Buchempfehlung: „Der Freund, den ich vergaß“, ein Liebesroman von Sophia Cala

„Der Freund, den ich vergaß“ ist mein Debütroman. Es ist nicht mein erster Roman, aber es ist der Erste, den ich veröffentlicht habe. Nachdem ich diesen Schritt endlich gewagt habe, bin ich aufgeregt und freue mich sehr darauf, meine Geschichte mit euch zu teilen. (Ein Gastbeitrag von Sophia Cala)

Sophia CalaMila ist 25 Jahre alt und hat alles erreicht, was sie erreichen wollte. Sie hat einen tollen Job und lebt mit ihrem Freund Thomas in einer schicken Wohnung in der Großstadt. Dass sie trotzdem nicht glücklich ist, gesteht sie sich selbst kaum ein. Doch dann passiert etwas, das ihr nach außen hin perfektes Leben über Nacht zerstört: 300 Kilometer entfernt bringt ein Schlaganfall ihren Vater auf die Intensivstation.
Schweren Herzens bittet Mila ihren Chef um eine Versetzung und kehrt, um ihre völlig überforderte Mutter zu unterstützen, in ihre Heimatstadt zurück. Weit weg von ihrem Freund und dem Glanz der Großstadt fällt sie in eine tiefe Depression. Um der Einsamkeit zu entfliehen, beginnt sie, einmal wöchentlich zu einem Therapeuten zu gehen.

Dass dieser jedoch so tut, als wüsste er, warum sie unglücklich ist, macht sie vor allem eines: wütend. Bis sie durch Zufall den Menschen wieder trifft, der sie daran erinnert, wie es sich angefühlt hat, glücklich zu sein: Aaron, ihr Freund aus Kindertagen, mit dem sie vor langer Zeit so viele schöne Stunden verbracht hat.
Plötzlich fragt sie sich, warum ihre Freundschaft damals geendet hat. Ein blöder Zufall? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Geschichte, die zeigt, dass das Glück oft nicht dort liegt, wo man es sucht.

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €!

Der Freund, den ich vergaß

Liebesroman von Sophia Cala

Mila Kaiser hat alles, um glücklich zu sein …

Als Mila die Nachricht erreicht, dass ihr Vater einen Schlaganfall erlitten hat, ist das ein Wendepunkt im Leben der jungen Frau. Was bringen ihr schicke Partys, ein toller Job und ein erfolgreicher Freund, wenn sie nicht bei ihrer Mutter sein kann sein kann, jetzt, wo die sie am meisten braucht? Mila kündigt und kehrt nach Hause zurück, in die Kleinstadt, die sie immer schon als zu eng empfunden hatte. Als Mila ihren Jugendfreund Aaron wieder trifft, kommen Erinnerungen an die Vergangenheit hoch. Aaron hat es nicht so weit gebracht, wie Mila. Doch vielleicht ist jetzt der Augenblick gekommen, an dem Mila wirklich heimkehrt! (353 Seiten) – noch günstig für Kindle?

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*