Buchempfehlung: „Stiller Hof“, ein Kriminalroman von Timo Leibig

Leonore Goldmann ermittelt in einem skurrilen Fall – und weiß nicht, wem sie glauben soll, denn scheinbar lügen alle. Ein Krimi voller Spannung und mit einer Prise Humor. (Ein Gastbeitrag von Timo Leibig)

Timo LeibigEine Freundin kaufte sich einen schicken Youngtimer, Rover Mini, Baujahr 1998, eine richtige Rennsemmel. Als ich den Kofferraum sah, fragte der Autor in mir sofort: Passt da eine Leiche rein? Zack – eine Szenenidee war geboren.
Da ich Recherche liebe, wollte ich mich natürlich sofort in den knappen Kofferraum quetschen, ich will ja keinen Mist schreiben, aber meine Bekannte war leider dagegen, aber nicht aus Angst, dass ich mir dabei weh tun könnte, sondern dass ihrem geliebten Auto was passiert …
Tja, so entstehen Bücher und Figuren.
Sie dürfen jetzt natürlich rausfinden, ob eine Leiche in einen Kofferraum eines Rover Mini passt. Also: Zollstock raus und los geht’s mit „Stiller Hof“!

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €!

Stiller Hof

Detektivkrimi von Timo Leibig

Wem glaubst du, wenn alle lügen?

Elise und Irmgard haben auf ihrer Verkaufsparty hundertfünfzig Euro verdient! Vergnügt fahren die beiden Damen durch die laue Juninacht heim, als ihnen ein unbekleideter Mann vors Auto fällt. Panisch verstecken die Freundinnen den Toten im Kofferraum – wohin nur mit der Leiche? Diese Frage wird umso dringlicher, als eine Privatdetektivin sich für das beschädigte Auto von Elise und Irmgard interessiert … Leonore Goldmann ist im Auftrag ihrer früheren Schulfreundin Carola unterwegs, denn Carolas Mann ist spurlos verschwunden. Der dritte Detektivkrimi mit der beliebten Ermittlerin Leonore Goldmann! „… klassisch und geradlinig, kurzweilig und unterhaltsam …“ (Leserin) (54 Bewertungen / 4,3 Sterne) (248 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

„Stiller Hof“ gibt es für kurze Zeit zum Einführungspreis von 99 Cent statt 3,99 Euro. Zum dritten Mal ermittelt Leonore Goldmann und konnte schon mehr als 200.000 Leserinnen und Leser begeistern. „Das Kontrastprogramm zum Regionalkrimi“, oder wie die Presse schrieb: „Kluftinger war gestern, heute ist Leonore Goldmann“. Alle Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden!
Die weiteren Fälle:
Nacht im März
Blasse Spuren

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*