Buchempfehlung: „18 Grad unter null“, ein Kriminalroman von Nika Lubitsch

Wie schwer wiegt die besondere Schwere der Schuld? Der neue Zahlenkrimi von Nika Lubitsch „18 Grad unter null“ erzählt von dem mysteriösen Mord an einer Zwölfjährigen und der eiskalten Rache ihrer Mutter.

Nika Lubitsch

Nika Lubitsch

Barbaras Tochter wurde vergiftet. Der Mord an ihrer Tochter hat vier Menschenleben zerstört. Nachdem der Mörder lebenslänglich verurteilt wurde, geht die Journalistin Barbara als Kriegsberichterstatterin nach Afrika.

Aber ob in Ruanda oder in Mali – Barbara kann den Tod ihrer Tochter nicht vergessen. Wer hatte Grund, ein unschuldiges, zwölfjähriges Mädchen zu töten?

Barbara glaubt, dass der wahre Mörder noch frei herumläuft. Nach sechsunddreißig Jahren macht sie sich auf in ihre Heimatstadt Berlin, um die Wahrheit herauszufinden.
Und sie schmiedet einen perfiden Plan …

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €!

18 Grad unter null

Kriminalroman von Nika Lubitsch

Die Rache einer Mutter solltest du fürchten …

Claudia war zwölf Jahre alt, als sie vergiftet wurde. Das tödliche Gift war in Vanilleeis gemischt, das sie mit ihrer Mutter Barbara, deren neuen Lebensgefährten und ihrem leiblichen Vater zusammen aß. Das ist jetzt sechsunddreißig Jahre her, doch dieser eine Abend bestimmt das weitere Leben der drei Erwachsenen. Barbara versucht, dem Albtraum ihres Lebens zu entfliehen, sie geht nach Afrika. Doch in Berlin wartet immer noch ein Geheimnis … ein Geheimnis, das Barbara lüften muss! Der neue Krimi von der Bestsellerautorin Nika Lubitsch. „… hervorragend geschrieben, einfühlsam, spannend und sehr authentisch …“ (Leserin) (26 Bewertungen / 4,8 Sterne) (203 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*