Buchempfehlung: „Seelentod: Schwarzes Herz“, ein Thriller von Eva Lirot

Was kann ein Ermittler tun, wenn ein kleines Mädchen entführt wurde und die schuldige Person vor ihm sitzt? Wenn das Leben des Kindes auf dem Spiel steht und die Entführerin hartnäckig schweigt? (Ein Gastbeitrag von Eva Lirot)

Eva Lirot

Eva Lirot

Jim Devcon, Chefermittler bei der Mordkommission in Frankfurt am Main, gerät in exakt diese Situation. Eine hochgradig gestörte Frau entführt Kinder und spielt dann ihr makabres Spiel. Sie tötet die Kinder und richtet die Leichen auf eine Art und Weise zu, die selbst hartgesottenen Kripobeamten das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Ihr neuestes Opfer ist die kleine Mathilde. Die Täterin wähnt sich in absoluter Sicherheit, hält ihre „Beute“ gut versteckt. Die Zeit arbeitet für sie, denn lange kann das Kind an dem unwirtlichen Ort nicht überleben.

Jim Devcon weiß das. Er will das Kind aber unbedingt retten, erträgt es nicht, die kleine Mathilde sterben zu lassen. Es bleibt ihm nur eine Möglichkeit. Er muss das Böse mit dem Bösen bekämpfen …

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €

Seelentod: Schwarzes Herz

Frankfurtthriller von Eva Lirot

Wenn das Böse nur mit dem Bösen bekämpft werden kann …

Ein Leichenfund im Frankfurter Stadtwald erschüttert den deutschamerikanischen Kommissar Jim Devcon zutiefst. Ein Junge, ermordet und schrecklich zugerichtet – bald darauf verschwindet ein Mädchen spurlos. Devcon und seine Kollegin Tatjana Kartan bekommen es mit einer Täterin zu tun, die das Böse an sich zu verkörpern scheint … und die auch nicht aufgibt, als sich die Handschellen schon geschlossen haben. Jetzt beginnt für Jim Devcon erst der wahre Krimi! „Spannend bis zum Schluss!“ (Leser) (11 Bewertungen / 4,2 Sterne) (198 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

„Seelentod: Schwarzes Herz“ ist der dreizehnte Fall für Jim Devcon und sein Team. Der Fall ist in sich abgeschlossen, kann unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden und ist für kurze Zeit für nur 99 Cent zu haben.

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*