Buchempfehlung: „Todeshof“, ein Thriller von Nina Laubach

Wie weit würdest du gehen, um für Gerechtigkeit zu sorgen? Wie weit, wenn für dich alles auf dem Spiel steht? (Ein Gastbeitrag von Nina Laubach)

Nina LaubachMelissas Karriere steht vor dem Aus. Ihre letzte Chance ist eine verdeckte Ermittlung, die sie an ihre Grenzen bringt. Eigentlich soll Melissa in der spirituellen Gemeinschaft wegen Drogen ermitteln, doch schnell stellt sich die Frage: Welche erschreckenden Abgründe brodeln wirklich unter der scheinbaren Idylle?

In dem Selbstversorgerdorf trifft sie auf Leo, der seine Frau bei einem Brand dort verloren hat. Er glaubt nicht an einen Unfall und setzt alles daran, die Todesumstände verdeckt aufzuklären.

Immer wieder verschwinden Frauen. Was geschieht mit ihnen? Was hat es mit der dubiosen Sonnengilde auf sich, die viel Macht besitzt? Und welche Geheimnisse birgt das esoterische Oberhaupt der Gemeinschaft?

Neugierig geworden? Dann wünsche ich spannende Lesestunden und viel Spaß mit meinem Thriller „Todeshof“!

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €!

Todeshof

Thriller von Nina Laubach

Eine verdeckte Ermittlerin. Ein erschütterndes Geheimnis. Und die Uhr tickt …

Für Melissa Lämmchen ist es die vielleicht letzte Chance, ihre Karriere bei der Polizei zu retten: Sie soll undercover ein Selbstversorgerdorf in Brandenburg auf illegale Drogengeschäfte untersuchen. Die esoterische Idylle der „Brüder und Schwestern zur Sonne“ scheint unangreifbar, doch die glatte Oberfläche der spirituellen Gemeinschaft bekommt Risse, als Melissa auf den Journalisten Leo stößt, der nicht akzeptieren will, dass der Feuertod seiner Frau auf diesem Hof nur ein Unfall war. Was geht wirklich bei der „Sonnengilde“ vor? Und welchen inneren Dämonen müssen sich Melissa und Leo stellen, wenn sie die furchtbare Wahrheit enthüllen wollen? „Wirklich spannender Thriller mit krassem Ende …“ (Leserin) (23 Bewertungen / 4,1 Sterne) (320 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*