Buchempfehlung: „Zeit voller Zorn“, ein Bodenseekrimi von Janette John

„Es gibt zwei Möglichkeiten, wie das Leid einen prägen kann. Entweder es festigt den Charakter oder es zerstört das Wesen.“ (Ein Gastbeitrag von Janette John)

Janette John

Janette John

Können normale Menschen zum Mörder werden? Der überwiegende Teil von uns ist zu derart extremen Zielsetzungen oder leidenschaftlichen Verstrickungen, in denen es um Liebe und Tod geht, nicht ohne Weiteres fähig.

In unserer friedlichen Privatwelt kommt das Töten nicht vor.

Ungeachtet dessen gibt es die andere Welt, in der geprügelt, geschossen und gemetzelt wird. Wir erfahren von ihr aus dem Fernsehen und dem Internet, durch Reportagen sowie Filme.

Wie weit würde ein Mensch gehen, wenn er hasst? Diese Frage stellte ich mir, als ich meinen fünften Bodenseekrimi schrieb. Warum tötet man und wie geht man damit um?

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €!

Zeit voller Zorn

Bodenseekrimi von Janette John

Kurz vor Weihnachten wird im Konstanzer Stadtgarten die Leiche einer jungen Frau gefunden …

Die Tote trägt ein weißes Nachthemd und ist wie Engel drapiert – der Konstanzer Kommissar Daniel Selzer findet schnell eine Spur und verhaftet einen Verdächtigen. Doch dann geschehen weitere Morde und die Polizei muss feststellen, dass der echte Täter nicht so leicht zu fassen ist: wie ein Phantom tritt er auf, und seine Handlungsweise scheint von bizarrer Religiosität getrieben. Oder von unstillbarem Hass? Der fünfte Bodenseekrimi von Janette John! „Interessant und hintergründig erzählt. Empfehlenswert!“ (Leser) (5 Rezensionen / 4,8 Sterne) (235 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Zeit voller Zorn – wenn der Hass die Seele zerfrisst!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*