Buchempfehlung: „Lautloser Mord“, ein Nordseekrimi von Andreas Adlon

Im Frühsommer zieht ein Ersthelfer einen Mann aus dem Hafenbecken. Ohne sich weiter um ihn zu kümmern oder den zu Hilfe eilenden Passanten seinen Namen zu hinterlassen, verschwindet der Retter. Hatte der unbekannte Helfer etwas zu verbergen? Die Herzdruckmassage bleibt erfolglos, der alarmierte Notarzt kann nur noch den Tod feststellen. Auf den ersten Blick weist der Tote keine äußeren Verletzungen auf. Warum fiel er in den Stadthafen? (Ein Gastbeitrag von Andreas Adlon)

Andreas Adlon

Andreas Adlon

Paul Schweigert und Lisbeth Eicken übernehmen die Ermittlungen. Bei dem Toten handelt es sich um den zweifachen Familienvater Jan Breckwoldt. Nach einem Streit mit seiner Ehefrau hatte er die gemeinsame Wohnung überstürzt verlassen.

Im Obduktionsbericht stellt der Rechtsmediziner ein seltenes Gift als Todesursache fest. Wie war das Gift in den Körper des Opfers gelangt?

In seinem privaten Umfeld gibt es allem Anschein nach niemanden, der einen Grund gehabt haben könnte, ihn zu vergiften. Als Verkäufer von Nobelautos pflegte Jan Breckwoldt zu seinen Arbeitskollegen und Kunden ein gutes Verhältnis und galt als beliebt. Wer könnte ein Interesse daran haben, ihn zu töten? Hatte er sich durch illegale Geschäftspraktiken Feinde gemacht, die ihm nach dem Leben trachteten?

Bei ihren Ermittlungen stoßen Paul Schweigert und Lisbeth Eicken auf einen elitären Golfclub, mit dem Jan Breckwoldt bis zu seinem Tod eng zusammenarbeitete. Eine führende Mitarbeiterin dieses Clubs, die zusammen mit Jan Breckwoldt Veranstaltungen organisierte, erscheint nicht mehr zur Arbeit. Sie gilt als zuverlässig, jeder Versuch der Kontaktaufnahme scheitert. Als die Ermittler eine Verbindung zwischen der Vermissten und dem Mord an Jan Breckwoldt herstellen, geraten Paul Schweigert und Lisbeth in einen Dunstkreis aus Drogengeschäften und Machtspielen, die ihnen schwer zu schaffen machen.

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €!

Lautloser Mord

Nordseekrimi von Andreas Adlon

An einem lauen Sommerabend fischt ein Helfer einen leblosen Körper aus dem Hafenbecken …

Im Alten Stadthafen von Oldenburg treibt eine Leiche! Wer hat den Autohändler und Familienvater Jan Breckwoldt auf heimtückische Weise vergiftet und in das Hafenwasser befördert? Die Kommissare Lisbeth Eicken und Paul Schweigert von der Kripo Oldenburg finden eine Spur, die sie in die elitären Kreise eines exklusiven Golfclubs führt. In was für Geschäfte war Jan Breckwoldt da verwickelt? Der zehnte „Nordsee-Krimi“ von dem Bestsellerautor Andreas Adlon. „Rundherum gelungene, kurzweilige Unterhaltung mit einer ausgefeilten Story …“ (Leserin) (235 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*