Buchempfehlung: „Der Tibeter“, ein Krimi von Stephan Leenen

Auf dem Dach eines verlassenen Wasserturms in Heinersdorf, Berlin, wird die zerfledderte Leiche eines Asiaten gefunden, während ein Schwarm exotischer Geier die Berliner Bevölkerung beunruhigt … (Ein Gastartikel von Stephan Leenen)

Stephan Leenen

Stephan Leenen

Weitere brutale Todesfälle in der Berliner buddhistischen Szene verleihen dem Fall eine zusätzliche politische Brisanz. Wurde der erste Tote gar nicht ermordet, sondern sollte sein Körper in einer buddhistischen Himmelsbestattung den Geiern geopfert werden? Welche Rolle spielt das Berliner buddhistische Zentrum und welche Ziele verfolgt der chinesische Botschafter in Berlin?
Ralf Ziether, dessen instinktive Wahrnehmungen ihm oft entscheidende Hinweise zur Aufklärung seiner Fälle gaben, überschreitet angesichts der brutalen Mordserie die Grenze des psychisch Aushaltbaren und findet sich als Patient in der Psychiatrie wieder. Dort aber liegt der Schlüssel zur Lösung des aktuellen Falls.
Die Story im „Tibeter“ hat mich von Anfang an besonders gereizt. Je tiefer ich mich mit der konfliktbeladenen Geschichte zwischen Tibet und China befasste, umso mehr nahm die Idee Gestalt an, einen Thriller vor diesem Hintergrund zu entwickeln und dabei auch Wege jenseits dessen zu beschreiten, was wir für wahr und faktisch halten: Vorsehung, das zweite Gesicht, geistige Transzendenz, das alles gepaart mit der Dramatik überraschender Wendungen.

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €!

Der Tibeter

Berlinkrimi von Stephan Leenen

Am Ostbahnhof werden Leichenteile gefunden. Wer hat den Körper des Toten so übel zugerichtet? Und warum?

Während schlimm zugerichtete Leichen in Berlin auftauchen, kreisen Geier über der Stadt … die Kommissare Britt Bredehorst und Ralf Ziether werden in diesem auf ersten Blick bizarr anmutenden Fall mit Spuren konfrontiert, die ins entfernte Tibet führen. Ralf Ziether, der nach einer schweren Verletzung traumatisiert ist, hält der Belastung nicht stand; der Polizist wird in die Psychiatrie eingewiesen. Erst dort wird ihm das Ausmaß dieses Falles bewusst … der vierte „Spreenebel“-Krimi von Stephan Leenen! (ca. 300 Seiten) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Mein Anspruch ist es, gesellschaftlich relevante Themen in einer packenden Kriminalstory zu verarbeiten. Sei es die Auflösung der DDR, Drogenhandel und Korruption (Blutroter Wahn), Menschenhandel, Prostitution und deutsche Kolonialgeschichte (Missbrauchte Seelen) oder ein wahnwitziges Nato-Rüstungsprojekt (Der Fluch des Ikarus).

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*