Archive | eReader

Das eBook ist grün: eReader unterstützen Klimaschutz

Retten Sie den Planeten und lesen Sie eBooks! Die Herstellung und der Betrieb eines eReaders der „Kindle“ – Klasse entspricht vom Energieaufwand etwa der Produktion von elf konventionellen Büchern; vom Treibhauspotential (also dem CO2 Wert) her gesehen, wiegt ein einfacher eReader so viel wie 22 gedruckte Bücher.

Ab seinem elften Buch auf dem Reader hilft der eBook Konsument also, Energie zu sparen. Ab dem zweiundzwanzigsten Werk, das er auf dem eInk Display liest, liegt er auch beim Treibhauspotential vorne. Das hat das Öko-Institut in Freiburg in einer Studie im Rahmen des Projektes „Top 100 – Umweltzeichen für klimarelevante Produkte“ ermittelt.

Continue Reading →

Barnes & Noble: wird das Nook Tablet dem Kindle Fire standhalten?

Am 7.11. präsentierte der US Buchhändler Barnes & Noble einen neuen Tablet Computer: das Nook Tablet, das mit einem Preis von 249 Dollar deutlich mehr als das Kindle Fire des Erzrivalen Amazon kostet – aber nur halb so teuer wie das günstigste iPad ist.

Teurer als das Kindle: dafür aber „offen“, wie Barnes & Noble Chef William Lynch erklärte. Während das Amazon Tablet eine reine Erweiterung des Amazon Marktplatzes ist und Musik, TV Shows, Filme (und natürlich Bücher) aus eigenem Angebot präsentiert, wird sich Barnes & Noble notgedrungen das reine eBook Geschäft beschränken – man hat schlichtweg diese Medien nicht im Angebot.

Continue Reading →

Kindle 4: So schlägt Amazon das iPad

Kurz vor der offiziellen Präsentation des Kindle 4 Tablet, das nach neuesten Gerüchten „Kindle Fire“ heißen soll, hat Amazon erste Informationen zu den Inhaltsdiensten auf dem neuen Kindle veröffentlicht: 11.000 Filme und TV Sendungen wird das Kindle Fire transportieren, dazu Magazine der Verlage Hearst, Conde Nast und Meredith.

Da das Kindle 4 von Quanta designed wurde, geht man davon aus, dass es dem Motorola Playbook (Abbildung) ähneln könnte.

Wie auch immer: Tablets bestehen aus einem Display und einem möglichst schmalen Rand drum herum. Auf den Inhalt kommt es an! Hier hat Apple mit seinem berstend angefüllten App Store die Nase weit vorn – was wird Amazon als weltweit größte Handelsplattform auf seinem Tablet bieten?

Continue Reading →

Schlechte Aussichten für das Kindle 4?

Amazon peilt für 2011 vier Millionen verkaufte „Kindle 4“ Tablet Reader an. Das neue Lesegerät „Amazon Kindle“ soll im vierten Quartal 2011 erscheinen und wird mit einem 7 Inch (18 cm) Display deutlich kleiner als das iPad mit seinen 9,7 Inch (24 cm) sein. Das, so vermutet die Branche, könnte die Erfolgsaussichten des Kindle 4 mindern.

Schon Steve Jobs hatte 7 Inch Tablets abgelehnt: Apple habe in umfangreichen Befragungen herausgefunden, dass kleinere Bildschirme von den Nutzern nicht angenommen werden. Diese Worte wurden durch dem Erfolg des iPad unterstrichen: der Weltmarkt soll dieses Jahr 55 Millionen Tablets aufnehmen – Apple hält davon über sechzig Prozent Marktanteil. Das beirrt Amazon nicht; wie von den Herstellern zu hören ist, werden bis Ende September 2011 bereits eine Million Kindle 4 produziert sein. Continue Reading →

Amazon startet Kindle Buchverleih in Seattle

Kindle Besitzer in Seattle können seit gestern in öffentlichen Bibliotheken ihres Bezirkes eBooks ausleihen. Der Leihvorgang geschieht online über WLAN Internet Verbindung oder direkt über USB. Wie Amazon verspricht, sollen in den geliehenen eBooks persönliche Notizen möglich sein – falls man das Buch ein zweites Mal ausleiht oder bei Amazon kauft, bleiben diese Anmerkungen bestehen.

Die ersten Kundenreaktionen in den Amazon Foren weisen darauf hin, dass diese Leihfunktion dem Amazon Lesegerät kräftigen Schwung geben könnte – wird doch allenthalben darüber geklagt, dass man mit dem eReader eben nur kaufen, nicht leihen kann. Einziger Wermutstropfen: der eBook Verleih muss aus rechtlichen Gründen natürlich dem Verleih von gedruckten Büchern entsprechen. Continue Reading →