Buchempfehlung: „Die Kirche des heiligen Prozesses“, ein phantastischer Mysterythriller von Devon Wolters

Erst gibt die Kirche dir Hoffnung, dann nimmt sie dir alles, was du bist. (ein Gastbeitrag von Devon Wolters)

Devon Wolters

Devon Wolters

Siem lebt in einer Stadt, die er nicht versteht. Es heißt, sie sei endlos und es gäbe nichts außerhalb. Doch die Willkürsysteme, die in Vergessenheit geratene Geschichte, die Unterdrückung der Staatsvollstrecker – all das macht ihm Angst.
Schon seit Jahren träumt er davon, der Stadt zu entkommen, er träumt von einem Ort, an dem er allein ist, der nur ihm gehört. Doch lange Zeit scheint dieses Ziel unerreichbar.
Als er eines Tages durch die verlassenen Viertel der Stadt streift, fängt er an zu beten. Er betet, dass sich alles ändern wird – und er wird erhört. Doch es ist kein Gott, zu dem er findet, sondern etwas anderes: Ein Wesen, vor dem er jahrelang gewarnt worden ist.
Jeder in der Stadt weiß von ihrer Existenz, doch nur wenige sind einem von ihnen begegnet. Siem findet zu dem, was die Menschen einen Geist nennen.
Ihm wird ein Pakt angeboten: Siem soll er ein Jahr lang Mitglied einer dubiosen Gemeinschaft werden: Die Kirche des heiligen Prozesses. Die Kirche ist gefährlich, sagt der Geist. Die Kirche muss untergehen. Und Siem soll ihm dabei helfen, er soll so viele Informationen wie möglich sammeln. Im Gegenzug wird der Geist ihn aus der Stadt befreien.
Obwohl er weiß, dass er sich auf einen solchen Pakt nicht einlassen sollte, nimmt er ihn an.

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €!

Die Kirche des heiligen Prozesses

Phantastischer Mysterythriller von Devon Wolters

Sie ist kaltblütig. Sie ist berechnend. Sie ist gefährlich …

Siem Kallason lebt in der Stadt, einem schier endlosen Moloch aus Beton und Asphalt. Eine Stadt, aus der es kein Entrinnen gibt und die von der mysteriösen Kirche des heiligen Prozesses beherrscht wird. Siem wird die Freiheit versprochen, wenn er dem Kult beitritt und Informationen sammelt – ein Vorhaben, das Siem tief in rätselhafte und gefährliche Praktiken und Bräuche einführt. Als er schließlich die wahre Monstrosität der Kirche erkennt, könnte es für ihn schon zu spät sein … „Eine eigenartige Welt – ein undurchsichtiger Kult – ein spannender Thriller …“ (Leserin) (163 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

So tritt Siem der Kirche unter falschem Vorwand bei. Zunächst denkt er, er könnte das, was ihre Mitglieder ihm erzählen, einfach als Unsinn abtun. Er wehrt sich dagegen, er möchte die Praktiken der Gemeinde nicht verinnerlichen. Doch je tiefer er in die Kreise der Kirche vordringt, desto klarer wird ihm, dass der Glaube dieser Menschen mächtiger ist, als er dachte. War es wirklich klug, auf den Pakt einzugehen?

Mehr über Devon Wolters gibt es auf seiner Homepage!

Rating: 3.0/5. From 4 votes.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*