Buchempfehlung: „Tod hinterm Deich“, ein Nordseekrimi von René Junge

Sieben Tote Frauen in sieben Wochen. Ein Serienmörder hält die kleine Stadt Otterndorf an der Niederelbe in Atem. Kriminaloberrat Veit Blohm und seiner Kollegin Heike König sitzt die Zeit im Nacken, denn schon bald ist wieder Mittwoch – und mittwochs holt sich der Killer seine Opfer …

René Junge

René Junge

Meine Erinnerungen an Otterndorf sind die einer glücklichen Kindheit. Ich habe dort jedes Jahr meine Sommerferien verbracht und kannte jeden Winkel dieser hübschen Stadt an der Niederelbe.
Dieses Idyll zum Schauplatz einer grausamen Mordserie zu machen, war deshalb nicht leicht für mich. Ich assoziiere Otterndorf mit Sommer, Strand und Sonnenschein. Doch überall, wo Licht ist, gibt es auch Schatten, und in jenen Schatten kann das Böse gedeihen.
Dieses Böse in Gestalt des Serienkillers Marvin Bock lebt Tür an Tür mit den braven Bürgern der kleinen Stadt. Er ist ein Außenseiter, der sich seit dem Tod seiner Mutter immer weiter isoliert hat und mit den Jahren tiefer und tiefer in seine eigene, bizarre Gedankenwelt abgetaucht ist.
Das Gefühl, von allen vergessen worden zu sein, macht ihn zu einem mitleidlosen Monster mit dem Gemüt eines gekränkten Kindes.
Polizeioberrat Veit Blohm, der Jagd auf den Mörder macht, gehört nicht zu den Alteingesessenen Otterndorfern. Er benötigt die Hilfe der jungen Dorfpolizistin Heike König, um in dem Mikrokosmos der Kleinstadt zu ermitteln.
Mir selbst ging es immer wie Blohm, wenn ich meine Ferien in Otterndorf verbrachte. Ich war mittendrin und doch der Fremde. Echten Zugang zum Leben in der dörflich geprägten Kleinstadt habe ich nie bekommen. Trotzdem fühle ich mich Otterndort auch heute noch sehr verbunden.
„Tod hinterm Deich“ ist in erster Linie ein Kriminalthriller, aber für mich ist dieses Buch auch meine ganz persönliche Hommage an einen Ort, der mich mehr geprägt hat, als alle anderen.
Die Arbeit an dem Buch hat mir viel Freude bereitet. Vor allem meine Rechercheausflüge nach Otterndorf und zur Polizei in Cuxhaven waren für mich eine willkommene Abwechslung vom einsamen Schreibprozess.
Ich wünsche Ihnen spannende Unterhaltung.

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €

Tod hinterm Deich

Nordseekrimi von René Junge

In der kleinen Stadt Otterndorf an der Niederelbe entführt und tötet ein Serienkiller seit Wochen immer wieder einheimische Frauen …

Das Nordseebad Otterndorf wird von einer beispiellosen Mordserie heimgesucht – und ausgerechnet Henrike, die Tochter von Kriminaloberrat Veit Blohm, findet das achte Opfer bei einem Strandspaziergang! Veith Blohm gerät unter Druck, denn nicht nur die Zentrale in Oldenburg mischt sich ein, auch die Schaulustigen und aus der ganzen Republik angereisten Journalisten machen ihm das Leben schwer. Doch am schwersten wird es für Kommissar Blohm sein, seine umtriebige Tochter an eigenen Nachforschungen zu hindern, während die Ehefrau eines Polizeikollegen verschwindet … spannender Küstenkrimi von René Junge! „… intelligent gestrickte Story mit vielen überraschenden Wendungen …“ (Leserin) (3 Rezensionen / 5,0 Sterne) (171 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*