Buchempfehlung: „Rum und Ähre“, bizarre Horrorstorys von Baukowski

Prost Gemeinde! Mein Name ist Baukowski. Ich bin Trinker, Ladykiller und Autor. Meinetwegen auch in variierender Reihenfolge. Mein Verleger hat mich unter Waffengewalt dazu genötigt, dass ich ein paar Worte zu meiner Person schreibe und mein neuestes Buch bewerbe. Jeder der mich kennt, weiß dass mir grundsätzlich jegliche Prominenz zu wieder ist. Promiskuität würde ich persönlich jederzeit Prominenz vorziehen … (ein Gastartikel von Baukowski)

Baukowski

Baukowski

Also gut, wer ist also dieser Baukowski?
Ich bin ein Relikt aus den goldenen Achtzigern. Ein Dinosaurier, ein alter Sack. Zum Schreiben kam ich vor langer, langer Zeit, als mich eine chronische Lebererkrankung außer Gefecht gesetzt hatte. Im Krankenhaus gab ich mich diesem kreativen Weg hin, um meine Langeweile zu besiegen. Ich sehe mich selbst als eine standhafte Eiche, an der sich die Wildsäue reiben (ein Schelm, der denkt, dass dies keine Metapher sei …).
Ich bin ein literarischer Outsider und tobe mich in meinem ureigenen Stil frech in allen Genres aus. In Schubladen passe ich aus Prinzip nicht. Mich selbst würde ich als einen räudigen, alten Straßenköter bezeichnen. Aber nicht die nette Sorte Hund, die sich erziehen und streicheln lässt. Ich bin kein Hund der nur bellt, sondern vielmehr wie ein tollwütiger Wolfshybrid, der Blut geleckt hat. Ich bin gottlos. Nichts und niemand ist mir heilig. Ich glaube lediglich an die Kraft eines guten Single Malt Whiskys!

Aktion: nur 99 Cent statt 4,99 €

Rum und Ähre

Bizarre Horrorstorys von Baukowski

Baukowski ist ein völlig abgehalfterter und bis ins Mark versoffener Schriftsteller …

Vierzehn bizarre Geschichten, monströs, voller schwarzem Humor und vulgärer Poesie. Wir erfahren, wie Baukowski mit seiner neuen Liebe umgeht (nicht sehr liebevoll!), was er mit seinen schrägen Freunden erlebt (nicht schön!) und wie er Weihnachten feiert (nicht besinnlich!). Eine volle Ladung Chauvinismus, bestreut mit krudem Witz und verlängert mit jeder Menge Körperflüssigkeit. Nicht für zart besaitete Leser! „Pervers, blutig, schlüpfrig! Mehr davon!“ (Leserin) (11 Rezensionen / 4,6 Sterne) (211 Seiten) (ab 18) (Redrum Books) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

In »Rum und Ähre« habe ich vierzehn Geschichten abseits jeglichen Genrekonventionen und Schubladendenkens niedergeschrieben. Von kruden schwarz-humorigen Storys über autobiographische Exzesse bis hin zum wortgewandten Splatter. »Rum und Ähre« führt erstmals meine Wegbegleiter wie Wiesel oder Udo ein. Hier schreibe ich von ihren Alkohol geschwängerten zügellosen Ausschweifungen bis hin zu Zeugnissen völliger Dissozialität. Scham- und zensurlos gewähre ich detailliert tiefe Blicke in die Abgründe der menschlichen Existenz.
Im REDRUM-Verlag sind bis dato „Bizarr“ und „Rum und Ähre“ erschienen.

Rating: 5.0/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*