Buchvorstellung: „Auf die Freundschaft!“ von Annika Bühnemann

„Lebe deinen Traum“ wird einem an jeder Ecke geraten, aber wie arbeitsintensiv und zeitraubend es ist, seine Träume in die Wirklichkeit zu bringen, das steht dort nicht. Es lohnt sich trotzdem, wie ich nun feststellen durfte: Nach monatelanger Überarbeitung und hundert graue Haare mehr ist „Auf die Freundschaft!“, mein Debütroman, endlich als Printversion und e-Book erhältlich. (Ein Gastbeitrag von Annika Bühnemann)

Schon 2008 geisterte in mir die Idee, ein Buch über die Freundschaft unterschiedlicher Frauen zu schreiben, aber erst vier Jahre später hatte ich genug Mut, Zeit und Motivation, dieses Ziel nachzuverfolgen. In meinem Regal stapelten sich Schreibratgeber, während die Geschichte ihre Form annahm. Von Anfang an konnten interessierte Bekannte mir bei der Arbeit mittels meines Blogs über die Schulter gucken.
„Auf die Freundschaft!“ erzählt die Geschichte von Claudia, die ihren Mann Ken beim Fremdgehen erwischt und zusammen mit ihrem Sohn aus den USA zurück nach Deutschland in ihre alte Heimat zieht. Sie will einen Neuanfang starten und beginnt, sich auf ihren Chef Lutz einzulassen. Gleichzeitig trifft sie sich wieder mit ihren Freundinnen aus Schulzeiten, und zusammen teilen sie nicht nur ihren Hugo-Vorrat, sondern auch Sorgen und Freuden. Karin, die Glucke mit fünf Kindern, macht sich ständig Sorgen um das Wohlergehen ihrer Freundinnen und den Werteverfall der Gesellschaft. Hannah ist das komplette Gegenteil und geht aus Prinzip nur noch mit Männern ins Bett, an die sie sich nicht binden will. Maria, mit dreißig Jahren das Küken unter den Frauen, wünscht sich nichts sehnlicher als ein eigenes Kind.

Als Claudias Mann Ken eines Tages wieder vor der Tür steht, geht das Chaos erst richtig los.

Auf die Freundschaft!

Liebeskomödie von Annika Bühnemann

Alles auf Anfang! Das wünscht sich Claudia, als sie ihre Ehe mit Ken für gescheitert erklärt und aus den USA zurück in ihre alte Heimat nach Deutschland zieht. Zum Glück warten dort ihre alten Schulfreundinnen …

Der heitere Sommerroman! Leicht und entspannt geschrieben – und dabei voller Verwicklungen, die die bisherigen Rezensenten nicht kalt gelassen haben … „Die Geschichte ist fesselnd, die Charaktere liebevoll beschrieben und man fiebert richtig mit. Ich habe geweint, aber auch lauthals gelacht.“ (Lesermeinung) (9 Rezensionen / 4,9 Sterne) (ca. 214 Normseiten) – hier kaufen!

Wenn man gerade erst zu schreiben beginnt, ist der Erwartungsdruck noch nicht sehr hoch. Die meisten Bekannten schauen aus reiner Neugierde in das Buch, aber es ist schwer, Unbekannte für sich zu interessieren. Wider Erwarten bekam ich jedoch von allen Seiten Zuspruch und Unterstützung. Zu meiner Freude musste ich feststellen, dass sich mein Buch bereits in den ersten Tagen unter die Top 100 der e-Books gesellte und ich hoffe sehr, dass es sich dort einige Zeit halten kann. Der Kontakt zu den Lesern ist mir sehr wichtig und ich freue mich über jede gute Rezension, als sei sie ausschließlich als Geschenk für mich geschrieben worden. Auch Kritik musste ich natürlich schon einstecken, wenngleich bisher allerdings nur nachvollziehbare, die mir in meinem persönlichen Weiterkommen helfen wird.

Auf die Freundschaft!“ ist ein witziger, kurzweiliger Frauenroman über Freundschaft, Neuanfang und den Weg zu sich selbst. Mit 212 Seiten lässt es sich die Printversion in jeder Tasche mitnehmen und man kann es prima an einem Couch- oder Sonnenstuhl-Nachmittag durchlesen, um vom Alltag abzuschalten und einfach mal wieder in eine andere Welt abzutauchen.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar