Buchempfehlung: „Fahrstunde in den Tod“ von Detlef Krischak

Können Sie sich noch an die Zeit erinnern, als Sie den Führerschein machten? Bestimmt! Diese Zeit vergisst man einfach nicht. Möglicherweise war es der langweilige Frontalunterricht, der Ihnen in der Fahrschule um die Ohren gehauen wurde, an den Sie sich heute noch erinnern. Oder hatten Sie vielleicht die „verirrte Hand“ des Fahrlehrers gespürt, die vom Schaltknüppel abrutschte und aus Versehen über Ihr Knie huschte? Einem Fahrlehrer, dem dies öfters passierte, wurde es zum Verhängnis … (Ein Gastbeitrag von Detlev Krischak)

Detlef Krischak

Detlef Krischak

Seit über dreißig Jahren bin ich Fahrlehrer, zuletzt saß ich über zwanzig Jahre als Prüfer auf der Rücksitzbank im Auto und erlebte in dieser aufregenden Zeit so manche Kuriosität und auch Absurdität. Es gab Tage, da liefen mir vor Lachen noch Stunden später die Tränen durchs Gesicht, als ich mich bereits wieder auf dem Weg nach Hause befand. An anderen Tagen war mir zum Heulen zumute, weil ich Fahrschüler wegen unnötiger Fehler oder schlechter Ausbildung durch die Prüfung fallen lassen musste. Sehr interessant war aber die Zeit, als ich noch selbst den Leuten das Autofahren beibrachte.

Allerdings gab es auch Situationen, bei denen mir das Lachen verging. Bringen Sie mal als „junger Spund“ einer Dame über siebzig das Geradeausfahren mit dem Auto bei, wenn sie nach ihrer 100 sten Fahrstunde noch nicht lenken kann. Warum also nicht das Erlebte in Worte fassen und einen humorvollen aber spannenden Krimi schreiben? Stoff hierzu gab es reichlich. Obwohl sich die Verkehrsregeln und das Verkehrsaufkommen in den letzten Jahren dramatisch verändert haben, ist doch eins immer gleich geblieben: das Verhältnis zwischen Fahrlehrer und Fahrschüler ist kompliziert, mitunter sogar gefährlich …

Aktion: nur 0,99 statt 2,99 €

Fahrstunde in den Tod

Emsland-Krimi von Detlef Krischak

Nachdem Gerd Schuster eines Nachts von einer ehemaligen Fahrschülerin tot in seinem Fahrschulwagen aufgefunden wird, beginnt für die Polizei ein Verwirrspiel …

Hauptkommissar Dennis Winkler von der Kripo Meppen ermittelt in der Fahrschulszene, wo er auf üble Machenschaften stößt. Ein humorvoller Regio-Krimi von dem Autor und langjährigen Fahrschullehrer Detlef Krischak. „Die Geschichte ist gut, die Figuren witzig und real und wenn man dann noch ein bisschen die Gegend kennt, in der diese Geschichte spielt: Super!“ (Leser) (19 Rezensionen / 4,1 Sterne) (ca. 233 Normseiten) – noch günstig?

Besuchen Sie den Autor auch auf seiner Homepage!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar