Buchempfehlung: „Heimliches Gift: Mord am Kirchberg“, ein Krimi von Anne Poettgen

Eine herzkranke alte Dame stirbt plötzlich und unerwartet. Unerwartet? Im Haus am Kirchberg, einer noblen Seniorenresidenz, kommen Gerüchte auf …

Anne Poettgen

Anne Poettgen

Sterbehilfe? Hat sie nicht eine Nichte, die Ärztin ist und eine Schwägerin, die eine Apotheke leitete? Die Ärztin wehrt sich gegen den Verdacht, die Schwägerin ist ahnungslos. Jedenfalls fürs Erste.
Doch dann kommt der Verdacht auf, dass die so jäh Verstorbene ihre Söhne an ihr Krankenbett gerufen hatte, um ihr Testament zu ändern. Ist ihr endlich klar geworden, dass ihr Mann sie ein Eheleben lang betrogen hat? Oder wollte sie einen ihrer Söhne bestrafen?
Ruth und Eveline, Miss Marple im Doppelpack, diskutieren mit lockerer Zunge die anstehenden Probleme. In der Seniorenresidenz bleibt nichts verborgen, und so erhalten sie von allen Seiten Informationen – mit unterschiedlichem Wahrheitsgehalt. Fazit bei einem Milchkaffee in der Cafeteria: Mord. Wer? Der Ehemann, ein Sohn, die Schwägerin?
Nebenher zeigen sich im Haus die verheerenden Folgen von Medikamenten, Tranquilizern. „Drogen“ befindet Eveline kurz und knapp. Sie weiß, wovon sie redet. Niemand hält es für nötig, die Polizei einzuschalten. Aber die geschulte Fragetechnik der pensionierten Finanzbeamtin Ruth und die Fantasie ihrer kessen Freundin Eveline sorgen für die Aufklärung!

Aktion: nur 99 Cent statt 2,99 €!

Heimliches Gift: Mord am Kirchberg

Detektivkrimi von Anne Poettgen

Wenn eine seit langem kränkelnde alte Dame „plötzlich und unerwartet“ stirbt, horcht man in der Seniorenresidenz auf …

Ruth Bergmann, die flotte Rentnerin im Seniorenstift am Kirchberg, vermutet Schlimmes, als eine Nachbarin „plötzlich und unerwartet“ stirbt. Waren verbotene Tranquilizer im Spiel? Ruth Bergmann, eine Art moderne Miss Marple, deckt finstere Zusammenhänge auf … ist das edle Seniorenheim am Kirchberg gar ein Umschlagplatz für illegale Drogen? Die Autorin Anne Poettgen lebt selbst in einem Seniorenstift und schreibt Krimis, „um sich nicht langweilen zu müssen“ – das trifft sich gut, denn die Leser der bisherigen Krimis der Autorin haben mit ihren guten Bewertungen bewiesen, dass auch sie sich nicht gelangweilt haben! „Was diesen Krimi für mich interessant machte, war die präzise und schonungslose Beschreibung des Seniorenalltags und die Rebellion der beiden „Spürnasen“ gegen ungeliebte Einschränkungen …“ (Leser) (181 Seiten) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*