Buchempfehlung: „Die Entführung des Rasputin“, ein Thriller von Mart Schreiber

„Die Entführung des Rasputin“ ist mein drittes Buch und gleichzeitig mein erster Roman. In den ersten beiden Büchern habe ich Kurzgeschichten aus Wien veröffentlicht. Auch mein neuer Roman spielt in Wien. (Ein Gastbeitrag von Mart Schreiber)

Mart SchreiberDas persönliche Schicksal von David Kapper, der eine Radiosendung à la „Trost und Rat“ für junge Menschen moderiert, steht im Vordergrund. Ein absurd klingender Anruf wirft ihn aus seiner so geschätzten Komfortzone. Der Anrufer, dessen ungewöhnliche Floskeln David an einen alten Studienkollegen erinnern, behauptet allen Ernstes, den russischen Präsidenten entführt zu haben, der sich anlässlich einer großen Syrien-Konferenz in Wien aufhält. Absurd eben, noch dazu wird nichts davon in den Medien verlautbart.
Komisch nur, dass David daraufhin vom russischen Geheimdienst und dem Verfassungsschutz verfolgt wird. Er macht sich immer mehr verdächtig, obwohl er mit dieser angeblichen Entführung nichts zu tun hat. Die Russen und der Verfassungsschutz interessieren sich besonders für seine Freundin Miriam, die am gleichen Tag spurlos verschwunden ist. Gemeinsam mit seinem Freund Flo, der Journalist bei der Stadtzeitung ist, versucht David, Licht ins Dunkel zu bringen. Wenige Tage später taucht der russische Präsident wieder in Moskau auf. Hat sich David alles nur eingebildet?

Aktion: nur 99 Cent statt 2,99 €

Die Entführung des Rasputin

Thriller von Mart Schreiber

David ist kein Überflieger, nicht ambitioniert. Aus politischen Dingen hält er sich am liebsten raus …

„Tea and Sympathy“ heißt die beliebte Wiener Rundfunksendung, in der Radiomoderator David Anrufe zu allen Themen entgegennimmt. Doch an diesem Abend ruft kein verlorenes Herz, sondern ein mysteriöser „Salim“ an, der behauptet, den russischen Präsidenten „Rasputin“ entführt zu haben. Nur ein dummer Scherz? Als kurz darauf russische Sicherheitsleute in das Studio eindringen, Davids Freundin Miriam spurlos verschwindet und sich der Verfassungsschutz für ihn interessiert, ist David überzeugt, in eine weltbewegende Terroraktion verwickelt worden zu sein. Als kurz darauf Präsident „Rasputin“ im russischen Fernsehen auftaucht, als sei nichts passiert, kommt David ein Verdacht. Doch die Suche nach der Wahrheit ist gefährlich … „Ein politischer Thriller, spannend und beklemmend zugleich …“ (Leserin) (9 Rezensionen / 3,6 Sterne) (184 Seiten) – noch günstig?

Die Weltpolitik wird immer absurder. Wer hätte vor einem Jahr auf Donald Trump gewettet, wer hätte geglaubt, dass in Frankreich die politischen Parteien hinweggefegt werden? Nicht ist absurder als die Wirklichkeit.
Medien bestimmen die Wirklichkeit für einen Großteil der Menschen. Fake News sind das eine, eine Nachrichtensperre sind eine extreme Form von Fake News. Was nicht berichtet wird, hat auch nicht stattgefunden. Darum geht es auch in meinem Buch. Was können wir noch glauben, was erfahren wir gleich gar nicht? Wie würden wir uns verhalten, wen wir ohne jeden ersichtlichen Anlass in die Fänge von Geheimdiensten gerieten? Wir wären vermutlich keine Helden und würden uns nur mehr verfolgt fühlen. Wie geht David Kapper damit um?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*