Archive | Buchvorstellung

Buchempfehlung: „Nachtgänger“, zwei Psychothriller von Leonie Haubrich

Manchmal geschieht so Grauenhaftes, dass man sich nur wünscht: Möge man nie wieder daran denken! Mögen die Erinnerungen weggeschoben bleiben, vergraben in der hintersten Schublade der Seele. So ergeht es den beiden Hauptfiguren in meinem gerade erschienenen Thriller-Sammelband … (Ein Gastbeitrag von Leonie Haubrich)

Leonie Haubrich

Leonie Haubrich

Brittas Sohn Tim ist bei der Geburt gestorben – so sagt man ihr. Doch weder sie noch ihr Mann sehen je den Leichnam. Nach mehr als zwanzig Jahren tun sich Zweifel auf. Was, wenn Tim nie tot war? Wenn er lebt? Die Polizei ermittelt. Je näher Britta der Wahrheit kommt, umso deutlicher sieht sie, dass dort jemand lauert, der sie in den Wahnsinn treiben will …
Walters Frau stirbt bei der Geburt der gemeinsamen Tochter. Jahrzehnte später glaubt er, sie in dem Bild eines entführten Mädchens wieder zu erkennen. Logisch unmöglich, das weiß er. Trotzdem spürt er eine Verbindung zu dem Mädchen. Er kann nicht anders, als sich einzumischen. Doch seine Besessenheit bringt ihn zuerst einmal selbst in Gefahr. Gleichzeitig gelingt es nur ihm zu entdecken, was kein anderer erkennt … Continue Reading →

Buchempfehlung: „Winterzauber in New York“, ein weihnachtlicher Liebesroman von Julia K. Stein

„Ein wunderschöne Lovestory, die mitten ins Herz von New York führt.“ Viel Romantik. Viel Vergnügen: Die magische Welt des verschneiten New Yorks am Tag vor Weihnachten ist die Kulisse für diese humorvolle Lovestory mit ganz viel Herz. (Ein Gastbeitrag von Julia K. Stein)

Exklusiv: Nur xtme-Leser können den Roman am 2.12.2016 und am 3.12.2016 bis 12:00 Uhr mittags kostenlos erhalten. Teilnahmebedingungen und Ablauf siehe unten!
Julia K. Stein

Julia K. Stein

New York zur Weihnachtszeit ist einfach zauberhaft: Der verschneite Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center, die prächtig geschmückten Schaufenster auf der Fifth Avenue und Schlittenfahren im Central Park.
Viele Jahre habe ich in den USA verbracht und mein Herz schlägt insbesondere für New York. Deshalb war es eine besondere Freude, einen Roman zu schreiben, der im schneebedeckten New York am Tag vor Weihnachten spielt: Denn genau dort werden Hannah und Kyle von einem Schneesturm überrascht. Die beiden kennen sich zwar vom College, haben sich aber stets und aus gutem Grund fern voneinander gehalten.

Unvorstellbar für Hannah mehr als fünf Minuten mit diesem Ultra-Macho zu verbringen! Doch wenn man unerwartet sechsunddreißig Stunden aufeinander angewiesen ist in einem New York, in dem nach einem Schneesturm die Zeit stillzustehen scheint, lernt man Seiten aneinander (und an sich selbst!) kennen, die man nie erwartet hätte … Continue Reading →

Buchempfehlung: „Der Blaue Stern“, ein Ostfrieslandkrimi von Ulrike Busch

Vor Angst fast gelähmt, zwängte Inka sich zwischen den Latten hindurch in das frisch ausgehobene Grab. Sie legte ihren zitternden, kalten Finger auf das Notrufsymbol ihres Handys. Da hörte sie Stimmen. Sie kamen näher. Ein Hund bellte. »Hier!«, rief ein Mann. Trampelnde Schritte ließen den Boden vibrieren. Verloren! Inka glaubte zu sterben. Das Smartphone fiel ihr aus der Hand. Verzweifelt schrie sie um Hilfe und zwängte sich in eine Ecke des Grabes. Die Latten wurden beiseitegeschoben. Inka verbarg ihr Gesicht hinter den Händen. Ihr Atem stockte. (Ein Gastbeitrag von Ulrike Busch)

Ulrike BuschDüstere Wolken ziehen auf über dem friesischen Neuharlingersiel. Niemand in dem beschaulichen Fischerdorf ahnt, wer die neu Hinzugezogene wirklich ist. Geflüchtet in ein Zeugenschutzprogramm, versucht die Goldschmiedin Inka Brook, hier ein neues Leben zu beginnen. Schuldlos war sie aufgrund der kriminellen Machenschaften ihres Freundes in das Visier der Mafia geraten. Alles dreht sich um den Blauen Stern, einen Diamanten von unschätzbarem Wert …
Die neue Identität soll Inka schützen. Überraschende Hilfe erhält sie von einer jungen ostfriesischen Journalistin, die keine Angst kennt und in dem Fall recherchiert. Doch die Mafia legt sich einen perfiden Plan zurecht und schreckt vor keinem Mittel zurück. Schon bald ist es vorbei mit der friesischen Idylle in Neuharlingersiel … Continue Reading →

Gratis eBook-Tipp: „Manchmal muss es Mord sein“, ein Weihnachtsgeschenk von Eva Lirot

Liebe Leserinnen und Leser, mit der weihnachtlichen Kurzgeschichte „Manchmal muss es Mord sein“ möchte ich mich einfach mal bei Ihnen bedanken und hoffe, Ihnen ein paar vergnügliche Lesemomente zu schenken. (Ein Gastbeitrag von Eva Lirot)

Eva Lirot

Eva Lirot

Sally ist eine junge Frau, die sich wünscht, dass das Weihnachtsfest schnell vorbei ist, weil sie jeden Tag mehr unter ihrem Liebeskummer leidet.
Ein geschwätziger älterer Herr kreuzt ihren Weg und kann sie kurzzeitig aus ihren trüben Gedanken reißen.
Der Mann ist augenscheinlich ein kultivierter Sonderling. Mit sehr merkwürdigen Ideen … Continue Reading →

Buchempfehlung: „Pulse of Passion – Sehnsucht nach dir“ – ein Liebesroman von Philippa L. Andersson

Sie will ihn nicht, aber sie braucht ihn. Er will sie, aber er muss sie von sich stoßen. Schaffen es Evan und Riley, zueinander zu finden …?

Philippa L. Andersson

Philippa L. Andersson

Auf der eine Seite eine Frau, der es nie schnell genug im Leben gehen kann, die sich nicht um Konventionen kümmert und gerne Risiken eingeht. Auf der anderen Seite ein Mann, der vorsichtig und bedacht durchs Leben geht, alles lieber dreimal prüft, bevor er einen Fehler begeht und lieber auf Nummer sicher geht. Und was passiert, wenn diese zwei Gegensätze aufeinandertreffen? Genau die Frage hat mich fasziniert.
Als mir dann noch die Idee kam, diesen Konflikt vor dem Hintergrund des Motorsports laufen zu lassen, war ich als Autorin vollends Feuer und Flamme – obwohl ich mich mit dem Nascar-Sport erst mal selbst beschäftigen musste. Continue Reading →

Buchempfehlung: „Ein kleines Verbrechen“, ein Thriller von Elias Haller

Der Verlust des eigenen Kindes ist der Albtraum aller Eltern. Zusätzlich verliert Boxweltmeister Toni Schaller sein Ansehen, seinen Stolz, sein Geld, seine Frau und seine Freiheit. Alles wird ihm genommen – bis auf sein Leben. Noch …

Elias Haller

Elias Haller

Du bist ganz unten. Du hältst die Knochen in einem schlecht bezahlten und obendrein gefährlichen Job hin. Du weißt nicht, wie du die nächste Miete bezahlen sollst. Ein Schuldner sitzt dir im Nacken und fordert mit allen Mitteln sein geliehenes Geld zurück. Man bedroht dich. Und fortwährend quält dich die Ungewissheit, was mit deiner entführten Tochter geschehen ist. Mit einem Satz: Du bist ganz unten.
Exakt so stellt sich Toni Schallers Alltag dar. Bis zu dem Tag, an dem man ihm ein Angebot macht, durch das er noch mal völlig neu anfangen könnte. Allerdings muss er dafür eine Gegenleistung erbringen. Eine Sache, die äußerst dubios und riskant klingt.
Würdest du ein solches Angebot annehmen?
Finde es zusammen mit Toni Schaller heraus – in meinem neuen Psychothriller „Ein kleines Verbrechen“! Continue Reading →

Buchempfehlung: „Feuerwut“, ein Thriller von Simon Geraedts

Berufseinbrecher Mike plant den ganz großen Coup: Am Sonntag will er bei dem reichen und brutalen Zuhälter Lucas Blaczyk einsteigen. Aus sicherer Quelle weiß er, dass Blaczyk in seiner Villa Schwarzgeld in Millionenhöhe hortet und übers Wochenende verreist – die perfekte Gelegenheit!

Simon Geraedts

Simon Geraedts

Nach dem Einbruch will Mike sich mit seiner großen Liebe Jess ins Ausland absetzen. Wenige Tage vor dem Raub sind alle Vorbereitungen getroffen. Der Plan scheint perfekt. Doch dann begegnet Mike einer Wahrsagerin, die ihm den nahen Tod prophezeit:

„Am Sonntag werden Sie ermordet.“

Mike belächelt die alte Frau und schlägt ihre Warnung in den Wind. Ein folgenschwerer Fehler. In der Villa des Zuhälters holt ihn seine Vergangenheit ein – jenes dunkle Geheimnis um seine Tochter Gina, die vor siebzehn Jahren einem Brandanschlag zum Opfer fiel … Continue Reading →

Buchempfehlung: „Und heute fällt der erste Schnee“, ein Winter-Wunder-Weihnachtsroman von Tara Riedman

Die Eröffnung eines eigenen Buchcafés ist Sams großer Traum. Wenn ihr nur nicht ein lang gehütetes Familiengeheimnis und der Charme ihres Cousins Marc in die Quere kommen würden …

Tara Riedmann

Tara Riedmann

Oft werden überzeugte Großstädterinnen mit dem Landleben konfrontiert, Sam dagegen zieht es vom schottischen Dorf mitten in die Kölner Innenstadt – und dort tun sich ihr (nicht nur beruflich gesehen) ungeahnte Chancen auf.
Immer wieder aufs Neue bin ich überrascht, in welche Richtung sich meine Geschichten während des Schreibens entwickeln. Von der Landpomeranze, die mir anfangs vorschwebte, hat meine fiktive Protagonistin Sam McKay nicht viel übrig gelassen. Auch hat sie mich schnell davon überzeugt, dem Rätsel der geheimnisvollen Familienbriefe auf den Grund zu gehen, um ihren knurrigen Onkel aus der Reserve zu locken. Und ihren Wunsch nach einem Partner … na, ob ich ihr den wohl erfüllen konnte? Continue Reading →