Buchempfehlung: „Das Herz unter der Robe“, eine Anwaltskomödie von Julia A. Schneider

Kati und Silke sind Scheidungsanwältinnen aus Leidenschaft. Gemeinsam haben sie die Kanzlei „Walter & Herrmann“ in Bochum gegründet, die mittlerweile gut läuft. Sie sind beide Singles. Kati kämpft gegen das Chaos in ihrem Büro, Silke gegen ihre überzähligen Pfunde … (ein Gastartikel von Julia A. Schneider)

Zwischen all den Akten und Terminen bleibt den beiden immer noch genügend Zeit für die schönen Seiten des Lebens: Cappuccino & Shoppen, Pizza, Pasta & Rotwein, Salsa und Vernissagen.
Doch dann taucht ein neuer Mandant auf, Herr Müller-Voigtländer. Erst hat es den Anschein, als ob es nur um eine einfache Scheidung geht, doch dann ufert die neue Sache innerhalb von kürzester Zeit in einen Rosenkrieg aus …

Der neue unbekannte Kollege auf der Gegenseite bombardiert Kati vom ersten Tag an mit unzähligen Faxen und bringt ihren wohlorganisierten Alltag vollkommen durcheinander. Ein Gerichtsverfahren jagt das andere, es wird um jede Bratpfanne und jedes Möbelstück gestritten, obwohl Katis Mandant eigentlich gar nicht geschieden werden möchte.

Dafür läuft es, nachdem sie den Männern nach einer letzten Pleite eigentlich für immer und ewig abgeschworen hatte, in ihrem Privatleben wieder rund. Auf einer Vernissage lernt sie Tom kennen, mit dem sich langsam aber sicher etwas anbahnt. Doch bald kommt es in Katis Liebesleben zu ungeahnten Turbulenzen und in der Kanzlei zu außergewöhnlichen Flatulenzen.

Aktion: 99 Cent statt 2,99

Das Herz unter der Robe

Chik-Lit Anwaltskomödie von Julia A. Schneider

Eigentlich läuft alles rund im Leben von Scheidungsanwältin Kati. Die Kanzlei floriert und eine neue Liebe bahnt sich an. Wenn da bloß nicht diese Scheidungssache wäre …

„Die Personen, die Handlung und insbesondere die Scheidungsfälle sind natürlich frei erfunden“, betont die Autorin Julia A. Schneider. Doch die Idee für ihre erste Anwaltskomödie kam der Scheidungsanwältin, die unter Pseudonym schreibt, als sie, wie ihre Protagonistin Kati, von einer Flutwelle überflüssiger Anträge und Klagen eines gegnerischen Kollegen überrollt wurde. Ob es in ihrem Büro manchmal zugeht wie in der Kanzlei „Walter & Herrmann“, unterliegt selbstverständlich der anwaltlichen Schweigepflicht! „… witzig und zum Teil auch erfrischend selbstironisch. Insgesamt toll erzählt …“ (Leser) (6 Rezensionen / 4,2 Sterne) (144 Seiten, 2.299 Pos.) – kurze Zeit nur 99 Cent!

Wird es Kati gelingen, das Scheidungsverfahren der Müller-Voigtländers zu einem vernünftigen Abschluss zu bringen? Was hat Tom damit zu tun? Wer bekommt das Sorgerecht für die Golden Retriever Max und Emma? Und was ist mit Silkes neuester Diät? Kann das alles noch zu einem guten Ende für die Beteiligten führen?

… eine wirklich sympathische, amüsante und erfrischende Geschichte … (Leser)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*