Archive | Buchvorstellung

Buchempfehlung: „Ich will meinen Millionär“, ein heißer Liebesroman von Ina Glahe

»Du hast nur dieses eine Leben und es ist zu kurz, um es mit Dingen zu verschwenden, die man nicht aus voller Überzeugung tut, oder es mit Menschen zu verbringen, die einen nicht glücklich machen. Wenn am Ende abgerechnet wird, willst du sicher nicht auf eine Vergangenheit voller Kompromisse zurückschauen!« (Ein Gastbeitrag von Ina Glahe)

Ina Glahe

Ina Glahe

Die Fahrt der Gefühlsachterbahn, in der Mirabella und Kilian sitzen, geht in die nächste Runde … und ich habe die beiden dabei nur zu gerne begleitet!
Ist am Ende von Teil 1 zusammengekommen, was zusammengehört, oder habe ich ein Paar geschaffen, das es besser nicht hätte geben sollen?
Diese Frage wird im zweiten Teil meines Millionär-Romans geklärt. Dabei muss ich zugeben, dass ich, wenn ich mit einem Buch beginne, oftmals eine Idee im Kopf habe, die sich mit dem Verlauf der Geschichte vollkommen ändern kann. Die Charaktere entwickeln sich wie im wahren Leben weiter und deswegen treffen sie am Ende der Geschichte eventuell auch Entscheidungen, die sie zu Beginn niemals getroffen hätten.
Beim Schreiben fühlt es sich für mich so an, als würde ich meine Protagonisten mit jedem Satz besser kennenlernen und nicht so, als würden sie ganz einfach tun, was ich will.
Das Ende der Geschichte kann also vollkommen anders werden als geplant. Und wenn ich heute weiterschreibe, kann es sein, dass meine Hauptfiguren ganz andere Probleme bewältigen müssen, als wenn ich morgen erst wieder schreiben würde … Continue Reading →

Buchempfehlung: „4 Single Millionäre & ICH“, eine Liebeskomödie von Cleo Lavalle

Als ich fünf Jahre alt war, wurde ich von einer Tante gefragt, was ich einmal werden wolle. „Ich heirate einen Millionär“, habe ich voller Überzeugung gesagt … (ein Gastbeitrag von Cleo Lavalle)

Cleo Lavalle

Cleo Lavalle

Als ich so weit war, mir Gedanken über meinen Berufswunsch zu machen, wollte ich Autorin sein. Dummerweise gelang es mir in der Schule nie, mehr als auch nur eine Seite zu füllen, wenn ich einen Aufsatz schreiben sollte. Bye, bye, Autorin … geheiratet habe ich übrigens auch (und bin längst wieder geschieden), aber ein Millionär war er nicht. Geld macht eh nicht glücklich, oder?
Stattdessen bin ich Sekretärin geworden. Danach hatte ich viele Jahre eine Praxis als Kinesiologin und Coach. Aber diese Umwege haben mich am Ende genau zu dem geführt, was ich schon als Kind sein wollte: eine Autorin!
Und so habe ich jetzt doch meinen Millionär gefunden. Genau genommen sind es sogar 5 reiche und attraktive Jungs, denen ich in meinem Mehrteiler Leben einhauche … Continue Reading →

Buchempfehlung: „Die römische Sklavin“, ein historischer Roman von Frank Fabian

Dieser Roman spielt im alten Rom, zur Zeit Neros, Anno Domini 55. Tempelpriester und Juristen, Sklavenhändler und Aristokraten suchen gleichermaßen das letzte Quäntchen Lust aus dem Leben herauszupressen … (Ein Gastbeitrag von Frank Fabian)

Nichts ist für einen Autor aufregender, als in längst vergangene Kulturen einzutauchen. Plötzlich unternimmt er eine Zeitreise. Er findet sich unversehens in einer Umgebung wieder, die nicht mehr existiert … und trotzdem auf einmal real wird!
Und so hoffe ich, dass auch der Leser durch „Die römische Sklavin“ gefesselt sein wird; und dass das alte Rom neu vor seinen Augen aufersteht, das prächtige Rom, zur Zeit des Kaisers Nero.
Es wimmelt in diesem Rom von Rechtsgelehrten, Huren, Soldaten, Aristokraten und Priestern. Ein buntes Völkergemisch tummelt sich in den Straßen Roms. In der Mitte findet sich Lucius wieder, der Spross eines alten, ehrwürdigen Adelsgeschlechts … Continue Reading →

Buchempfehlung: „Von Worten berührt“, ein Liebesroman von J. Vellguth

Eine romantisch-moderne Geschichte über die Liebe, das Leben und die Macht der Worte. Penny hat es endlich geschafft, ihr neues Manuskript zu beenden, aber wird ihr bärbeißiger Chef es in der Luft zerreißen? Oder kann der geheimnisvolle Unbekannte aus der U-Bahn ihr eine Hilfe sein? (Ein Gastbeitrag von J. Vellguth)

J. Vellgut

J. Vellgut

Wir alle haben Träume und jeder kennt die vielen Hindernisse, die das Leben uns manchmal in den Weg stellt. Penny geht es da nicht anders. Und obwohl sie ihre ganz eigenen Probleme hat, [besonders in Extremsituationen ihren Standpunkt klarzumachen] wird sie eines ganz sicher niemals tun: aufgeben.

Dafür bewundere ich sie sehr, deshalb ist sie auch zum Hauptcharakter in meiner neuesten Geschichte geworden, sie ist ein motivierendes Vorbild für jeden, der versucht, seine Ziele zu erreichen.

Aber natürlich ist das noch längst nicht alles. Verpackt ist Pennys Leben in eine romantische, mitreißende Liebesgeschichte zwischen ihr und Eric, einem bereits etablierten Autor, der ebenfalls ein dunkles Geheimnis hütet, dessen Folgen er noch überwinden muss. Continue Reading →

Buchempfehlung: „Don’t Kill my Heart“- Liebe, Spannung und viel Humor!

Eine Kartenlegerin, die nicht mehr an den Tarot glaubt und ein Ex-Freund, der in düstere Machenschaften verwickelt ist. Dazu noch Schmetterlinge im Bauch, ein Gefängnisaufenthalt und eine Schießerei. In „Don’t Kill my Heart“ geht es turbulent zu! (Ein Gastbeitrag von von Birgit Kluger)

Birgit Kluger

Birgit Kluger

Was tut man, wenn man als Kartenlegerin nicht mehr an den Tarot glaubt? Richtig, den Gürtel enger schnallen und versuchen so über die Runden zu kommen. Kein Wunder also, dass Jana Weiss unter chronischem Geldmangel leidet. Und nicht nur das, Lex, ihr Freund hat sie sitzengelassen, einfach so. Janas Verstand weiß, dass es aus ist, aber ihr Herz glaubt einfach nicht daran.
Doch dann sieht es so aus, als könne sie endlich Glück haben und zumindest ihre Geldprobleme in den Griff bekommen. Janas Schwester hat einen Auftrag für sie: Jana soll Thorsten Hermes, den verschwundenen Neffen eines Mandanten aufspüren – für ein üppiges Honorar. Und das Beste daran: Der Gesuchte hält sich auf Ibiza auf! Continue Reading →

Buchempfehlung: „Immer stecke ich zurück – Wie Sie Ihre Partnerschaft retten, bevor es zu spät ist“, ein Beziehungsratgeber von Elke und Ralf Raml

Mehr als zwei Drittel der Deutschen leben in Paarbeziehungen. Aber laut Statistik ist nur die Hälfte von ihnen in ihrer Beziehung glücklich. Und jede dritte Ehe wird geschieden! Dabei wird eine erfüllte Partnerschaft immer mehr zum ersehnten, aber scheinbar unerfüllbaren Lebenstraum. Das muss nicht so sein … (Ein Gastbeitrag von Elke und Ralf Raml)

Elke und Ralf Raml

Elke und Ralf Raml

Es geht um all die Fragen, auf die Sie schon immer eine Antwort für Ihre Beziehung gesucht haben.
Wenn wir in unserer Partnerschaft unglücklich sind, fühlen wir uns als Verlierer im Leben und befürchten niemals glücklich zu werden. Ein Problem ist, wir glauben unseren Partner zu kennen, zu wissen, wie er denkt. Und doch erfüllt er unsere Erwartungen nach Liebe und Vertrauen nicht wirklich. Er verhält sich meist überhaupt nicht, so dass das gemeinsame Liebesglück gelingen kann! Continue Reading →

Buchempfehlung: „Friesenbrise: Vielerlei von Norderney“, drei romantische Friesenthriller von Dörte Jensen

Moin Leute! Für alle Ostfrieslandfans habe ich die ersten drei Romane der Pension Friesenbrise zu dem Band „Vielerlei von Norderney“ zusammengefasst. Diesen gibt es für kurze Zeit zum Aktionspreis von 3,99 Euro. Ich wünsche Euch „Fein Wiehnachten“ und einen guten Rutsch! Wir lesen uns. Dörte

Weihnachtsaktion: nur 3,99 € statt 9,99 €

Friesenbrise Sammelband: Vielerlei von Norderney

Drei romantische Friesenthriller von Dörte Jensen

Die Unternehmensberaterin Saskia Tarras reist im Auftrag ihres skrupellosen Ehemannes Richard Zinser nach Ostfriesland …

Auf Norderney soll eine große Hotelanlage entstehen – dummerweise weigert sich der Besitzer der kleinen Pension „Friesenbrise“, Hauke de Vries, seinen Besitz zu verkaufen. Also schickt Immobilienhai Richard Zinser seine Frau los, um Hauke unter Druck zu setzen. Doch Saskia lässt sich von der herben Landschaft, der friesischen Brise und nicht zuletzt dem aufrechten Friesen Hauke das Herz verführen. Aus der Inselromanze wird mehr … doch dunkle Wolken ziehen über Friesland auf! Alle drei gut bewerteten Romantic Thriller aus dem hohen Norden im Sammelband. „Wunderschöne und romantische Liebesgeschichte, die eine überraschende Wendung macht und sehr spannend ist …“ (Leserin zu „Liebelei auf Norderney“) (421 Seiten) – noch günstig?

Continue Reading →

Buchempfehlung: „Golkonda: Dents erster Fall“, ein Krimi von Colin T. Blackstone

„Mehr Sex!“, ist eine Forderung, die von Damen über sechzig eher selten zu hören ist, aber meine Lektorin ist nicht schüchtern. Ich hab wohl ziemlich blöd geguckt. (Ein Gastbeitrag von Colin T. Blackstone)

Dabei war ich gar nicht gemeint, sondern meine Romanfiguren, die ihrer Meinung nach nicht häufig genug und wenn, nicht seitenlang Matratzensport betreiben. „Sex & Crime, das wollen Leser haben. Oder Kochbücher.“
Ich kann nicht kochen. Ob ich Sex kann, müsste man Andere fragen, aber schreiben will ich darüber nicht. Übrig blieb „Crime“ – was zu dem Vorwurf passt, dass alle meine Bücher sowieso einen Krimianteil haben. Merken sie’s? Schreiberlinge sind ständig irgendwelchen Vorwürfen ausgesetzt.
Im Rückblick glaube ich, dass „Dent“ seine Existenz diesem Gespräch verdankt. (In welchem übrigens nicht abschließend geklärt wurde, was Leser wirklich wollen.) Continue Reading →