Buchempfehlung: „Das dunkle Tagebuch“, zwei Liebesromane von Claus H. Herrländer

Liam wirkt nach außen erfolgreich und selbstbewusst. Doch als ihn seine langjährige Freundin verlässt, stürzt der Dreißigjährige in eine tiefe Krise. Er verlässt Deutschland und baut sich in Antwerpen eine neue Existenz auf. Kann er auch eine neue Beziehung finden? Der attraktive Liam bricht Frauenherzen … und hat ein Faible für Bondage- und SM-Spiele.

Claus H. Herrländer

Claus H. Herrländer

Der Geschäftsmann und Dom Liam kommt seinem Ziel immer näher: auf einer Messe gelingt es ihm mit Hilfe seiner hübschen Assistentin Miriam, wichtige Aufträge an Land zu ziehen.
Privat weigert er sich immer noch, eine feste Beziehung einzugehen. Er zieht es vor, seine besondere Ader mit wechselnden Bekanntschaften auszuleben – und ist auch hier erfolgreich. Es gelingt ihm, sowohl die zurückhaltende Victoria als auch die Power-Frau Arlett um den Finger zu wickeln und mit seinen Spielen um Dominanz und Unterwerfung zu verzaubern. Doch Gefühle drängen sich in den Vordergrund: Liam wird sich irgendwann entscheiden müssen.
Plötzlich bekommt der erfolgsverwöhnte Manager geschäftliche Probleme, die seine Existenz in Frage stellen. Er kämpft einen scheinbar aussichtslosen Kampf gegen einen unsichtbaren Feind, ihn offensichtlich vernichten will. Aber wer? Und wie kann Liam sich dagegen wehren? Und … darf ein Dom um Hilfe bitten?

Aktion: nur 99 Cent statt 2,99 €

Das dunkle Tagebuch: Herausgefordert

BDSM-Liebesroman von Claus H. Herrländer

Liam, Anfang dreißig, ist schwer getroffen. Von seiner langjährigen Freundin verlassen, wird er von der Midlife Crisis geschüttelt …

Liam ist ein dominanter, selbstbewusster Liebhaber, der Frauen behutsam und bestimmt in die Welt der sinnlichen Unterwerfung führt. Durch eine verlorene Liebe sind seine Gefühle verletzt – er schottet sich innerlich ab. Doch die Begegnung mit zwei sehr verschiedenen Gespielinnen, Victoria und Arlett, verändert seine Sichtweise. Kann Liam lernen, wieder wirklich zu lieben? Ein sehr emotionaler Blick in die Gefühlswelt eines „Dom“; deutlich, aber nicht schmutzig beschrieben. „Eine aufregende und sinnliche Geschichte von einem männlichen Autor …“ (Leserin) (29 Rezensionen / 4,4 Sterne) (150 Seiten) (ab 16) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Das dunkle Tagebuch: Preisgegeben

BDSM-Liebesroman von Claus H. Herrländer

Liam ist selbstbewusst und dominant. Er will sich nicht binden und auch Probleme löst er am liebsten allein …

Der erfolgsverwöhnte Geschäftsmann und „Dom“ Liam hat ein Problem: die Geschäfte laufen nicht, wie sie sollen, er bräuchte dringend Hilfe. Doch darf ein dominanter Mann überhaupt Probleme haben? Drei Frauen umgeben Liam. Drei Frauen, denen er alles schenkt, was er nur geben kann. Außer Vertrauen. Ob Liam über seinen Schatten springen kann? Spannender Liebesroman mit gekonnt beschriebenen BDSM-Szenen! „Eine gelungene Fortsetzung um Liam und sein Liebesleben …“ (Leser) (3 Rezensionen / 5,0 Sterne) (ca. 250 Seiten) (ab 16) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Claus H. Herrländer setzt mit seinem zweiten Band die Serie „Das Dunkle Tagebuch“ fort und beschreibt aus männlicher Sicht, wie Verstand und Gefühl im Kopf funktionieren können, wenn sich zwei Liebende den Spielen des BDSM hingeben.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*