Buchempfehlung: „Die Dunkelheit in dir“, ein sinnlicher Liebesroman von Emilia Lucas

Eine verzweifelte Programmiererin, die nicht so abgebrüht ist, wie sie tut. Ein perfekter Liebhaber, dem seine geübten Handgriffe nicht weiterhelfen. Und Sex, der nicht nur sinnlicher Spaß ist, sondern auch schmerzhafte Provokation und zärtliche Liebkosung. Leidenschaft, die die Seele entblößt. (Ein Gastbeitrag von Emilia Lucas)

Emilia Lucas

Emilia Lucas

Das sind die Dinge, die ich an „Die Dunkelheit in dir“ unheimlich liebe. Aber so war es nicht von Anfang an. Es begann wie eine jener typischen Erotikstorys, mit einem reichen, unfassbar attraktiven Kerl und einer unsicheren Frau, die noch nie echte Leidenschaft erlebt hat. Prinzipiell sind diese Elemente auch immer noch da. Nur ist der reiche Kerl in seinem Herzen Programmierer geblieben, auch wenn er die Softwarefirma inzwischen leitet. Und die Frau auf der Suche nach Leidenschaft ist es, die ihm das unmoralische Angebot macht. Sie will ihre Software zurück, ihre einzige Rettung, dafür würde sie alles tun.

Doch schnell wird Ivy klar, dass sie Julian nicht nur deshalb den Deal vorgeschlagen hat. Sie hat es getan, weil in dem Moment, in dem sie nach zehn Jahren wieder vor ihm stand, die alten Gefühle zurückgekommen sind. Die Sehnsucht nach seiner Nähe, die sie nie haben konnte. Der Schmerz über sein plötzliches, unerklärtes Verschwinden. Und das Wissen, dass er immer noch der einzige ist, der wirklich ihr Herz berührt. Wer, wenn nicht er, könnte ihr eine Nacht schenken, die sie niemals vergessen wird? Wer, wenn nicht er könnte ihr zeigen, was Leidenschaft wirklich bedeutet?

Ivys Erwartungen wachsen ins Unermessliche und es geschieht das, was sie nie erwartet hätte: Der Sex mit Julian ist schrecklich. Noch schlimmer. Er ist wie immer. Gerade mit ihm hätte es nicht so sein dürfen!
Ivy verspannt sich immer mehr und Julian nutzen seine perfektionierten Liebhaberkünste immer weniger. Er muss sich etwas einfallen lassen. Doch was wie eine sinnliche Herausforderung beginnt, wird schnell zu einem gefährlichen Spiel, in dem jede Liebkosung, jedes Zugeständnis, jedes einzelne Wort eine Gefahr bedeutet. Die Gefahr, alte Wunden wieder aufzureißen, die Gefahr sich seinen Ängsten stellen zu müssen. Die Gefahr festzustellen, dass man es vielleicht nicht kann …

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 4,99 €!

Die Dunkelheit in Dir

Erotischer Liebesroman von Emilia Lucas

Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts …

Ivy hat alles verloren: ihre Firma und die Rechte an der Software, die sie geschrieben hat. Und ausgerechnet ihr Exfreund, der erfolgreiche Unternehmer Julian, hat Ivys ehemaligen Besitz nun in seinen Händen. Als Ivy Kontakt aufnimmt, flammen die alten Gefühle wieder auf – Julian fordert eine Nacht mit ihr. Ivy schlägt ein. Doch dann brechen die alten Verletzungen auf, und die beiden müssen aufs Neue lernen, sich völlig zu vertrauen, um sich ganz hingeben zu können. Ein emotionaler, teils dramatischer erotischer Liebesroman! „Mal ganz zärtlich und vorsichtig, dann eher hart und einnehmend, einfühlsam oder rücksichtsvoll, aber in jedem Fall immer sehr leidenschaftlich …“ (Leserin) (8 Rezensionen / 4,2 Sterne) (144 Seiten) (Droemer Knaur Feelings) – noch günstig für Kindle oder für Tolino?

Und so wurde aus der Erotikstory eine Geschichte, die mich beim Schreiben tief berührt und aufgewühlt hat. Statt den Roman nur mit Erotik auszuschmücken, sind es nun diese Szenen, diese Momente, in denen man so verletzlich ist, wie niemals sonst, die Augenblicke, in denen man nicht anders kann, als sich vollkommen vor dem anderen zu entblößen, die die Geschichte von Ivy und Julian erzählen. Mit jeder Berührung, jedem Atemzug, jeder winzigen Zärtlichkeit.

Nach der emotionalen und sinnlichen Reise von Ina und Josh in „Steal my Heart“ war ich gespannt auf das neue Werk von Emilia Lucas.
„Die Dunkelheit in dir“ überzeugt mit dem gewohnt gefühlvollen Schreibstil und tiefgründigen Figuren. (Anja, Bambinis Bücherzauber)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*