Buchempfehlung: „Die Heuschrecke“, ein St. Pauli-Thriller von René Junge

Hamburg St. Pauli ist seit jeher das Amüsierviertel, in dem nicht nur die käufliche Liebe, sondern auch Armut und gescheiterte Existenzen zu Hause sind. Doch gerade das verleiht diesem Stadtteil seinen einzigartig verruchten und rauen Charme … (Ein Gastbeitrag von René Junge)

Simon Stark, ein ehemals alkoholabhängiger Afghanistanveteran, arbeitet für die gemeinnützige Einrichtung Hilfebus e.V., deren Chefin Sophie Palmer ihm einst eine Chance gegeben hat, die ihm sonst niemand geben wollte.
Eines Tages wendet sich Sophie an den Ex-Soldaten, weil sie nicht mehr weiter weiß. Es kursieren Gerüchte, dass die Obdachlosen auf St. Pauli von brutalen Schlägern drangsaliert werden. Die Polizei schaut entweder weg oder ist machtlos.
Eine Sozialarbeiterin und ein Krüppel, nur noch unterstützt von einer gealterten Hackerin und einem schlaksigen Studenten: das ist keine gute Ausgangsbasis für eine Auseinandersetzung mit rücksichtslosen Gangstern …

Die Schläger entpuppen sich als Speerspitze einer skrupellosen Investment-Heuschrecke. Dieses St. Pauli soll ein Stadtteil der Reichen werden – Luxus-Appartements, feine Läden und teure Hotels sollen dem Immobilenhai Bertrand Boyle gigantische Gewinne ermöglichen!

Aktion: nur 99 Cent statt 2,99 €

Die Heuschrecke

Thriller von René Junge

Wie eine Heuschrecke fällt ein Immobilienhai über St. Pauli her. Er säubert den Stadtteil auf brutale Art …

Simon Stark, der traumatisiert aus Afghanistan zurückgekehrt und in der Gosse gelandet war, muss wieder ran: diesmal werden die Schwächsten entwurzelt, der brutale Immobilienhändler Bertrand Boyle vertreibt gierig die Menschen im Hamburger Kiez aus ihren Wohnungen. Doch diese Firma kämpft mit harten Bandagen, wie Simon und seine Freunde bald feststellen – die „Heuschrecke“ beißt unbarmherzig zu! Der zweite „Simon Stark“-Thriller, wieder rasant, packend und auf Highspeed! „Die schnellen Szenenwechsel und die unterschiedlichen Perspektiven lassen einem beim Lesen kaum eine Atempause …“ (Leserin) (4 Rezensionen / 5,0 Sterne) (218 Seiten) – noch günstig?
Heute auch nur 99 Cent: Aktenzeichen Tod, der erste Simon Stark – Thriller!

Die Schlacht, die zwischen den ungleichen Gegnern entbrennt, ist unbarmherzig, brutal und für Simon und Sophie nahezu aussichtslos. Jetzt kann ihnen nur noch die Solidarität der Menschen vom Kiez helfen. Nur müssen die erst einmal überzeugt werden …

„Die Heuschrecke“ ist der zweite Simon Stark Thriller. Jedes Buch der Reihe kann problemlos für sich allein gelesen werden. Seien Sie dabei, wenn der uralte Kampf David gegen Goliath in einem völlig neuen Gewand daherkommt. Atemloses Tempo und rasante Action werden Sie nicht mehr loslassen, bis Sie auf der letzten Seite angekommen sind!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*