Werben auf xtme – Erfolg für Ihr eBook!

eBooks erfolgreich anbieten und verkaufen – hier bietet sich eine Marketing-Aktion auf xtme an.

xtme – gute eBooks konnte sich in den letzten zwölf Monaten zur größten eBook-Empfehlungsseite im Bereich Sonderangebote und Gratisaktionen für deutsch- und englischsprachige Kindle-eBooks in Deutschland und Österreich entwickeln.

Täglich besuchen etwa 5.000 interessierte Kindle-Nutzer das xtme-Netzwerk aus xtme, xtme:englishbooks, xtme:adult, xtme:phantastik, xtme:ratgeber, xtme:lesen, buchregen.de und ebookbiene.de; etwa 4.000 Newsletter gehen täglich an begeisterte Kindle-Leser, das xtme-Netzwerk verzeichnet im März 2016 etwa 32.000 Facebook-Fans.

Promotion von eBooks

Seit Mitte 2012 präsentiert xtme eBook-Schnäppchen und kurzfristige Preisreduktionen von Vollpreis-Büchern. Eine einmalige Nennung bei xtme führt definitiv zu Verkäufen im Kindle Shop und erhöht damit die Rangposition Ihres eBooks in den Kindle Bestseller-Listen.

Hier haben sich länger laufende Promotions, verbunden mit Banneraktionen im xtme-Netzwerk bewährt. Einzelne Autoren konnten mit ihren Büchern gute Rangpositionen erreichen.

Die Autorin Hanni Münzer vertraute mit ihren Editionen „Die Seelenfischer“ und „Das Hexenkreuz“ auf die Vertriebskraft von xtme – die beiden Bücher wurden im Januar, Februar und März 2013 in verschiedenen Aktionen über xtme beworben. Anfang April konnte „Seelenfischer“ Platz 1 in den Kindle Charts erreichen und hielt diese verkaufsstarke Position für mehrere Wochen. „Hexenkreuz“ erreichte kurzzeitig Platz 2 in den Kindle Charts und etablierte sich dann für mehrere Wochen auf den Plätzen 5 bis 7.

Über eine mehrere Wochen laufende Promotion auf xtme konnte die Autorin Katrin Koppold mit ihrem Roman „Aussicht auf Sternschnuppen“ Mitte April 2013 Platz 8 in den Kindle Charts erreichen.

Nach einer mehrwöchigen Promotion auf xtme konnte das Fantasy-eBook „Für ein Ende der Ewigkeit: Lilith-Saga“ von Roxann Hill Platz 1 in der Bestsellerliste „Fantasy und Science Fiction“ erreichen und auch nach der Preiserhöhung halten.

Auch Sachbücher können über passende xtme-Promotions interessante Positionen erreichen: das eBook „WENIGER! So entmüllen Sie Ihr Leben“ von Markus Stolpmann schaffte es Ende März 2013 bis Platz 7 in den Kindle Charts. Nachdem dieses eBook wieder auf Normalpreis gesetzt wurde, konnte es sich noch drei Wochen in den Top 100 halten.

Lesen Sie auch den Bericht von Michael Meisheit zu seinen Erfahrungen mit der Promotionaktion für „Soap“ auf michaelmeisheit.de sowie für den Bestseller „Nicht von dieser Welt“ auf lesen.net.

Auf meiner eBook-Tipps Seite eBookBoss beschreibe ich die Funktion einer solchen Werbeaktion genauer.

Sie sind Autor oder Verleger und interessieren sich für eine wirkungsvolle Promotion Ihrer eBooks? Dann kontaktieren Sie mich bitte für weiterführende Gespräche unter jzw(at)xtme.de!

Autorenstimmen:

Die Zusammenarbeit mit XTME hat meinem Sachbuch innerhalb einer Woche zu einem Platz in den Top 100 verholfen. Als unbekannte Autorin hätte ich ohne XTME kaum einen solchen Erfolg verbuchen können. Ich kann die 99-Cent-Aktion als effektive Strategie zum Launch eines E-Books absolut empfehlen. Johannes Zum Winkel ist ein engagierter und fairer Geschäftspartner, er hat mich sehr gut beraten und mir dabei nicht das Blaue vom Himmel versprochen. Ob und wie ein Buch laufen wird, ist manchmal schwierig vorherzusagen, Johannes hegt und pflegt jedes Buch und überlegt sich Maßnahmen, falls der Start etwas holpriger anläuft als erhofft. Alles in allem habe ich deutlich mehr erhalten als ich erwartet hatte, dies betrifft sowohl Beratung und Service durch Johannes, als auch das Marketingergebnis. (Anja Dostert, Autorin von „Leistung: 100 praktische Tipps für Karriere und Privatleben“)

Der XTME-Deal hat meinem E-Book innerhalb weniger Tage zu einem für ein Sachbuch extrem guten Verkaufsrang verholfen und die Sichtbarkeit in zahlreichen Kategorien gefördert. Mit einer Gratisaktion wäre das nicht gelungen. (Markus Stolpmann, Autor von „WENIGER!“)

Die Zusammenarbeit mit xtme war beim „eBook der Kinderspiele“ weitaus effektiver als ein Gratistag. Schon das Angebot zu 0,99 € erzielte etliche Verkäufe, die sich auch nach der Rückstufung auf den regulären Preis fortsetzten. Offenbar unterstreicht die 0,99 €-Aktion in den Vorstellungen der Käufer die Werthaltigkeit des angebotenen Produktes, während es beim Verschenken eigentlich abgewertet wird – was nichts kostet, ist auch nichts. Ich denke auch, dass sich der jeweils angesprochene Kundenkreis unterscheidet. Die Zielgruppe Gratis kauft nach der Gratis-Aktion nur in wenigen Fällen, sondern wartet lieber auf das nächste Gratis-Angebot, das ihr zusagt. Die Mitglieder der Gruppe 0,99 € sehen sich als kluge Käufer, die ein Sonderangebot nutzen und das Produkt offenbar weiterempfehlen. Wenn ist Qualität hat, spielt der Preis nachher nicht mehr die Hauptrolle. Der Effekt der Unterstützung durch xtme hält jetzt bereits seit mehreren Tagen an, die Kosten sind lange amortisiert. (Norbert Golluch, Autor von „Das eBook der fast vergessenen Kinderspiele“)

Ich habe es bereits schon in der Nachbemerkung von „Die Seelenfischer“ und „Das Hexenkreuz“ betont. Dass ich Johannes zum Winkel in der Anfangsphase meiner Selfpublisher-Karriere kennengelernt habe, war und ist ein absoluter Glücksfall für mich gewesen. Selten ist mir jemand begegnet, der so korrekt und hilfsbereit ist, vor allem aber habe ich ihn auch als grundanständigen Menschen kennengelernt. Ohne ihn und seine Beratung, sowohl im Marketing- wie auch im technischen Bereich, wäre mein derzeitiger Erfolg nicht möglich gewesen. Vorbehaltlos werde ich ihm auch meine weiteren Bücher, demnächst Band 3 der Seelenfischer-Trilogie „Die Akte Rosenthal“, anvertrauen. Danke, Johannes! (Hanni Münzer, Autorin der „Seelenfischer-Trilogie“)

Ohne die Hilfe von XTME hätte ich meinen Roman niemals so vermarkten können. Johannes Zum Winkel hat mich mit seiner Kompetenz, mit seiner Fähigkeit, in den Antworten auf meine Fragen die Dinge auf den Punkt zu bringen, und mit seiner Hilfsbereitschaft wirklich überzeugt. Ich kann jedem Autor nur empfehlen, sich an XTME zu wenden, wenn es um Buchmarketing geht, und dir Johannes, DANKE! (Gabi Loock, Autorin von „Guten Abend, gut’ Nacht)

Promotion von Gratis eBooks

Wie ein Test des Autors, eBook Fachmanns und Focus-Redakteurs Matthias Matting Ende Februar 2013 ergab, vermittete xtme zwei Dklicks-1024x609rittel aller externen Zugriffe auf Kindle Gratisaktionen. Wenn Sie als Autor den Bekanntheitsgrad Ihres Namens und Ihres Buchtitels über eine Gratisaktion nachhaltig erhöhen möchten, stellt xtme die erste Adresse im deutschsprachigen Raum dar – die Chance, mit dem eigenen Buchtitel unter die Top-20 „Gratis“ zu gelangen und damit eine hohe Sichtbarkeit herzustellen, steigt dramatisch.

Beim Test von Matthias Matting ging es um das eBook „Beisha Getötet“. Insgesamt wurden 1.745 Downloads über Verlinkungen von Empfehlungsseiten, eigene Facebook-, Google + und Twitteraktionen und die Amazon-Foren vermittelt. Matthias Matting verfügt als reger Social-Media Teilnehmer über mehr als 3.000 Kontakte bei Facebook, Google+ und Twitter.

Allein 1.114 Downloads wurden über eine einzige Nennung bei xtme vermittelt, der xtme-Partner bestebookfinder besorgte 111 Leser. Das ergibt zusammen 1.225 interessierte Leser für das angebotene Gratis-eBook. Das sind fast zehn mal so viele Downloads, wie der zweitgrößte eBook-Empfehlungsdienst vermitteln konnte.

Durch den starken Anstoß durch die xtme-Promotion konnte „Beisha Getötet“ Platz 1 in der Kindle Gratis-Bestsellerliste erreichen. In der Folge wurden noch einmal etwa 7 mal so viele eBooks direkt bei Amazon geladen. Matthias Matting konnte damit sein Werk knapp 8.000 Lesern vorstellen und damit Reichweite, Rezensionen und Bekanntheit gewinnen.

Comments are closed.