Buchempfehlung: „Alarm: Der Tod aus dem Gestern“, ein Thriller von Ivo Pala

„Die Pistolenschüsse krachten so laut, dass Bölling das Gefühl hatte, ihm müssten gleich die Trommelfelle reißen. Die Kugeln schlugen dicht neben ihnen Funken stiebend in den Fels. Gestein splitterte und flog ihnen um die Ohren.
„Nur ein Schütze“, erkannte Bölling und gab den beiden Bravos mit einem Nicken den Befehl, zuzuschlagen.“

Ivo Pala

Ivo Pala

In einem mörderischen Wettrennen gegen die Zeit machen Gernot Löw und Patrizia Hardt von der deutschen Terrorabwehr Jagd auf einen Terroristen, der mit seinen skrupellosen Plänen das Gefüge der Weltordnung zu vernichten droht.
Für seinen internationalen Komplott hat er Deutschland ins Visier genommen – und er hat dafür die schrecklichsten Waffen gewählt, die die Menschheit je entwickelt hat!
Ein Buch so actiongeladen wie ein Kinofilm.

Mit „Alarm: Der Tod aus dem Gestern“ präsentiert Bestseller- und Drehbuchautor Ivo Pala, nach „Alarm: Unsichtbarer Tod“, den zweiten Band einer Reihe von atemberaubenden Polit- und Antiterror-Thrillern in der Tradition von Tom Clancy und Robert Ludlum. Actiongeladen. Bildgewaltig. Hochspannend!

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €

Alarm: Der Tod aus dem Gestern

Thriller von Ivo Pala

In einem mörderischen Wettrennen gegen die Zeit machen Gernot Löw und Patrizia Hardt von der deutschen Terrorabwehr Jagd auf einen Terroristen …

Ein heimtückischer Anschlag führt Patrizia Hardt und Gernot Löw von der deutschen Terrorabwehr auf die Spur eines Terroristen, der mit der schrecklichsten Waffe der Menschheitsgeschichte die Bevölkerung bedroht: Eine Biowaffe, die eine tödliche Seuche in sich trägt. Wer ist der Auftraggeber? Rasanter Actionthriller von dem Bestsellerautor Ivo Pala! „Wahnsinnig gut geschrieben und sehr gut recherchiert!“ (Leser zur ersten Auflage) (510 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*