Buchempfehlung: „Warten auf den Morgenstern“, ein moderner Liebesroman von Anna S. Bastian

Tun Sie es auch? Die meisten von uns tun es. Für gewöhnlich natürlich mit Personen, die wir kennen. Jedoch gibt es auch viele, die keine Scheu davor haben, es mit vollkommen fremden Menschen zu praktizieren … (Ein Gastartikel von Anna S. Bastian)

Anna S. Bastian

Anna S. Bastian

Wir chatten – sei es auf WhatsApp, Facebook oder einem der unzähligen anderen Wege, die unsere moderne Gesellschaft heutzutage bereithält. Während wir früher noch das Haus verlassen mussten, um jemanden kennenzulernen, reicht es mittlerweile aus, ein Smartphone zu besitzen.
Die Möglichkeiten, welche sich aus dieser virtuellen Kommunikation ergeben, sind grenzenlos, wobei sich diese Grenzenlosigkeit in alle Richtungen erstreckt. Da gibt es viele angenehme Vorteile, jede Menge nicht zu leugnende Nachteile, sowie ganz viel, was dazwischen liegt.

In diesem „Dazwischen“ bewegt sich mein neuer Roman „Warten auf den Morgenstern“. Auch Ella nutzt die Vorzüge der virtuellen Kommunikation per Smartphone und lernt auf diesem Weg zufällig im Chat der Quizduell-App einen Mann kennen. Aus dem lockeren Geplänkel zwischen ihr und Samuel wird sehr schnell ein angenehmes Gespräch und innerhalb kurzer Zeit entsteht ein intensives Gefühl der Verbundenheit. Einerseits hat Ella ein schlechtes Gewissen, schließlich ist sie eine verheiratete Frau und sollte sich solche Eskapaden nicht erlauben. Aber andererseits tut ihr die liebevolle Aufmerksamkeit ihres Chatpartners unendlich gut. Von Tag zu Tag nimmt die virtuelle Zweisamkeit mehr Raum in ihrem Leben ein, was unweigerlich zu Problemen führt …

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €!

Warten auf den Morgenstern

Moderner Liebesroman von Anna S. Bastian

Ella trifft Samu – eine folgenschwere Begegnung. Dabei haben die beiden sich im wirklichen Leben noch nie gesehen …

Die beiden treffen sich zufällig im Chat der “QuizDuell” App; und was zunächst wie eine virtuelle Tändelei ohne Risiko beginnt, entwickelt sich bald zu einem sehnsuchtsvollen Beisammensein per Smartphone. Doch kann diese aufkeimende Liebe im realen Leben Bestand haben? Vor allem: ist wirklich alles so, wie es scheint? „… total nachvollziehbar, glaubwürdig und man fiebert die ganze Zeit mit, ob die beiden zueinander finden.“ (Leserin) (13 Rezensionen / 5,0 Sterne) (288 Seiten) – noch günstig?

Wer „Warten auf den Morgenstern“ liest, begibt sich mit Ella auf eine Gratwanderung, denn im Fortschreiten der Geschichte tun sich diverse Abgründe auf. Auf der einen Seite liegt die Alltagsrealität einer Frau, die alles andere als ein glückliches Leben führt, und auf der anderen Seite befindet sich der unbekannte Samuel, dessen virtuelles Bild mit der Zeit immer mehr Risse bekommt. Als Ella endlich begreift, auf was sie sich eingelassen hat, ist es zum Umkehren schon viel zu spät.

Nein. Dieser Roman ist kein Thriller. Es handelt sich vielmehr um eine spannende, moderne Beziehungsgeschichte aus der Generation Smartphone, die den ganz normalen Wahnsinn auf dem Schlachtfeld der zwischenmenschlichen Kommunikation beschreibt. Was am Ende des Weges auf die Protagonistin wartet, liegt lange Zeit im Dunkeln. Wird es für Ella einen Morgenstern geben?

Besuchen Sie Anna S. Bastian bei Facebook und auf ihrer Homepage!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*