Buchempfehlung: „Ausgebeutet – Blutiges Gold“, ein Thriller von René Junge

Manchmal durchsucht man als Autor die tägliche Nachrichtenflut nach Ideen für eine packende Story. In neunundneunzig Prozent der Fälle winkt man müde ab und denkt sich: schon mal da gewesen, zu unglaubwürdig, zu was-weiß-ich … (Ein Gastartikel von René Junge)

René Junge

René Junge

Ein Autor muss nicht die eine, noch nie dagewesene Story entdecken, sondern jede Geschichte zum Leben erwecken können, die von menschlichen Abgründen, Konflikten und Dramen geprägt ist – und davon gibt es wahrlich mehr als genug!
Deshalb habe ich auch nicht einfach weggezappt, als ich einen Fernsehbericht über illegale Goldminen in der Dritten Welt sah, in denen Minderjährige unter lebensgefährlichen Bedingungen als billige Arbeitskräfte ausgebeutet werden. Ich habe mich stattdessen gefragt, wie ich dieses Thema auf spannende Art verarbeiten kann, ohne der Leserschaft dauernd mit einem mahnenden Zeigefinger vor dem Gesicht herumzufuchteln.
Herausgekommen ist der dritte Band meiner Aufdecker-Reihe rund um das investigative Journalistenteam der Zeitung „Die Chronik“: „Ausgebeutet – Blutiges Gold“!

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €

Ausgebeutet – Blutiges Gold

Thriller von René Junge

Die Journalisten vom Aufdecker-Team freuen sich auf eine rauschende Hochzeitsfeier, doch dann kommt alles ganz anders …

Der Vater der Braut und Goldschmied Dietmar Riedel fällt einem Attentat zum Opfer – wer, so fragen sich die Journalisten von der Tageszeitung „Die Chronik“, könnte eine solch irre Tat gegen den Vater einer Kollegin geplant haben? Doch dann kommt heraus, dass Riedel sich für fair gehandeltes Gold einsetzte … und damit der Goldmafia, die in Afrika illegale Minen betreibt, in die Quere gekommen war. Ein gefährlicher Fall für das „Aufdecker-Team“, der dritte Thriller dieser erfolgreichen Reihe! „Sehr gutes Buch mit Spannung und ab und an auch mit hintergründigem Witz. Sollte man gelesen haben.“ (Leser) (5 Rezensionen / 5,0 Sterne) (372 Seiten) – noch günstig?

Ausgangspunkt ist ein klassischer Mord. Eine Leiche, mit der alles beginnt. Und dann die Frage nach dem warum. Mehr braucht es nicht, um eine Story in Gang zu bringen. Sie am Laufen zu halten, ist dann das eigentliche Kunststück. Finden Sie heraus, ob mir das gelungen ist und holen Sie sich ab besten jetzt gleich „Ausgebeutet – Blutiges Gold“!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*