Buchempfehlung: „Tiefseeperle“, ein sinnlicher Liebesthriller von Tabea S. Mainberg

Vor zwei Jahren erblickte mein Debütroman „Tiefseeperle“ das Licht der Bücherwelt. In dieser Zeit ist viel passiert und es folgten weitere Romane. Für mich ist es spannend, die eigene Entwicklung anhand meiner Bücher zu verfolgen. Schreiben ist ein Handwerk, bei dem man sich stetig verbessern sollte. Dies ist mein Anspruch. Aus diesem Grund hat die „Tiefseeperle“ eine Überarbeitung durchlaufen. Heute präsentiere ich Euch mein Erstlingswerk im neuen Gewand – innen wie außen! (Ein Gastbeitrag von Tabea S. Mainberg)

Cover_klein (974x757) (1)

Tabea S. Mainberg

Geblieben ist meine Passion beim Schreiben, nach dem Motto: „In Dir muss es brennen – was Du in anderen entzünden willst“. Ich liebe es, in die Welt meiner Protagonisten einzutauchen, mit ihnen zu leben, zu lieben und zu leiden.
Mit meinem Debütroman hatte ich mich für ein Genre entschieden, mit dem ich seit Jahren verbunden bin. Vor „Shades of Grey“ gab es bereits eine Fangemeinde dieser Belletristik – durch den Boom werden die bizarren Praktiken und diese Neigung aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.

Mit der „Tiefseeperle“ wollte ich einen Roman schreiben, der den wahren BDSM-Anhänger und den Fan von gefühlvollen Liebesgeschichten anspricht. Meine Leser haben mir in zahlreichen Rezensionen bestätigt, dass ich ihnen das Thema auf aufregende und sinnliche Weise näher bringen konnte. Sie erfahren, was sich hinter der bedingungslosen Hingabe der Sub zu ihrem Dom verbirgt. Was sie antreibt, Schmerz mit Lust zu verbinden.

Ein Rezensent schrieb über den Roman, dass es um viel mehr geht, als um die erotischen Erlebnisse der Protagonisten. Es geht um Ängste, die überwunden werden müssen, um Sehnsüchte, die nicht gelebt werden können. Damit ist meine „Botschaft“ auf den Punkt gebracht. Oft braucht es Zeit, Vertrauen und Mut zurückzugewinnen und sich auf das einzulassen, was man schon längst für verloren geglaubt hat. Die Perle von der Muschel, in der sie über Jahre gereift ist, befreien …

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Eintauchen in die bizarren Welten!

Tiefseeperle

Sinnlicher SM-Liebesthriller von Tabea S. Mainberg

Victoria Du Mont, eine erfolgreiche professionelle Domina aus Berlin, trifft auf einer elitären Fetischparty den geheimnisvollen Grafen, der ihre wahren Gefühle und Leidenschaften als devote Gespielin erkennt …

Victoria ist eine durchsetzungsstarke, beliebte Domina; kein Fetisch ist ihr fremd. Nur in die Rolle der Unterwerfung muss sie noch finden – ein maskierter Graf bondagiert sie gekonnt. Doch kann sie auch wirklich lieben? Maximilian umwirbt sie, doch ein düsteres Geheimnis steht zwischen den beiden. Dorthin, wo „Shades“ sich nicht hintraut, führt die Autorin den erwachsenen Leser offenherzig, emotional und in einem sehr guten, lebendigen Stil. „Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, Shades of Grey kann einpacken.“ (Leser) (68 Rezensionen / 4,8 Sterne) (197 Seiten) (ab 18) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Ein Rezensent schrieb über den Roman, dass es um viel mehr geht, als um die erotischen Erlebnisse der Protagonisten. Es geht um Ängste, die überwunden werden müssen, um Sehnsüchte, die nicht gelebt werden können. Damit ist meine „Botschaft“ auf den Punkt gebracht. Oft braucht es Zeit, Vertrauen und Mut zurückzugewinnen und sich auf das einzulassen, was man schon längst für verloren geglaubt hat. Die Perle von der Muschel, in der sie über Jahre gereift ist, befreien …

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Eintauchen in die bizarren Welten.

Besuchen Sie die Homepage der Autorin und geben Sie auf der Facebook-Seite ein Like!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*