Buchempfehlung: „Das Lächeln des Falken – Pfade der Hoffnung“ von Sabine Reiff

Romantisch, leidenschaftlich, spannend … und mit einer Prise Erotik präsentiert sich der Auftaktband „Das Lächeln des Falken – Pfade der Hoffnung“ zu Sabine Reiffs neuer Historical-Romance-Serie. Mit der ebenso starken wie mutigen Schottin, Gwenyth McDonnell, und dem charismatischen französischen Lebemann, Jaque Ferrier, schickt sie zwei Charaktere auf eine abenteuerliche Reise, die unterschiedlicher nicht sein können!

Sabine Reiff

Sabine Reiff

Das Buch beginnt rasant. Die junge Gwenyth McDonnell wird 1723 in Massachusetts des Hochverrats an der Britischen Krone beschuldigt. Sie soll nach London deportiert werden, wo ihr die Hinrichtung droht. Als das Kriegsschiff, auf dem Gwen unterwegs ist, nach einem Sturm schwer beschädigt den Hafen von Santa Cruz auf Teneriffa anlaufen muss, gelingt ihr die Flucht. Nach einer Hetzjagd durch die Straßen der alten Hafenstadt findet sie schließlich in einer heruntergekommen Kaschemme ihren Retter, den galanten, aber auch undurchsichtigen Marseiller Kaufmann, Jaque Ferrier.
Die Sicherheit ist trügerisch, denn Gwens Flucht hat weitreichende Konsequenzen und ruft einflussreiche Feinde auf den Plan. Doch nicht nur ihre Häscher bleiben ihr auf den Fersen, auch Jaque scheint ein dunkles Geheimnis aus längst vergangenen Tagen zu umgeben …

Aktion: 99 Cent statt 2,99 €

Das Lächeln des Falken – Pfade der Hoffnung

Historischer Liebes- und Abenteuerroman von Sabine Reiff

Die junge Schottin, Gwenyth McDonnell, wird des Hochverrats an der Britischen Krone beschuldigt. Sie soll nach London deportiert werden, wo ihr die Hinrichtung droht …

Doch das Kriegsschiff, auf dem sie gefangen ist, gerät in einen Sturm … auf Teneriffa gelingt ihr die Flucht, sie begegnet dem charmanten Captain Jaque Ferrier, der sie auf seinem eigenen Schiff versteckt. Abenteuer, klingende Degen, Seeschlachten, eine zarte Romanze – das ist ein unterhaltsamer, spannender Roman! „… eine gelungene Mischung aus Abenteuerroman und Lovestory“ (Leser) (13 Rezensionen / 4,7 Sterne) (ca. 331 Seiten) – noch günstig?

Das Lächeln des Falken – Pfade der Hoffnung ist ein kurzweiliger Mix aus Abenteuer- und historischem Liebesroman, der bis zum Schluss temporeich bleibt und unterhält. Eben „Popkorn-Kino“ für das Sofa.
Wem der erste Band der Reihe gefallen hat, darf sich auf einen Fortgang freuen. Im Spätsommer steht ein Gwen-McDonnell-Kurzroman an, (der, nebenbei bemerkt, gar nicht so kurz ist), bevor es mit Teil 2 „Das Lächeln des Falken – Fern der Heimat“ mit der Liebesgeschichte zwischen Gwen und Jaque weitergeht.

Infos zu Sabine Reiff und ihrer Historical-Romance-Serie finden Sie auf dem Blog zum Roman oder auf der Facebook-Fanpage!

Leserstimmen:

Ich habe mich gleich in mehrere Figuren verliebt. (IlonaHRO)

Mit viel Liebe erzählt Sabine Reiff nicht nur die Geschichte von Gwen und Jaque; sie lässt dich auch eintauchen in eine Zeit voller Leid und Leidenschaft. Selbst den kleinsten Charakteren gibt sie eine Seele. (Sabine Creutz, daisyandbooks)

Ein gelungener und spannender Auftakt einer neuen Saga. Eine tolle Mischung aus Liebes- und Abenteuerroman im 18. Jahrhundert. (Beates Buchplaudereien)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*