebt zusammen mit seiner Familie den Ausbruch des Kreuzzuges gegen die Katharer. Sie fliehen vor der Brutalität des Krieges in das nahe gelegene Königreich Aragon, während der Vater Oliviers auf der Festung Termes im Languedoc zurückbleibt.
Erzogen von seinem Stiefvater und seinem Onkel, einem berühmten Führer dieser vom Vatikan abtrünnigen Glaubensgemeinschaft, wächst Olivier im Exil auf und wird nach seiner Ausbildung zum Ritter am Hofe von Barcelona und seinem ersten Abenteuer als Beschützer von geheimen katharischen Schriften zum rebellischen Freiheitskämpfer. Er lernt auf vielfältige Weise die Liebe kennen und hat im Kontakt mit Franziskus erste Zweifel an seiner Religion. Aber die Rückeroberung seiner väterlichen Ländereien hat Vorrang. Für deren Besitz ist er sogar bereit, sich mit Papst und französischer Krone zu arrangieren und seine wahre Denkweise zu leugnen. Doch sein Herz schlägt für sein Land und sein einst stolzes und freies Volk, welches von der Inquisition geknechtet wird.

Ein umfangreicher historischer Roman, der dadurch, dass er in der Gegenwartsform erzählt wird, auf mich einen eigentümlich präsenten Eindruck macht – das wirkt wie ein Drehbuch. Die Autorin hat auch eine Literaturliste mit Primär- und Sekundärquellen angefügt, was auf eine fundierte Recherche schließen lässt. Werfen Sie einen Blick hinein, vielleicht nimmt Sie diese Buch gefangen! Continue Reading →

Drei kostenlose eBooks am Mittwoch

Diesmal habe ich drei kostenlose eBook-Schnäppchen rausgesucht: ich sehe mir jedes eBook kurz an, und verwerfe allzu kurze „Leseproben“, die sowieso gratis sein sollten. Auch lasse ich ungern gemeinfreie Texte durch: die sollten dann schon anständig bearbeitet sein, also einen echten Mehrwert bieten. Heute: Kurzgeschichten, eine umfangreiche Biographie und ein Buch für Kinder.

Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Sofía auf dem Sand. Vier Storys

von Sebastian Brück

Die klare, kurze Geschichte ‚Sofia auf dem Sand‘ berührt genauso wie der etwas längere zweite Streich ‚Der bosnische Goldfisch‘ … Das macht Lust auf mehr!“ (TV Movie Multimedia)

Gut geschrieben, sauber lektoriert: diese Sammlung von vier Kurzgeschichten sei jedem ans Herz gelegt, der gerade keine Lust auf bluttriefende Horrorknaller und 900-Seiten Wälzer hat. Ich empfehle: zugreifen! Das Buch ist nur noch diesen 25.1. gratis – ich danke dem Autor für diesen Hinweis! Continue Reading →

Dienstag Tipps: Vier kostenlose Krimi eBooks

Der gratis eBook Dienst geht auch am Dienstag weiter: wenn morgen Wochenmitte ist, es am Donnerstag donnert und ich am Freitag keine Lust habe, kostenlose eBooks zu recherchieren, kommt am Samstag das Sams. Dann wünsche ich mir: viele gute und lesenswerte eBookschnäppchen für die nächste Wochen! Diesmal: Vier Krimi – Thriller.

Bitte beachten Sie mein FAQ zu den hier präsentierten kostenlosen eBooks!

Ein cleverer Mörder: Kriminalstück

von Michael Linnemann

Berlin, Frühling 2012: Auf der Terrasse der Familie Schneider wird die Leiche einer erwachsenen Frau gefunden. Weder die Schneiders noch deren Angestellten wollen die Tote kennen. Doch kurz nachdem die Polizei alarmiert wurde, geschieht ein zweiter Mord. Diesmal im Haus der Schneiders. Hängen die beiden Morde zusammen? Und falls ja, können die Kommissare den Täter stoppen, bevor er erneut zuschlägt?

Ein kompletter Krimi (etwa 130 Normseiten) des Autors der „Rachefeldzug“-Reihe. Linnemann nennt dieses Werk ein „Kriminalstück“, das hauptsächlich in einem Wohnzimmer spielt. Wie bei einem TV-Krimi werden am Anfang des Buches die handelnden Personen vorgestellt… spannend! Continue Reading →

Ein Buch als eBook veröffentlichen: Amazon KDP, Steuern und Preisbindung

Soll ich mein Buch selbst über Amazon Kindle veröffentlichen? Oder soll ich einen Dienstleister dazwischenschalten? Wie ist das mit den Steuern, wenn ich ein Buch verlege? Was bedeutet die deutsche Buchpreisbindung für mein eBook? Darf ich mit dem Preis meines eBooks spielen oder muss ich da vorsichtig sein? Wie geht das mit Amazon Select zusammen, wo ich ja ein eBook auch gratis anbieten darf? Und macht das überhaupt Sinn, ein eBook zu verschenken? Wieder sind eine Menge Fragen zusammengekommen, die ich aus Foren, Facebook, direkten Mail-Anfragen und aus den Suchanfragen von xtme.de extrahiert habe.

Soll ich mein eBook über Amazon KDP direkt anbieten?

Amazon ist zurzeit der größte eBook Händler in Deutschland. Über Amazon KDP kann jeder, der ein Buch geschrieben hat (beziehungsweise die Rechte daran hält), dieses Werk selbst und direkt als eBook zum Verkauf anbieten. Dazu ist nichts anderes nötig als eine einfache Anmeldung und eine Kontonummer.
Andere Händler, wie beispielsweise Apple iTunes, verlangen eine ISBN – Nummer vom Verleger. Die kostet für Nichtverlage 80,- pro Stück. Zusätzlich muss man bei Apple (noch) eine US-Steuernummer vorweisen. Das kann man umgehen, indem man über einen Dienstleister wie Smashwords, Lulu, BOD (danke für den Hinweis, Frau Nielsen), epubli, xinxii und andere veröffentlicht. Dadurch fallen allerdings Kosten an, die von Anbieter zu Anbieter variieren und Ihre Erlöse schmälern.
Wichtig sind bei der Auswahl eines Partners vor allem die Fragen: Will ich nur ein eBook herausgeben, oder soll es auch ein Print Buch sein? Will ich auf Geld verzichten und dafür wenig Aufwand haben, auch wenn mein eBook bei vielen Händlern gelistet ist?

Wie ist das mit den Steuern bei Verkäufen über Amazon?

Amazon hat seinen Sitz in Luxemburg, wo seit 1.1.2012 ein extrem niedriger Mehrwertsteuersatz von 3 Prozent (Deutschland: 19 %) für eBooks gilt. Amazon führt diese Mehrwertsteuer direkt an den Staat Luxemburg ab, und überweist Ihnen den Nettobetrag. Doch damit fängt der steuerbürokratische Hürdenlauf erst an …

Continue Reading →

Heute gratis für Kindle: fünf eBooks kostenlos

Diese eBook sind eventuell nur für kurze Zeit kostenlos – die Preise können jederzeit wieder steigen! Also achten Sie vor dem Klick auf „Kaufen“ oder „1-Klick-Kauf“ darauf, dass das Buch, auch tatsächlich noch auf 0,00 € steht. Natürlich möchte ich im Sinne der Autoren darauf hinweisen, dass auch nach Ablauf einer Gratis-Aktion die Bücher zu haben sind, dann aber wieder soviel kosten, wie im Amazon Shop angegeben ist.

Die Hühnerleiter ins Nirvana

(Schade! Schon wieder auf 2,68 € – ist es aber trotzdem wert…)
von Elfie Donnelly (Autor), Susanne A. Elten (Illustrator)

Ich, Clara Clearwater, hatte mir die Begegnung mit einem spirituellen Meister anders vorgestellt. Was sollte man von einem Typen namens Mortimer halten, der mitten in der Nacht auftaucht, Lektionen erteilt und wie gedruckt lügt?
Elfie Donnelly, Englisch-Oesterreichische Melange, ausgezeichnet mit dem Adolf Grimme und dem Deutschen Jugendliteraturpreis, Satirikerin, Reiseschriftstellerin, Hörspiel-und Kinofilm-Drehbuchautorin und Erfinderin von Benjamin Bluemchen, Bibi Blocksberg und Elea Eluanda, legt mit der „Hühnerleiter ins Nirvana“ ihren ersten esoterischen Roman vor. Dass es dabei nicht bierernst zugeht, ja dass ein schöner Schuss Blasphemie im Spiel ist, daran, sagt die Autorin, sind einzig und allein die Gene Schuld. Wiener Todessehnsucht gepaart mit britischem schwarzem Humor…

Ein echtes Schnäppchen: Elfie Donelly ist eine renommierte Autorin (siehe Wikipediaeintrag), die zu Unrecht in der „Bibi Blocksberg“-Kinderbuch Nische feststeckt. Ihre Romane für Erwachsene sind lesenswert: skurril und voller nachtschwarzem Witz. Continue Reading →

ebook Kartell: EU nimmt Apple und die Verlage aufs Korn

Der Verdacht der Kartellwächter: Apple könnte mit seinem „Agentur Modell“ gemeinsam mit den Verlagen den freien Wettbewerb behindern. Tatsächlich stiegen die eBookpreise in USA im letzten Jahr um etwa 25 Prozent an. Zurzeit legen die Verlage selbst die Preise der eBooks bei den Online Händlern fest – dahinter vermutet die EU Kommission eine verbotene Preisabsprache.

Bereits vor neun Monaten wurden die Verlage Hachette Livre (Frankreich), Harper Collins (USA), Simon & Schuster (USA), Penguin (Großbritannien) und die deutsche Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck Ziel einer Razzia: Die Verlage sollen sich insgeheim über die Preise von eBooks vereinbart haben, was einen Verstoß gegen das Kartellrecht darstellt.

Der iBook-Store von Apple gab dabei den Anstoß: Apple hatte 2010 das „Agency Modell“ durchgesetzt, nach dem jeder Verlag selbst den Preis seiner eBooks festlegt; beim Händler verbleibt eine feste Provision (bei Apple zurzeit 30 Prozent). Das verhindert letztlich die freie Preisentwicklung zwischen den Online Buchhändlern – tatsächlich kosten seit etwa einem Jahr die eBooks nicht nur mehr Geld, sondern sind auch auf allen Plattformen gleich teuer.

Continue Reading →

Amazon Chef Jeff Bezos präsentiert Kindle Fire und Kindle Touch

Bei der heutigen Presseveranstaltung in New York zeigte Amazon Boss Jeff Bezos einen neuen eInk „Kindle Touch“ sowie das „Kindle Fire“. Ich habe die Presseveranstaltung über arstecnica.com direkt verfolgt.

Der neue Kindle Touch ist ein eInk eReader, der dem bisherigen Kindle 3 sehr ähnelt. Das Lesegerät besitzt kein berührungsempfindliches Display – die Bewegung des Nutzers wird über einen Infrarot Sensor abgefragt. Es sind keine Tasten vorhanden. Der Preis wird für das Wifi Gerät bei 99 Dollar liegen, für 3G bei 149 $.

Bezos hob die gratis Cloud Speicherung, das augenfreundliche eInk Display, die lange Batterielaufzeit sowie die Möglichkeit hervor, eigene Dokumente auf den Kindle zu laden – nichts neues soweit. Der Kindle Touch wird ab 21. November ausgeliefert. Bezos spricht von einem 79 $ Kindle „if you don’t want touch“. Ich interpretiere, dass der bisherige Kindle 3 im Preis stark heruntergesetzt wird. Continue Reading →