Buchempfehlung: „Die Fürstin und ihr Ritter“, ein Fantasyroman von Maika Adam

Wenn man sich das vorstellt: Jemand Fremdes könnte einen einfach so zum Standesamt rufen und zur Heirat zwingen – ohne dass man sich vorher gesehen oder gar sein Einverständnis gegeben hat? Im Reich der Vereinigten Mutterländer ist das so. (Ein Gastbeitrag von Maika Adam)

Maika Adam

Maika Adam

Dort entscheiden die Fürstinnen, wen sie sich als Mann an ihre Seite holen. Iara von Kampan wählt Tino von Berchag, einen Sohn des Nachbarlandes. Warum gerade ihn, den viele Fürstinnen auf keinen Fall nehmen würden?
Aber noch spannender könnte sein, dass Tino keineswegs böse ist wegen des Abschieds aus seiner Heimat. Das bewahrt ihn vor einer anderen Bedrohung. So glaubt er jedenfalls zu Beginn meines Buchs.

Die Beziehungen zwischen den Menschen reizen mich als Thema. Zumal, wenn es nicht nur um Liebe und Zuneigung, sondern auch um Macht und Rangordnungen geht. Verträgt sich das? Und wie ändert sich unsere Wahrnehmung, wenn wir die üblichen Machtrollen tauschen?

„Die Fürstin und ihr Ritter“ ist der Auftakt zur Kampan-Reihe. Plot und Figuren entwickelten sich vor Jahren in meinem Kopf. Es dauerte, bis ich anfing, alles aufzuschreiben. Noch mehr Zeit verstrich, bis mir in den Sinn kam, die Geschichte mit anderen zu teilen. Nun ist sie da und lädt in eine Welt abseits des oberflächlichen Alltags ein!

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €!

Die Fürstin und ihr Ritter

Fantasyroman von Maika Adam

Iara von Kampan ist seit jungen Jahren Fürstin eines friedlichen Landes, das mit feinen Leinen- und Wollstoffen handelt …

Ein Blick hatte Fürstin Iara gereicht. Seither wusste die Fürstin von Kampan, dass Tino von Berchag der Ritter an ihrer Seite sein wird, egal, was die Mitglieder ihres Hofes davon halten würden. Tino von Berchag eilt ein böser Ruf voraus, er gilt als wild und brutal, so, wie es die Fürsten des großen Krieges gewesen waren, bevor man sie vertrieb und durch Frauen ersetzte. Seither gilt in den Familien des Landes die erstgeborene Tochter als Erbin, sie sucht sich einen passenden Mann. Woher weiß Iara, dass Tino der passende Mann für sie ist? Holt sie sich mit ihm das überwunden geglaubte Patriarchat an den Hof? Oder wird er ihre Rettung sein in einer Welt, unter deren Oberfläche es bereits brodelt? „Ein Fantasy-Buch mit Tiefgang …“ (Leserin) (499 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*