Buchempfehlung: „Sonnenplätze“, ein Mutter-Tochter-Roman von Anke Schläger

Die erste Idee zu meinem neuen Roman entstand im Urlaub. Auf Sanibel, einer kleinen Insel vor Floridas Golfküste, habe ich den Alltag in Nullkommanichts vergessen. Genau der richtige Ort für eine Sommer-Sonne-Wohlfühlgeschichte, dachte ich: Zwei Frauen, zwei Männer, traumhafte Stunden am türkisblauen Meer. Leider blitzte und donnerte es im Paradies auch oft … (ein Gastbeitrag von Anke Schläger)

Anke Schläger

Anke Schläger

Gewitterstimmung? Die kennen meine beiden Hauptfiguren allzu gut. Friederike ist Fotografin, doch Mutter Karin will sie in der familieneigenen Drogerie einspannen. Dabei ist sie schuld an einem Handicap, das Friederike seit der frühen Kindheit belastet. Die gemeinsame Reise soll Vieles wiedergutmachen. Aber die Wege von Mutter und Tochter trennen sich schon am ersten Tag, denn den wahren Grund für den Trip hat Karin für sich behalten. In Florida will sie die Geheimnisse ihres verstorbenen Mannes lüften.

Der einzige Mensch, der die Wahrheit kennt, leitet heute eine Ferienanlage. Er bringt Karins Weltbild ins Wanken und ihre Zukunft erst recht. Sein Sohn ist nämlich der Erste, der Friederike wirklich zuhört – und ihr Herz erobert. Aber kann sie Mama einfach allein lassen? Sie weiß doch, dass sonst niemand für Karin da ist! Friederike läuft ihren Gefühlen davon, bis es beinahe zu spät ist …

Was in Karin und Friederike vorgeht, kann ich ziemlich gut verstehen. Vielleicht, weil ich selbst Mutter und Tochter bin. Darum habe ich auch zum ersten Mal einen Roman aus zwei verschiedenen Ich-Perspektiven geschrieben. Es wurde eine Geschichte, in der sich meine Hauptfiguren freischwimmen und ihre eigenen Sonnenplätze entdecken – die eine im Pool, die andere im Platzregen. Loslassen kann erstaunlich einfach sein, wenn jemand zur richtigen Zeit die richtigen Worte findet. Das schließt übrigens nicht aus, dass am Ende wieder alle gemeinsam in der Sonne sitzen.

Neuerscheinung: nur 1,49 € statt 3,99 €!

Sonnenplätze

Familien- und Liebesroman von Anke Schläger

Drei Wochen Florida – mit Mama? Nur widerwillig steigt Friederike ins Flugzeug …

Der Urlaub auf Sanibel Island bei Fort Myers beginnt für Friederike und ihre Mutter Karin unter schlechten Vorzeichen – vor kurzem ist ihr Vater und Ehemann gestorben, zwischen Mutter und Tochter steht Vieles, das geklärt werden sollte. Vor allem die Frage, warum Karin ausgerechnet Florida als Urlaubsort ausgesucht hat. Liegt es an den vielen Briefen, die ihr Mann vor seinem Tod von dort empfangen hatte? Wer ist der Unbekannte? Und welches Geheimnis steht dahinter? Mutter und Tochter müssen sich einer unbequemen Wahrheit stellen … und bekommen unter der Sonne am Palmenstrand die Chance, Frieden mit der Vergangenheit zu schließen und einen neuen Anfang zu wagen! „… eine sehr gefühlvolle Familien- und Liebesgeschichte …“ (Leserin) (7 Bewertungen / 4,7 Sterne) (382 Seiten) – noch günstig für Kindle oder für Tolino?

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*