Buchempfehlung: „So weit uns Träume tragen“, ein historischer Schicksalsroman von Christiane Lind

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, alles hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen? Wenn sich diese Chance als erste-Klasse-Ticket für das prächtigste Schiff der Welt bietet, würdet ihr nein sagen? (Ein Gastbeitrag von Christiane Lind)

Christiane Lind

Christiane Lind

Genau vor diese Frage habe ich meine Heldinnen Paula und Luise gestellt. Im Jahr 1912 haben beide große Träume: Paula will Schauspielerin werden, Luise möchte Mode entwerfen. Dafür haben die jungen Frauen einiges auf sich genommen. Sie haben ihre Familien verlassen und leben in Berlin von der Hand in den Mund. Die nächste Theatersaison verspricht ihnen endlich den erwünschten Durchbruch!
Plötzlich scheint sich die Welt gegen Paula und Luise verschworen zu haben. Sie verlieren Arbeit und Wohnung und stehen vor dem Nichts. Der einzige Lichtstreif am Horizont ist ein Ticket für die Titanic, verbunden mit einer Einladung nach New York. Kurzentschlossen packen die beiden ihre Siebensachen und begeben sich an Bord des „Schiffs der Träume“.
Auf der Titanic genießen sie und ihr Hündchen Valentino die Annehmlichkeiten einer Reise in unglaublichem Luxus. Wie im Rausch verbringen unsere Heldinnen die Tage auf See. Schnell ziehen die attraktiven Frauen die Aufmerksamkeit etlicher Verehrer auf sich. Luise findet ihr Glück in Gestalt des smarten Stewards Leonard, während der geheimnisvolle Ferdinand von Fahlbusch sich für Paula interessiert. Wird sie seinem Werben nachgeben oder folgt sie ihrem Lebenstraum?
Dann kollidiert das stolze Schiff mit einem Eisberg und der Kampf ums Überleben beginnt. Paula und Luise versuchen verzweifelt, die Menschen zu retten, die ihnen am Herzen liegen. Ob es ihnen gelingt? Lest selbst!

Aktion: nur 99 Cent statt 3,99 €

So weit uns Träume tragen

Historischer Schicksalsroman von Christiane Lind

Zwei mutige Freundinnen. Ein Mann mit finsteren Plänen. Ein Schiff auf fataler Jungfernfahrt …

Die Schauspielerin Paula und ihre Freundin Luise erleben im Berlin des Jahres 1912 glänzende Erfolge am Theater, bis nach Amerika reicht ihr Ruhm. Doch eine Intrige um einen gefälschten Schuldschein zieht den beiden Frauen den Boden unter den Füßen weg; wie gut, dass ein Verehrer aus Hollywood die beiden Damen in die Staaten einlädt! Sogar ein Ticket schenkt er ihnen: eine schöne Kabine auf dem Luxusliner Titanic. Doch kaum an Bord bemerken Paula und Luise, dass sie auf dieser Reise zum Ziel eines Mannes werden, der dunkle Pläne verfolgt … ein spannender Schicksalsroman, der schließlich an dem berühmten Eisberg seinen Höhepunkt findet! Die Autorin Christiane Lind veröffentlichte bereits bei den Verlagen Aufbau, Rowohlt und Knaur. Ihr Roman „Im Schatten der goldenen Akazie“ erreichte 2016 die Top 10 der BILD-Bestsellerliste. „Eine atemberaubende und berührende Geschichte …“ (Leserin) (29 Rezensionen / 4,7 Sterne) (364 Seiten) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Liebe Leserinnen und Leser, willkommen an Bord des schönsten Schiffs der Welt. Ich wünsche euch eine mitreißende und emotionale Reise.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*