Buchempfehlung: „Mexikanische Nacht“, eine Krimikomödie von Alexander Huberth

Wirklich, Leo kann allem widerstehen. Nur nicht der Versuchung. Und die tritt in diesem grauen Winter in vielen Formen an den mittelprächtigen Privatdetektiv heran – mit turbulenten Folgen! (Ein Gastbeitrag von Alexander Huberth)

Alexander Huberth

Alexander Huberth

Ausgerechnet während es mit Marie kriselt, erhält der zwei Meter lange Schnüffler einen verführerischen Auftrag. Das Ziel seiner Ermittlungen: schönheitsköniginnentauglich. Das Honorar: hammermäßig. Der Risikofaktor: lächerlich niedrig. Und so macht sich Leo unverzüglich daran, Emma, die Tochter eines stinkreichen Unternehmers, für sich zu gewinnen. Deren Vater ist nämlich mit der Partnerwahl seines einzigen Kindes gar nicht einverstanden. Leo lässt seinen ganzen Charme spielen, damit Emma ihren schmierigen Freund vergisst. Gleichzeitig versucht er verzweifelt, seiner On-Off-Beziehung Marie treu zu bleiben. Schwierige Sache.
Noch schwieriger wird es, als Leo sich unversehens im Netz der deutsch-mexikanischen Mafia verstrickt. Der gemütliche Kuschelauftrag entwickelt sich zu einem riskanten Ausflug ins Reich der organisierten Kriminalität. Ohne Samson, den Riesenhund seiner nichtsnutzigen Assistentin Mandy, wäre Leo völlig aufgeschmissen.

Doch droht dem Duo auf sechs Beinen womöglich noch von ganz anderer Seite tödliche Gefahr? Wie reagiert Leos Chica Marie auf die schöne Emma? Weshalb spielen gleich mehrere Zahnwurzeln verrückt? Und warum, zum Teufel, sind die mexikanischen Hasch-Brownies plötzlich so schlotzig?

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €

Mexikanische Nacht

Krimikomödie von Alexander Huberth

Caramba! Es ist gar nicht weihnachtlich, wie die mexikanische Mafia das beschauliche Freiburg mit Mord, Totschlag und schlotzigen Hasch-Brownies in Atem hält …

Schüsse im beschaulichen Freiburger Viertel Vauban! Und alles nur, weil die Drogenmafia es gewagt hatte, mit ihren dicken Karossen in die autofreie Zone zu fahren. Ein Fall für Privatdetektiv Leo, der mit seinem Hund Leo wieder durch einen Wald von Pleiten, Pech und Pannen irrt. Mit dabei: die Assistentin Mandy mit ihren Piercings, Seniorin Trudi mit ihrem Liebhaber, der dicke Alex und natürlich Marie, Leos Freundin, um die er ständig kämpfen muss. Die neue Krimikomödie von Bestsellerautor Alexander Huberth („Bauernhochzeit“)! „… toller Humor, spannender Fall und wie immer außergewöhnliche Figuren …“ (Leser) (7 Rezensionen / 5,0 Sterne) (254 Seiten) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

„Mexikanische Nacht“ ist bereits der dritte Fall für Leo und Samson. Wieder begleitet ein Feuerwerk an Wortwitz die Ermittlungen. Spannung und Spaß, das beweisen die beiden einmal mehr, geben eben doch ein aufregendes Paar ab. Hund und Herrchen wünschen eine vergnügliche Lesereise. Und ich auch.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*