Buchempfehlung: „Krähenmutter“ – der neue Thriller von Catherine Shepherd

Endlich ist er da, mein erster Thriller mit Laura Kern, Spezialermittlerin für besonders schwerwiegende Verbrechen beim Landeskriminalamt Berlin. (Ein Gastbeitrag von Catherine Shepherd)

Catherine Shepherd

Catherine Shepherd

Ihr erster Fall hat es in sich, denn er konfrontiert Laura mit der eigenen Vergangenheit. Kinder verschwinden spurlos und Laura, die selbst als kleines Mädchen das Opfer einer Entführung war, muss ihr rätselhaftes Verschwinden lösen. Dabei kommt Laura die eigene Geschichte zugute, denn genau diese Erfahrung ist es, die aus ihr eine außergewöhnliche Ermittlerin macht.

Das Böse lauert immer hinter einer freundlichen Maske. Lassen Sie sich von mir in einen spannenden Thriller entführen, der Sie garantiert nicht mehr schlafen lässt!

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 2,99 €

Krähenmutter

Thriller von Catherine Shepherd

Das Böse lauert immer hinter einer freundlichen Maske …

Der Berliner Kommissarin Laura Kern wird ein erschreckender Fall zugeteilt: ein Baby wurde in einem Supermarkt entführt – es gibt keinen Hinweis auf eine Erpressung, der wenige Monate alte Junge ist einfach verschwunden. Als weitere Kleinkinder entführt werden, weiß Laura, dass sie sich ihrem eigenen Kindheitstrauma stellen muss. Denn es bleibt ihr nur noch wenig Zeit, will sie die Kinder retten! Der neue, spannende Thriller von Bestsellerautorin Catherine Shepherd! „Fantastisch. Mitreißend. Spannend. Absolute Leseempfehlung!“ (Leserin) (4 Rezensionen / 5,0 Sterne) (330 Seiten) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Zitat aus dem Buch:
„Ganz plötzlich fiel ihr wieder ein, was ihre Mutter ihr immer eingetrichtert hatte: ›Vertraue keinem Fremden!‹ Laura bekam es mit der Angst zu tun. Sie blieb stehen, doch der Mann hielt fest ihre Hand und zog sie weiter. Laura presste ihre schmalen Füße in den Boden und versuchte, ihre Hand frei zu bekommen. Doch der Griff des Mannes wurde jäh zu Stein, und als er sich umdrehte und wütend zu ihr hinunterblickte, da sah Laura zum ersten Mal das Raubtier, das sich hinter seiner freundlichen Maske verbarg. Das Böse blitzte aus seinen Augen, und Laura wusste, dass er sie töten wollte. Doch es war zu spät. …“
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*