Buchempfehlung: „Raphael und Rahel“, der zweite Roman der autobiografischen Buchserie „Die Happy-End-Chroniken“ von Coco Sonne

Coco, Schülerin an einem Gymnasium im kalten deutschen Süden, scheint das Schlimmste, das einem weiblichen Wesen auf diesem Planeten passieren kann, überstanden zu haben. Bis sie einem unbeachteten Schattenwesen ihrer Vergangenheit begegnet …

Was der taffen Coco zunächst keine Angst macht, entwickelt sich zum Albtraum. Verantwortlich dafür scheint außerdem eine feindselige Umgebung zu sein: mobbende Kids an der neuen Schule, fiese Lehrer, die junge Menschen hassen und als Pädagogen für die Tonne taugen, und der Verlust der Musik. Doch dem ist nicht so.
Coco selbst trifft eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben radikal verändert. Als sie auch noch schwanger wird, jedoch keineswegs daran denkt, ihre ehrgeizigen Pläne aufzugeben, steht die junge Mutter mit dem Rücken an der Wand. Wie wird sie sich entscheiden? Wem kann sie vertrauen? Was geschieht mit ihrer kleinen Tochter? Gibt es eine Lösung für Mutter und Kind?

Wer den zweiten Teil „Raphael und Rahel“ der Roman-Autobiografie „Die Happy-End-Chroniken“ liest, versteht, warum eine junge Frau nicht so handelt, wie die Gesellschaft es von ihr erwartet.

Neuerscheinung: nur 2,99 € statt 3,99 €

Raphael und Rahel

Zweites Buch der „Happy-End-Chroniken“ von Coco Sonne

Coco, Schülerin an einem Gymnasium im kalten deutschen Süden, scheint das Schlimmste, das einem weiblichen Wesen auf diesem Planeten passieren kann, überstanden zu haben …

Die kleine Coco war jahrelangem Missbrauch ausgesetzt – und schaffte es, ihren Peiniger in die Flucht zu schlagen. In diesem zweiten Buch erlebt die junge Frau die Schatten der Vergangenheit; und wieder muss sie unbeschreibliche Kraft entwickeln, um überleben zu können. Coco Sonne präsentiert unkonventionelle Themen in einem ironisch-heiterem Tonfall. Sie will aufrütteln, polarisieren – und nimmt auch in ihrem zweiten Roman kein Blatt vor den Mund, auch nicht, wenn es um das Thema Liebe geht! (355 Seiten) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Die Stärke dieser Bücher: Echtheit und Authentizität. Alle bislang erschienenen Bücher aus der Serie „Die Happy-End-Chroniken“ sind autobiografischer Natur. Das macht den Roman „Raphael und Rahel“ zu einem zeithistorischen Porträt einer Jugend in den 80er-Jahren mit Themen, die aktueller sind denn je.

Von Coco Sonne ist bislang erschienen: das Sachbuch der Happy-End-Chroniken: Innere Kleider, und der erste Roman der gleichnamigen Serie: Coco.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*